Rund 280 Km nördlich von Durban befindet sich das älteste Tierschutzgebiet Südafrikas, der Hluhluwe-iMfolozi-Park. Er liegt mitten im zentralen Zululand in der Region Kwazulu-Natal.

Wir erkunden den Park von St. Lucia aus. St. Lucia ist der perfekte Ausgangsort für Safaris im Hluhluwe-iMfolozi-Park und auch für Erkundungen im iSimangaliso-Wetland Park, wo wir viele Nilpferde und Krokodile gesehen haben.

Safari im Hluhluwe-iMfolozi-Park – dem ältesten Tierschutzgebiet Südafrikas

Safari im Hluhluwe-iMfolozi-Park in Südafrika

Die Nacht ist kurz. Um 3:30 klingelt der Wecker, um 4 Uhr holt uns der Ranger ab. Von St. Lucia fahren wir ca. noch eine Stunde bis in den Hluhluwe-iMfolozi-Park im offenen Jeep. Um fünf Uhr stehen wir vor dem Eingangstor und verzehren unsere Frühstückspakete, die uns der Ranger aushändigt. Was gibt es besseres als in der Wildnis unter dem freien Himmel Südafrikas zu essen? – In Erwartung auf großartige Erlebnisse? Einst war der Hluhluwe-iMfolozi-Park das Jagdrevier des großen Zulu-Königs Shaka. Wir sind gespannt, was uns der Tag bringen wird: werden wir die Big 5 sehen?

Die letzten Nashörner im Hluhluwe-iMfolozi-ParkSafari im Hluhluwe-iMfolozi-Park in Südafrika

Bekannt ist der Hluhluwe-iMfolozi-Park vor allen Dingen wegen seiner Nashörner. Sowohl das Breitmaulnashorn (White Rhino) als auch das Spitzmaulnashorn (Black Rhino) haben sich hier angesiedelt. Oder sagen wir wieder angesiedelt. In den 1960er Jahren waren beide vom Aussterben bedroht. Im Hluhluwe-iMfolozi-Park existierte das letzte Breitmaulnashorn in freier Wildbahn. Man begann die Population wieder aufzuzüchten und hier wieder anzusiedeln. Dem Spitzmaulnashorn drohte das gleiche Schicksal. Heute hat man mit der Aufzucht und Wiederansiedlung der Nashöhrner Erfolge. Sowohl Breitmaulnashorn als auch Spitzmaulnashorn leben hier wieder friedlich in freier Wildbahn. Wobei Wilderer den beiden das Leben immer noch schwer machen. Das Nashorn gehört nach wie vor zur begehrten Jagdtrophäe unter Wilderern. Aus ihrem Horn wird Potenzmittel gemacht, wofür Asiaten große Summen zahlen, so dass Wildererei trotz großer Strafen ein lohnenswertes Geschäft ist. Das Breitmaulnashorn oder im Englischen White Rhino genannt, unterscheidet sich durch seine breite Lippe vom Spitzmaulnashorn, das eine spitzige Lippe hat und im englischen Black Rhino heißt. Das Breitmaulnashorn ernährt sich ausschließlich von Gras, während das Spitzmaulnashorn Laub und Blätter von Büschen frisst, wofür es die spitzigere Lippe benötigt. Spitzmaulnashörner sind weit mehr vom Aussterben bedroht als Breitmaulnashörner, daher sieht man sie auch seltener. Aber im Hluhluwe-iMfolozi-Park hat man die besten Chancen dafür, denn hier leben die größten Nashorn Populationen Afrikas, selbst in Tansania habe ich nur ein einziges Nashorn gesehen, hier läuft mir tatsächlich schon bald eines vor die Kameralinse. Erst erspähe ich mit Mühe welche in weiter Ferne. Und das sieht schon krass aus, so einen großen dunklen Fleck in mitten der grünen Landschaft zu erhaschen.  Kurz darauf stehe ich nur wenige Meter vor einer kleinen Familie an Breitmaulnashörnern: zum ersten Mal erspähe ich ein Nashorn in freier Wildbahn in seiner ganzen Größe. Und diese Tiere sehen einfach krass aus, echte Urzeittiere mit einem massigen schweren Kopf, kleinen Augen und Öhrchen, aber einem bulligen Körper. Bis zu 1.400 Kg werden sie schwer, sind reine Pflanzenfresser und sehr ängstlich wenn sie Geräusche hören.

Safari im Hluhluwe-iMfolozi-Park in Südafrika

Ein Breitmaulnashorn aus nächster Nähe im Hluhluwe-iMfolozi-Park in Südafrika

Safari im Hluhluwe-iMfolozi-Park: Auf der Suche nach den Big 5

Safari im Hluhluwe-iMfolozi-Park in Südafrika

Aber nicht nur Nashörner kann man im Hluhluwe-iMfolozi-Park sehen. Wenn man Glück hat, sieht man auch die Big 5, also Löwe, Elefant, Büffel, Nashorn, Leopard. Auf alle Fälle sieht man Elefanten und verschiedene Antilopenarten wie Kudus, Impalas, Nyala, Giraffen und viele Vögel. Das erste Tier, dass unseren Weg kreutzte war eine etwas scheue Giraffe. Giraffen wirken einfach immer mayestätisch und sind die absoluten Topmodels für Fotografen, wie ich finde. Auf der Straße hat sich auch ein kleines Chamäleon verloren und versucht grade seine Farbe auf grau umzustellen, unser Guide holt es von der Straße weg und setzt es später im Busch wieder aus, aber so konnte ich zum ersten Mal auch ein Chamäleon sehen und das auch noch wie es seine Farbe wechselte.

Safari im Hluhluwe-iMfolozi-Park in Südafrika

Von weiter Ferne sehen wir auch zwei Löwen Männer am Flussufer baden. Gemütlich trotten sie am Flusslauf entlang. Die Jagd der Jeeps auf die Löwen beginnt. Aber wir kommen nicht nah genug an sie heran, um ein gutes Foto zu machen. Wir hatten leider auch nur eine Halbtagessafari. Bei einer Ganztagessafari sieht man vielleicht mehr Tiere. Aber da wir noch den Kruger Nationalpark vor uns haben, sind wir absolut zufrieden mit der Safari im Hluhluwe-iMfolozi-Park, denn nirgendwo sonst habe ich soviele Nashörner aus nächster Nähe gesehen, auch wenn es nur Breitmaulnashörner waren, aber allein dafür hat sich die Safari gelohnt.

Safari im Hluhluwe-iMfolozi-Park in Südafrika

Störche überwintern hier gerne

Safari im Hluhluwe-iMfolozi-Park in SüdafrikaSafari im Hluhluwe-iMfolozi-Park in Südafrika

Infos für deine Safari im Hluhluwe-iMfolozi-Park

 Größe: ca. 96 Ha
Tiere: ca. 1.250 Breitmaulnashörner,  ca. 300 Spitzmaulnashörner, ca. 200 Löwen, 80 Leoparden, 700 Elefanten, 5.500 Büffel. Daneben Zebras und div. Antilopen und Vogelarten.
Wann ist die beste Reisezeit für eine Safari im Hluhluwe-iMfolozi-Park? Am besten lassen sich die Tiere in den südafrikanischen Wintermonaten beobachten, denn dann ist es trocken und die Tiere kommen zu Wasserlöchern. Im Sommer ist es sehr heiß und es kann auch häufiger regnen.
Öffnungszeiten: Sommermonate November bis Februar: 05.00 bis 19.00 Uhr Wintermonate: März – Oktober: 06.00 bis 18.00 Uhr
Eintrittspreise: ca. 210 Rand Erwachsene, Kinder ca. 105 Rand


Ich habe den Hluhluwe-iMfolozi-Park im Februar besucht. Wir erkundeten ihn von St. Lucia aus. In St. Lucia haben wir auch eine Bootssafari im UNESCO Weltkulturerbe iSimangaliso-Wetland-Park gemacht, wo wir viele Nilpferde und Krokodile besichtigt haben.

Diese Safari lag auf meiner Reiseroute zwischen Durban und Swasiland.

Meine Tipps für St. Lucia

St. Lucia eignet sich bestens für die Erkundung des Nationalparks. Hier findest du viele Unterkünfte, Restaurants, Tankstellen und Supermärkte.

Übernachten in St. Lucia

Ich habe in der Shonalonga Lodge übernachtet.

Restaurant Tipp: fishermanns Bar

Zulu Kultur in St. Lucia erleben

St. Lucia liegt in der Zulu-Region. Die Zulus haben eine ganz eigenen Kultur und Sprache. Du musst unbedingt einen Zulu-Tanz mal miterlebt haben. In ihrer Sprache heißt iSimangaliso übrigens Wunder – der Park ist also die Welt der Wunder.

Reiseführer für Südafrika

Der Dumont Reiseführer Südafrika beinhaltet leider nur Südafrika ohne Swasiland & Lesotho. Dafür ist er aber sehr umfangreich. Detaillierte Infos zu Natur, Landschaft, Wildlife, Geschichte, Kultur uvm. Auch sehr hilfreich ist die große faltbare Karte zum Herausnehmen. 24,99 Euro
DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Südafrika: mit Extra-Reisekarte*

 

 

 

 Lonely Planet Reiseführer Südafrika, Lesoto & Swasiland (Lonely Planet Reiseführer Deutsch)*

Der Lonely Planet Reiseführer beinhaltet auch Lesotho & Swasiland.24.99 Euro.

 

 

 

 

Stefan Loose Reiseführer Südafrika – Lesotho und Swasiland: mit Reiseatlas*

 

 

 

 

 

meine Route durch Südafrika ist übrigens die gleiche wie in dem Film Südafrika, der ein sehr großer Erfolg in den Kinos war und der ganz interessant gemacht ist:

Südafrika – Der Kinofilm 

 

 

 

 

 

Warst du schon einmal im Hluhluwe-iMfolozi-Park? Welche Erfahrungen hast du gemacht?

Wenn dir dieser Reisebericht gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden auf facebook und pinterest.Abonniere auch die kostenlosen Reisetipps für unterwegs & daheim mit vielen Reisetipps. 

Diese Reise ist eine rein privat organisierte und selbstfinanzierte Reise.

*Die Links in diesem Artikel führen zu Partnerseiten. Solltest du darüber ein Produkt erwerben, erhalte ich eine kleine Provision, die es mir ermöglicht, diese Webseite zu betreiben und Informationen weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen. Vielen Dank für deine Unterstützung.

Reiseberichte aus Südafrika

Safari im Krüger Nationalpark Südafrika

Safari im Krüger Nationalpark in Südafrika

Safari im Krüger Nationalpark in Südafrika – Reisebericht, persönliche Erfahrungen & praktische Infos für deine Safari. Uuaarrrghhh! Das Röhren dröhnt […]

Read More
Safari im Hluhluwe-iMfolozi-Park in Südafrika

Safari im Hluhluwe-iMfolozi-Park in Südafrika

Rund 280 Km nördlich von Durban befindet sich das älteste Tierschutzgebiet Südafrikas, der Hluhluwe-iMfolozi-Park. Er liegt mitten im zentralen Zululand […]

Read More
iSimangaliso Wetland Park Südafrika

Bootstour durch das UNESCO Weltnaturerbe iSimangaliso Wetland Park in St. Lucia

Von Durban aus fahren wir weiter entlang der Küste Richtung Norden und kommen in St. Lucia an. St. Lucia ist […]

Read More
Durban

Durban und KwaZulu Natal: 5 Dinge, die du in Durban tun kannst

Durban. Schon die Fahrt in die Stadt hinein brachte bei mir ein beklemmendes Gefühl auf. Irgendwas ist hier anders als […]

Read More
Drakensberge

Wandern in den Drakensbergen in Südafrika

Von Lesotho aus fahren wir direkt in die Drakensberge – die Drachenberge, wie sie auf deutsch heißen. Die Drakensberge sind […]

Read More
Lesotho - ein Königreich im Himmel

Lesotho - ein Königreich im Himmel

Schon am Morgen bin ich aufgeregt, denn wir werden heute die Grenze zu Lesotho überqueren. Lesotho – ein kleines Königreich, […]

Read More
Valley of Desolation Graaff Reinet -Südafrika

Graaff Reinet und ein Sundowner im Valley of Desolation

Wir verlassen die abwechslungsreiche Garden Route mit ihren wunderbaren Stränden in Plettenberg Bay und Wilderness, der fantastischen Landschaft im Tsitsikamma […]

Read More
Addo Elephant Park Südafrika

Safari im Addo Elephant Park - auf der Suche nach den Big 7!

Der Addo Elephant Park ist vielleicht nicht so berühmt wie der Kruger Nationalpark, aber er wird künftig wohl immer mehr […]

Read More
Tsitsikamma Nationalpark

Wandern im Tsitsikamma Nationalpark an der Garden Route

Wer auf der Garden Route entlang reist, kommt am Tsitsikamma Nationalpark vorbei und sollte hier auch einen Stopp einlegen, denn […]

Read More