Nach Trincomalee an der unbekannten Ostküste von Sri Lanka verschlägt es nur wenige Touristen. Selbst die Pauschal-Rundreisen sparen sich diesen Umweg meist und klappern die Highlights im Landesinneren von Sri Lanka ab. Umso authentischer sind die Eindrücke dieser Region und ich finde ein Abstecher nach Trincomalee ist absolut zu empfehlen, selbst in der Nebensaison. In meinem Reisebericht zeige ich dir die schönsten Sehenswürdigkeiten in Trincomalee und nehme dich mit in eine faszinierende Region.

Reisebericht zu Trincomalee

Tuk Tuks und Mopeds knattern lärmend die Hauptstraße nach Trincomalee entlang. Krabbenfischer waten knietief durch die Tümpel und dürre Kühe weiden auf kargen Wiesen. Wir nähern uns der Küste, biegen von der Hauptstraße ab und durchqueren Kokosnussplantagen. Tropische Wälder, so grün, dass einem die Sinne geschärft werden als würde man sich eines dieser verdammt scharfen Curries reinziehen. Pfaue schreien durch die Leere einer Landschaft, Flughunde hängen an den Stromleitungen herunter und die Termitenhügel werden mit bunten Blumenbändern geschmückt, weil die Einheimischen die darin hausende Kobra milde stimmen wollen. Wenn ich aus dem Fenster unseres Vans schaue, zieht das Land wie ein Film an mir vorüber. Es ist eine andersartige, fremde Welt, in die ich trete. Es fehlt noch an der nötigen touristischen Infrastruktur hier an der Ostküste von Sri Lanka. Stattdessen drängt sich mir nirgendwo so sehr die Ursprünglichkeit dieser Insel auf wie hier an der Ostküste von Sri Lanka, wo das Leben der Einheimischen fern von touristischen Hochglanz-Bildern existieren kann und so etwas Echtes und Schönes ausstrahlen kann.

Trincomalee Ostküste Sri Lanka

Wir sind angekommen, in unserem Hotel am Nilaveli Strand. Etwas heruntergekommen, ist mein erster Gedanke, als ich den Hotelpool sehe, an der Wand bröckelt der Putz herunter. Doch ansonsten ist das Hotel schön, mein Zimmer groß und sauber und das Essen sehr gut. Es ist eines der besten Hotels in der Gegend, auch daran merkt man, wie sehr diese Region in den letzten Jahren vom internationalen Tourismus vernachlässigt wurde. Grund dafür war der langandauernde Bürgerkrieg. Seit dem offiziellen Ende des Bürgerkriegs vor 10 Jahren (2009) kämpft sich die Region ins Leben zurück. Geschäfte und Hotels eröffnen, wo lange nichts war außer gespenstischer Leere. Trincomalee und die Nordostküste von Sri Lanka waren während des Bürgerkriegs hart umkämpftes Gebiet. Tamilen kämpften mit Regierungseinheiten um den Nordosten der Insel, dessen Zentrum Trincomalee werden sollte. Die Tamil Tigers wollten einen unabhängigen Staat gründen, Menschen verschwanden, Familienmitglieder gingen im Irgendwo verloren. Wer konnte floh. Sarath, unser Guide, sagt, in dieser Zeit, war die Stadt verlassen, Häuser verfielen, wurden vom Dschungel überwuchert. Der Tsunami von 2004 tat ein Übriges, um der Region das Letzte zu nehmen.

Heute kann man sich das im lebendigen Trubel von Trinco, wie die Einheimischen sagen, nicht mehr vorstellen. Aber man könnte sich fragen, wie konnte es in einem buddhistisch und hinduistischen Land nur so weit kommen? Vielleicht liegen die Ursprünge in der Kolonialzeit. Denn schon immer war Trincomalee von fremden Mächten besetzt, die eine zerstörerische Kraft entfalteten. Trincomalee nämlich bedeutet soviel wie Tempel. Mit dem Tempel der Tausend Säulen besaß die Stadt seinerzeit den größten hinduistischen Tempel in ganz Asien – bis die Portugiesen ihn 1622 über die Klippen ins Meer stürtzen. Über die Jahrhunderte kämpften Holländer, Portugiesen, Franzosen und Briten um die Stadt an der Ostküste Sri Lankas bis zuletzt die japanische Luftwaffe  im zweiten Weltkrieg einen Fliegerangriff auf Trincomalee flog. Trincomalee verfügt über einen der größten Naturhäfen Asiens, daher war die Stadt strategisch begehrt. Die Stadt hat gelitten und jetzt hat sie es verdient, dass ihre Fassaden wieder auf Hochglanz poliert werden, denn es gibt einiges zu entdecken.

Trincomalee Sehenswürdigkeiten: Thiru Koneswaram TempelTrincomalee Ostküste Sri Lanka

Die Region um Trincomalee ist stark hinduistisch geprägt und von hinduistischen Tamilen besiedelt. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Trinco gehört daher auch das größte hinduistische Heiligtum: der Thirukoneswaream Tempel. Das ist jener Tempel, der von den Portugisischen Besatzern 1622 über die Klippen geworfen wurde. Der Tempel wurde auf dem Swami Felsen errichtet und thront auf einer Klippe über dem Meer von wo du eine tolle Aussicht hast. Die Klippe ist auch ein Symbol für die Liebe, denn hier stürtzte sich einst die Tochter eines holländischen Kaufmanns aus Liebeskummer in den Tod. Es handelt sich um einen der größten hinduistischen Tempel, der bereits im 7. Jahrhundert von einem Shiva-Anhänger besungen wurde. Leider wurde die große blaue Shiva-Statue am Eingang bei meinem Besuch grade restauriert.

Vom Hindu-Priester gesegnet

Trincomalee Ostküste Sri Lanka

Wir betreten den Tempel pünktlich um 16 Uhr zur täglichen hinduistischen Zeremonie. Es ist meine erste Begegnung mit der Hindu-Kultur und daher wirkt die ganze Prozedur etwas befremdlich auf mich. Ein Hindu-Priester öffnet ein Türchen und holt die Opfergaben, die die Gläubigen mitgebracht haben zu sich heran, die Gläubigen beten und verlassen den Tempel nach kurzer Zeit wieder. Ich bekomme einen Punkt auf die Stirn gemalt. Die ganze Prozedur hat es etwas mechanisches und ernstes an sich. Eine wichtige Erkenntnis für mich: selbst ein buddhistischer Mönch nahm an der Zeremonie teil. Hinduismus und Buddhismus leben in Sri Lanka und besonders in Trincomalee völlig friedlich nebeneinader her.

Trincomalee Sehenswürdigkeiten: Fort Fredrick

Trincomalee Ostküste Sri Lanka

Fort Frederick in Trincomalee

Die Portugiesischen Eroberer bauten am Fuße der Klippen, wo es zum Hindu-Tempel geht, ein eigenes Fort: Fort Frederich, dieses musst du erst mal durchqueren bevor du die Auffahrt zum Tempel hinauffährst. Aber außer den wunderschönen Bäumen mit ihren fotogenen Wurzeln und ein paar alten Kanonen gibt es nicht so viel zu sehen.

Trincomalee Sehenswürdigkeiten: Besuch auf dem Markt und FischmarktTrincomalee

Trincomalee ist bestimmt nicht die hübscheste Stadt von Sri Lanka, aber wenn man schon mal da ist, könnte man die Markthalle im Zentrum besuchen oder einen Abstecher am Fischmarkt. Hier bekommt man auch einen sehr authentischen Eindruck davon, wie die Einheimischen leben.

Trincomalee Sehenswürdigkeiten: Stadtstrand

Trincomalee Ostküste Sri Lanka

Fischer ziehen die bunten Fischerboote an Land, der Sandstrand wird von grünem Gewächs überwuchert und die Wellen tosen an Land. Am süßesten an diesem Stadtstrand sind aber die Hirsche, die hier überall herumstreunen. Man findet sie eigentlich überall, sowohl am Hindutempel, in Fort Frederick aber wer hat bitteschön schon einmal Hirsche vor einem Traumstrand gesehen? Sie sind so niedlich mit ihren Kulleraugen und zutraulich sind sie auch noch.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nicole (@unterwegsunddaheim) am

Trincomalee Ostküste Sri Lanka

Nilaveli Beach & Pigeon Island

Wenn es Touristen nach Trincomalee an die Ostküste Sri Lankas verschlägt, dann kommen sie wohl wegen der atemberaubenden Strände. Es sollen die schönsten der Insel sein. Kilometerlange Sandstrände mit Palmenhainen ziehen sich 11 Kilometer vor der Stadt am Nilaveli Beach entlang. Davor lagert die kleine Insel Pigeon Island, die vor allem bei Tauchern und Schnorchlern für ihre bunten Korallenriffe bekannt ist. Sie kann nur per Boot erkundet werden. Leider herrschte zu meiner Zeit der Nordmonsun und baden am Strand von Nilaveli war mit lebensgefährlichen Unterwasserströmungen verbunden, so dass schnorcheln leider nicht möglich war. Auch Boote fuhren nicht raus. Aber zumindest relaxen am Strand war drin. Während der Saison kannst du hier gut tauchen, schnorcheln, surfen oder Wahle-Watching-Touren buchen.

Es gibt nicht weit von hier auch eine schöne Lagune, in die man mit Fischerbooten hineinfahren kann.

Mein Hoteltipp für Trincomalee und NilaveliTrincomalee Sehenswürdigkeiten

Hier lag auch mein Strandhotel: Pigeon Island Beach Resort, es ist wirklich eines der schönsten Hotels in Trincomalee mit super Service, gutem Essen im Restaurant (und noch besserem Nachtischbuffeet) und tollem Strand.

Uppuveli Beach

Nicht weniger schön sind die Strände bei Uppuveli, die nur kurz vor Nilaveli liegen. Beide Strände gelten als beliebte Badestrände.

 

Wie du nach Trincomalee kommst

Da Sri Lanka nicht so groß ist, sind die Entfernungen nicht allzu weit. Auf meiner Reise lag Trincomalee auf dem Weg zwischen Sigiriya, Dambulla und Kandy. Es war nur ein kurzer Abstecher an die Ostküste notwendig. Ansonsten kannst du auch sehr günstig mit Helitours direkt von Colomobo aus nach Trincomalee fliegen oder nimmst den Expressbus, der ca. 8 Stunden lang unterwegs ist.

Wann ist die beste Reisezeit für Trincomalee und die Ostküste von Sri Lanka?

Wer an Stränden, tauchen, schnorcheln und surfen interessiert ist, der wird in Trincomalee die besten Bedingungen dafür finden, hier liegen einige der schönsten Strände der Insel. Allerdings sollte man beachten, dass die beste Reisezeit für die Ostküste in Sri Lanka gegenläufig zur Südwestküste ist. Das liegt an den Monsunzeiten. Wenn an der Südwestküste der Westmonsun herrscht, ist es im Osten schön, wenn im Osten der Nordostmonsun herrscht, ist es im Westen schön.

Beste Reisezeit für Trincomalee an der Ostküste: April bis September

Ich war während des Nordostmonsuns in Trincomalee, also im Januar. Es herrschten starke Unterwasserströmungen, die lebensgefährlich sind. Ich war nur bis zu den Knieen im Wasser, wurde aber sofort darauf hingewiesen, dass dies lebensgefährlich sei.

Unterkünfte in Trincomalee finden

die schönsten Unterkünfte in Trincomalee: Unterkünfte in Trincomalee finden*

Was du über Trincomalee wissen solltest

Wie bereits gesagt, ist Trinco ein überwiegend von Tamilen besiedeltes Gebiet. Es wird überwiegend Tamil gesprochen, das sogar mein singahlesischer Reiseführer nicht verstanden hat. Daher ist die gemeinsame Sprache, die alle verstehen hier englisch.

Heute leben hier wieder alle friedlich zusammen. Es gibt hauptsächlich viele Hinduisten, aber auch Buddhisten, Christen und Muslime.

Lies auch:

Sri Lanka Reisetipps: Die besten Reiseführer für Sri Lanka

Der beste Reiseführer für Individuelles Reisen in Asien:
Stefan Loose Reiseführer Sri Lanka: mit Reiseatlas*

 

 

 

 

 

sehr guter Reiseführer für individuelles Reisen:

Reise Know-How Reiseführer Sri Lanka*

 

 

 

 

 

dieses Geo Special Heft macht Lust auf Sri Lanka, mit tollen Bildern, Fakten über Land & Leute und Hintergrund Reportagen:

GEO Special / GEO Special 01/2018 – Sri Lanka*

 

 

Ich hoffe dieser Artikel hat dir bei der Reiseplanung für deine Sri Lanka Reise geholfen. Wenn du mehr hilfreiche Tipps erhalten willst, abonniere den kostenlosen Newsletter und folge mir auf facebookInstagramund pinterest!

Weitere Reisebericht aus Sri Lanka

Kandy Sehenswürdigkeiten

Kandy Sehenswürdigkeiten & Tipps: Was du in Kandy anschauen solltest

Kandy ist die Haupstadt der Zentralregion von Sri Lanka. Zusammen mit Anaradhapura und Polonnaruwa markiert Kandy das Kulturelle Dreieck der […]

Read More
Wanderung Knuckles Range

Wanderung durch die Knuckles Range im zentralen Hochgebirge von Sri Lanka

Wandern in den Knuckles Range im zentralen Hochgebirge von Sri Lanka und im UNSESCO Weltnaturerbe. Von Dambulla aus fahren wir […]

Read More
Dambulla Sehenswürdigkeiten & Dambualla Höhlentempel

Dambulla Sehenswürdigkeiten: Der Höhlentempel von Dambulla & Tipps für die Umgebung

Dambulla ist eine der wichtigsten Anlaufstädten für Reisen in Sri Lanka. Grund ist der beeindruckende Höhlentempel von Dambulla, der auch […]

Read More
Sri Lanka Reisetipps

Sehenswürdigkeiten in Trincomalee an der unbekannten Ostküste von Sri Lanka

Nach Trincomalee an der unbekannten Ostküste von Sri Lanka verschlägt es nur wenige Touristen. Selbst die Pauschal-Rundreisen sparen sich diesen […]

Read More
Polonnaruwa Highlights

Entdecke die Highlights von Polonnaruwa in der alten Hauptstadt von Sri Lanka

Polonnaruwa ist die alte Hauptstadt von Sri Lanka und gehört seit 1982 zum UNESCO Weltkulterbe. Der archäologische Park der alten […]

Read More
Löwenfelsen Sigiriya Sri Lanka

Lohnt sich ein Besuch am Löwenfelsen Sigiriya mit den Wolkenmädchen Fresken?

In weiter Ferne schimmert die Shilouette des riesigen Felsmonolithen von Sigiriya am schweißgebadeten tropischen  Horizont. Für viele, die nach Sri […]

Read More
Sri Lanka Visum

Wie beantrage ich ein Sri Lanka Visum? - Anleitung für ein Touristen Visum nach Sri Lanka

Als Deutscher Staatsangehöriger benötigst du für die Einreise nach Sri Lanka ein Sri Lanka Visum. Wo und wie du dein […]

Read More
Sri Lanka Reisetipps

Sri Lanka Reisetipps - alles was du zur Reiseplanung für Sri Lanka wissen musst

Sri Lanka ist ein wunderschönes Land – die Perle im Indischen Ozean, wie es so schön heißt. Der Reichtum von […]

Read More

*Die mit* gekennzeichneten Links führen zu Partnerseiten. Solltest du über diese Seiten ein Produkt erwerben, erhalte ich eine kleine Provision, die es mir ermöglicht, diese Webseite zu betreiben und diese Informationen weiterhin für dich kostenlos zur Verfügung zu stellen. Du kannst mich mit einem Kauf unterstützen, es entstehen keinerlei preisliche Nachteile für dich. Vielen Dank für dein Verständnis.