Von Lesotho aus fahren wir direkt in die Drakensberge – die Drachenberge, wie sie auf deutsch heißen. Die Drakensberge sind mit bis zu 3.482 Metern die höchsten Berge im südlichen Afrika und auch hier gilt wie so oft in Südafrika: der Weg ist das Ziel. Die Landschaft entlang des Highways durch den Golden Gate Highway Nationalpark, der uns komplett um das Königreich Lesotho führt, ist atemberaubend. Bizarre Felsformationen ziehen an meinem Fenster vorbei, den Stopp an der Tankstelle nutze ich um ein paar Fotos zu schießen, doch die Fahrt geht weiter ins Zentrum des uKhahlamba-Drakensberg Nationalparks. Seit 2000 gehören die Drakensberge sogar zum UNESCO Weltnaturerbe. Denn neben der atemberaubenden Landschaft fand man hier auch über 30.000 Felsmalerein der Ureinwohner vom San-Volk in über 600 Höhlen.

Drakensberge

Golden Gate Highway National Park

Dieser Artikel enthält Links zu Hotelempfehlungen (Werbung).

Goderson Monks Cowl Golf Ressort

Gegen späten Nachmittag erreichen wir unsere noble Unterkunft: das Goderson Monks Cowl Golf Resort – eine der schönsten Unterkünfte unserer Reise. Es liegt am Fuße der berühmten Monks Cowl, der Mönchskappe, in den sogenannten Champagnerbergen. Nach den einfachen Unterkünften entlang der Garden Route und in Lesotho genieße ich hier erst mal eine heiße Dusche im marmorierten Badezimmer und die Annehmlichkeiten eines modernen Golf Ressorts. Vor meinem Fenster springen Paviane über den Golf Court und am Horizont zeichnen sich die zarten Spitzen der immerhin über 3.000 Meter hohen Berge ab.

Wanderung in den Drakensbergen

Drakensberge

Der Ranger erklärt uns die Pflanzen und Tiere im Drakensberge Nationalpark

Am nächsten Morgen starten wir eine geführte Wanderung mit einem einheimischen Ranger durch die Drakensberge. Vom Ranger erfahren wir einiges über die Fauna in dieser Region, z.B. wie die einheimischen Frauen einst aus Blättern sowas wie Tampons herstellten oder welches Kraut gegen welche Wehwehchen hilft. Sehr aufschlussreich. Wir sehen die Nationalblume Südafrikas, eine Protea.

Drakensberge

Die Nationalpflanze Südafrikas: eine Protea in Blüte in den Drakensbergen

Felszeichnungen der Urbevölkerung des San-Volkes

Er will uns auch einige der San-Felsenmalereien zeigen. Allerdings, so erklärt er uns zu Beginn, wäre die Wanderung zu einer Höhle geplant gewesen, doch diese wäre wegen Unwettern derzeit nicht zugänglich. So sehen wir auf der Wanderung nur einen einzigen Felsen mit einigen Zeichnungen des Ureinwohner Volkes der San. Die Buschmänner des ursprünglichen Afrikas haben hier in über 600 Höhlen Zeichnungen hinterlassen, in denen sie ihre Rituale, ihre Tänze und Tiergemälde für die Nachwelt festhielten.

Drakensberge

prähistorische Felszeichnungen der Urbevölkerung Südafrikas: der San – findet man viele in den Drakensbergen

Wir wandern durch Urwälder und Hochebenen. Nebelschwaden ziehen die Berge hoch und machen allmählich die Sicht auf die Gipfel frei. Doch selbst am frühen Morgen sticht die Sonne bereits vom Himmel herunter, es ist wahnsinnig schwül. Es wird Regen geben, sagt der Ranger.

Drakensberge

 

Der Ranger erzählt auch irgendeine Geschichte von einer einheimischen Frau die in ihrem Leben mehrere Bisse einer Puffotter überlebte. Seit dieser Geschichte konnte ich mich auf nichts anderes mehr konzentrieren als möglichst breitbeinig mit meinen Wanderschuhen auf den Boden zu stampfen, damit ich sämtliche Puffottern vertreibe. Ich habe eine ausgeprägte Schlangenphobie und wir sind hier in einer Puffotter Höhle gelandet! Später gesteht mir unser Koch (ein Südafrikaner im Übrigen), dass er das gleiche dachte wie ich und sich auch nur noch auf seine Schritte konzentrierte wegen der Schlangen. Haha, ich bin also nicht die einzige Memme.

Drakensberge

Endlich sehen wir sie vor uns: die gezackten Gipfel der Drakensberge, die Drachenberge. Majestätisch wie die Gipfel der Dolomiten türmen sie sich vor uns auf. Die Zulu nennen sie uKhahlamba – was soviel wie die “Wand der aufgestellten Sperre” bedeutet.

 

Drakensberge

 

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in den Drakensbergen

Die spektakulärsten Bergketten und Berggipfel liegen in den nördlichen und zentralen Drakensbergen:

Cathedral Peak in den zentralen Drakensbergen

Champagne Castle in den zentralen Drakensbergen

Gigant´s Castle in den zentralen Drakensbergen

Amphitheater im Royal Natal Park.

wer kann legt einen ausführlichen Stopp am Amphietheater ein. Diese Bergkette ist ziemlich bekannt. Sie ist 8 Kilometer lang und nahezu senkrecht. Ich habe sie nur im Vorbeifahren aus der Ferne sehen können, aber fand es bisschen schade, dass wir nicht dort hin sind, da es schon von Weitem spektakulär aussah. Von dort kann man auch gut Wanderungen zu den

Tugla Wasserfällen

machen. Die Tugla Wasserfälle gelten mit 948 Metern als zweithöchste Wasserfälle der Welt.

Sani-Pass

Der Sani-Pass ist die einzige Verbindung von KwaZulu-Natal auf südafrikanischer Seite nach Lesotho. Er gilt als einer der steilsten und spektakulärsten Bergpässe der Welt und kann nur mit Allrad-Fahrzeugen befahren werden. Das ist auch der Grund, weshalb wir ihn nicht gefahren sind, unser Truck (ich habe diese Reise mit nomad adventure Tours gemacht), hätte das nicht geschafft. Wir sind über die Peka-Bridge von Lesotho nach Südafrika eingereist und einmal um das halbe Königreich herumgefahren und schließlich über den Golden Gate Highway Nationalpark in die Drakensberge gekommen – übrigens eine sehr schöne Strecke.

 

Von Durban aus werden auch Tagestouren in die Drakensberge angeboten.

Man ist allerdings lange unterwegs.

Die beste Reisezeit für Wanderungen in den Drakensbergen

Drakensberge

Die beste Reisezeit für eine Wanderung in den Drakensbergen ist im März und April.

Ich war Anfang Februar dort. Es hat an dem Tag übrigens doch noch geregnet, aber erst nachmittags, nachdem ich eine Runde im Pool in unserem Golf Ressort schwimmen war.

  Infos zu den Drakensbergen
höchstes Gebirge im südlichen Afrika mit Gipfeln bis zu 3482 Metern
– natürliches Grenzgebiet zwischen Südafrika und Lesotho, auch in Lesotho findet man die Drakensberge:
Sani-Pass: Bedeutenster Gebirgspass ist der Sani-Pass, der von Südafrika (KwaZulu-Natal) nach Lesotho führt und nur mit Allrad-Fahrzeugen befahren werden kann, er gilt als einer der steilsten und höchsten Bergpässe der Welt
– seit 2000 gehört der uKhahlamba-Drakensberg Nationalpark zum UNESCO Weltnaturerbe
600 Fundstätten mit über 35.000 Felsmalereien der Ureinwohner des San-Volkes, die sich über einen Entstehungszeitraum von 4.000 Jahren erstrecken
– bekannt wegen seiner einzigartigen Naturlandschaft mit vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten

Meine Tipps für die Drakensberge

Übernachten: Goderson Monks Cowl in den Champagner Bergen im Zentrum der Drakensberge

schönes Golf-Resort mit weitläufigem Golf Court (und Pavianen) und netten Pools.

Meine Route durch Südafrika, Lesotho & Swasiland

diese Etappe liegt auf dem Weg von Lesotho nach Durban (kann man auch anders herum machen)

Wer von den Drakensbergen nach Durban fährt kann auch einen Stopp im Mandela Capture Site Museum einlegen. Hier wurde Mandela gefangen genommen. Es ist ein sehr interessantes Museum über Nelson Mandela und seinen langen Weg zur Freiheit.

Auch sehr sehenswert sind die Howick Falls, die wir ebenfalls auf dem Weg nach Durban besucht haben. Dieser schöne Wasserfall stürzt sich immerhin 119 Meter in die Tiefe über ein hohes Felsplatteau und landet dann in einem natürlichen Wasserbecken. Ziemlich schöne Atmosphäre dort, wie ich fand.

Warst du schon einmal in den Drakensbergen wandern? Was hat dir am besten gefallen? Oder möchtest du gerne mal hin? Schreib es mir gerne in die Kommentare und wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn gerne mit deinen Freunden auf facebook oder Pinterest und abonniere meinen kostenlosen Newsletter mit vielen Reisetipps für unterwegs & daheim.

 

*die mit *gekennzeichneten Links führen zu Partnerseiten. solltest du darüber ein Produkt erwerben, erhalte ich eine kleine Provision, die es mir ermöglicht, diese Webseite zu betreiben und Informationen auch weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen. 

Dies ist eine selbstbezahlte private Reise. Alle Kosten für diese Reise trage ich mit meinem Privatvermögen.

Weitere Reiseberichte aus Südafrika

Drakensberge

Wandern in den Drakensbergen in Südafrika

Von Lesotho aus fahren wir direkt in die Drakensberge – die Drachenberge, wie sie auf deutsch heißen. Die Drakensberge sind […]

Read More
Lesotho - ein Königreich im Himmel

Lesotho - ein Königreich im Himmel

Schon am Morgen bin ich aufgeregt, denn wir werden heute die Grenze zu Lesotho überqueren. Lesotho – ein kleines Königreich, […]

Read More
Valley of Desolation Graaff Reinet -Südafrika

Graaff Reinet und ein Sundowner im Valley of Desolation

Wir verlassen die abwechslungsreiche Garden Route mit ihren wunderbaren Stränden in Plettenberg Bay und Wilderness, der fantastischen Landschaft im Tsitsikamma […]

Read More
Addo Elephant Park Südafrika

Safari im Addo Elephant Park - auf der Suche nach den Big 7!

Der Addo Elephant Park ist vielleicht nicht so berühmt wie der Kruger Nationalpark, aber er wird künftig wohl immer mehr […]

Read More
Tsitsikamma Nationalpark

Wandern im Tsitsikamma Nationalpark an der Garden Route

Wer auf der Garden Route entlang reist, kommt am Tsitsikamma Nationalpark vorbei und sollte hier auch einen Stopp einlegen, denn […]

Read More
Top 3 Strände an der Garden Route - Südafrika - Plettenberg Bay

Top 3 der schönsten Strände an der Garden Route

Südafrika ist nicht unbedingt ein Topfavorit, wenn es darum geht, die schönsten Strände für einen Badeurlaub zu besuchen. Aber, das […]

Read More
Oudthoorn Straußenfarm + Cango Caves

Über die Route 62 nach Oudtshoorn zu den Cango Caves und Straußenfarm

Von Stellenbosch fahren wir über die Route 62 nach Oudtshoorn – berühmt durch die Cango Caves und die vielen Straußenfarmen, […]

Read More
Stellenbosch Südafrika

Stellenbosch - 2. älteste Stadt Südafrikas und Zentrum des Weinanbaus

Stellenbosch – zweitälteste Stadt Südafrikas und Zentrum des südafrikanischen Weinanbaus sollte auf keiner Südafrika Reise fehlen. Die Stadt in den […]

Read More
Township Kapstadt Südafrika

Wo Kapstadt unbequem ist: Eine Township Tour durch das älteste Township Langa

Langa heißt Sonne, übersetzt unser Guide. Er sei hier aufgewachsen, in Langa, dem ältesten Township von Kapstadt und einem der […]

Read More