Nicole persönlich: Good bye 2016, hello 2017!

Good bye 2016, hello 2017! – ich wünsche euch allen ein gutes Neues Jahr 2017. Viele freuen sich ungemein auf das Neue Jahr, so mein Eindruck. Ich natürlich auch, denn ich habe mir viel vorgenommen, beruflich und privat. Und bis vor wenigen Tagen habe ich auch noch eine Energie gespürt, die mir hoffentlich helfen sollte, vieles in die Tat umzusetzen, doch seit der Silvesternacht sind meine Energien etwas geschwunden :-). Ich arbeite momentan hart an meiner körperlichen Regeneration. Ich finde für den Blick nach vorn, hilft immer auch ein Blick zurück und daher möchte ich auch noch einmal mit einem Jahresrückblick 2016 Bilanz ziehen und schauen wieviel von meinen persönlichen Träumen ich mir wirklich erfüllen konnte. Anschließend stecke ich mir neue Ziele, will neue Lebensträume verwirklichen, daher interviewe ich mich am Ende dieses Artikels einfach mal selbst zum Thema Vorsätze, dem Glücklichsein und den besten Glücksmomenten. Und vorab noch eine Ankündigung:

2017 startet mit einer Reise nach Thailand

2017 wird gut beginnen, nämlich mit einer längeren Reise. Schon nächste Woche werde ich für drei Wochen nach Thailand durchstarten und ich freue mich auf diesen Trip, denn den wollte ich schon seit 15 Jahren machen. Seit ich zum ersten Mal in Thailand war, auf Phuket, schwärme ich von Thailand. Das war vor Ewigkeiten. Thailand ist längst kein Geheimtipp mehr, fast jeder war schon einmal da. Nur ich kenne bisher wenig von dem Land. Ich fliege von Frankfurt nach Bangkok, von dort werde ich nach Ayutthaya fahren und weiter in den Norden über Sukothai nach Chiang Mai und Chiang Rai. Fünf Nächte bleibe ich in Chiang Mai und fliege dann in den Süden Thailands – nach Ko Samui und Ko Phangan für jeweils weitere fünf Nächte.

Und wie geht es dann weiter? Erst mal der Jahresrückblick 2016

Was habe ich von meinen Vorsätzen erfüllt? Was nicht? Ich ziehe Mal Bilanz im Vergleich zu meinem letzter Jahresrückblick (siehe Jahresrückblick goodbye 2015, hello 2016) und am Ende dieses Artikels interviewe ich mich selbst über Vorsätze, Ziele und das Glücklichsein.

Wieviel von deinen Vorsätzen hast du 2016 wirklich erfüllt?

  • Traumreisen: „mehr Reisen, ich träume von Afrika und Asien“ – done (also Asien kommt erst jetzt, aber geplant habe ich es ja bereits 2016)
  • bei den Kurztrips standen bei mir für 2016 Rom, Istanbul, Dublin und Stockholm ganz oben auf der Liste. Leider ist nur aus Stockholm was geworden. Istanbul hat sich leider für mich erledigt aufgrund der politischen Situation werde ich vorerst nicht mehr in die Türkei reisen solange die Situation sich nicht ändert.
  • für eine Auszeit wollte ich an die Nordsee fahren – done

Meine Bilanz im persönlichen Lebensträume erfüllen ist zumindest im Bereich Reisen ganz gut. Wie steht es mit deiner Reiseträumeliste? Hier nochmal mein persönlicher Jahresreview:

Meine Reisebilanz 2016

  • 9 Trips
  • 7 besuchte Länder und alle davon zum ersten Mal
  • 7 besuchte Bundesländer
  • 11 Flüge
  • 2 Schiffsreisen
  • über 20 Bahnreisen

Januar und Februar 2016

habe ich daheim verbracht. Ich bin in meine neue Wohnung gezogen und habe die Zeit mit Einrichten daheim genossen. Auf der CMT Stuttgart habe ich erstes Fernweh verspürt und viele alte Hasen von Reisebloggern getroffen. Meine Recherchen zu Tansania haben begonnen.

März 2016: Berlin und die Mark Brandenburg

Die Löwen Apotheke in Neuruppin ist das Geburtshaus von Theodor Fontane

Nach der Internationalen Tourismusmesse in Berlin (ITB) habe ich ein Wellness-Wochenende in Neuruppin in der Mark Brandenburg verbracht. Neuruppin liegt am Ruppiner See und ist die Geburtsstadt von Theodor Fontane. In der schönen Seesauna habe ich es mir richtig gut gehen lassen. Genau das richtige für diese Jahreszeit. Nach der ITB werden meine Tansania Reisepläne konkret.

April 2016: Wandern im Ahrtal

Rotweinwanderweg von Mayschoß nach Rech

Im April bin ich zum Wandern ins schöne Ahrtal nach Rheinland-Pfalz gefahren. Dort habe ich das Teufelsloch erklommen und auf dem Rotweinwanderweg einige Gläschen Wein verkostigt. Außerdem habe ich den Frühling mit Ausflügen mit meiner Familie in die den Zoo – die Wilhelma in Stuttgart oder ins Kloster Maulbronn – dem UNESCO Weltkulturerbe verbracht.

Wilhelma

Kloster Maulbronn:

Kloster Maulbronn

Mai 2016: Ein Trip auf die Azoren und nach Skandinavien

Terceira Azoren

Anfang Mai bin ich spontan auf die beiden Azoreninseln Terceira und Sao Miguel geflogen. Die Landschaft dort ist wirklich atemberaubend. Ende Mai habe ich dann mit den Fähren der Talink Silja einen Trip von Stockholm aus nach Helsinki und Tallinn gemacht. 3 neue Länder auf meiner Reisekarte in vier Tagen entdeckt. Auch Portugal (Azoren) habe ich zum ersten Mal besucht.

Stockholm:

Gamla Stan - Stockholm

Helsinki:

Helsinki

Tallinn:

Altstadt von Tallinn

Juni 2016: Safari in Tansania und Strandurlaub auf Sansibar

Safari in der Serengeti

Im Juni und Anfang Juli habe ich mir dann den langen Traum von einer Afrikasafari endlich erfüllt. Die Safari in Tansania zu den atemberaubend schönen Nationalparks wie der weltberühmten Serengeti oder dem Ngorongoro Krater waren unvergessliche Erlebnisse und nicht die einzigen Highlights auf dieser Reise. Zeuge der größten Tierwanderung der Erde zu werden – der Big Migration – war ebenfalls ein besonderes Erlebnis genauso wie die Nächte im Wild Camp in der Serengeti. An den Traumstränden von Sansibar habe ich dann noch die Sonne Afrikas am Strand genossen und die Hauptstadt Stone Town in Sansibar besucht. Die Strände in Sansibar sind einfach nur ein Traum aus türkis und weiß!

Sansibar Tansania

 

Juli 2016: Sommer daheim

Citybeach Frankfurt

Im Juli habe ich die Tage hauptsächlich im Büro daheim in Frankfurt verbracht und mich abends auf die Dachterrasse gesetzt mit einem Glässchen Wein und die tolle Aussicht auf Frankfurt genossen. Seit ich meine neue Wohnung habe, bin ich sehr gern daheim, vor allem auf meiner Dachterrasse fühlt es sich schon fast wie Urlaub an. Fehlt nur noch das Meer oder ein Pool, den wünsche ich mir da noch hin.

August 2016: noch einmal ein Ostseecruise mit MSC Kreuzfahrten

MSC Kreuzfahrt mit der MSC Musica durch die Ostsee - Mutter-Tochter Kreuzfahrt mit MSC

Ende August lud mich MSC Kreuzfahrten nocheinmal auf einen Ostseecruise ein. Auf dieser Reise sollte es bis nach St. Petersburg in Russland gehen und da wollte ich schon immer mal hin. Vor allem das weltberühmte Bernsteinzimmer im Katharinenpalast lohnt einen Besuch! Von Stockholm über Tallinn nach St. Petersburg und zurück nach Kiel. Auf der Reise begleitete mich meine Mutter und wir hängten noch das Wochenende in Kiel mit dran für einen schönen Ausklang dieser Kreuzfahrt.

St. Petersburg in Russland:

Top Sehenswürdigkeiten von St Petersburg Sightseeing auf der Newa

Tallinn in Estland:

Altstadt von Tallinn

Kiel in Schleswig-Holstein:

48 Stunden in Kiel

September 2016: Altweibersommer an der Nordsee

Cuxhaven Nordsee

Sonne tanken in Cuxhaven an der Nordsee!

Ende September verbrachte ich ein Wochenende an der Nordsee – bei herrlichem Sonnenschein. In Cuxhaven habe ich im Watt Bernstein gesucht und eine Thalassotherapie im Thalassozentrum ahoi gemacht. Sehr erholsam so ein Wochenende an der Nordsee!

Im Anschluss daran habe ich eine Nacht in diesem tollen Schloss geschlafen – beim Reisebloggertreffen im Taunus:

Schlosshotel Kronberg Taunus

Oktober 2016: Schwarzwald und Malta

Triberger Wasserfälle und Schwarzwaldromantik

Anfang Oktober machte ich mit Mutter einen Ausflug in den Schwarzwald zu den Triberger Wasserfällen. Dort hat es mir so gut gefallen, dass ich mir vornehme, auch 2017 mehr von der Region kennenzulernen.

Malta Highlights - Valetta

Mitte Oktober durfte ich dann endlich auch mal wieder ans Mittelmeer und Sonne tanken. Die Reise führte mich nach Malta und Gozo, beide Inseln auch schon lange Ziele, die ich mal besuchen wollte und auf alle Fälle einen Trip wert. Mir hat es so gut gefallen, dass ich auf alle Fälle nochmal wiederkommen möchte.

Gozo Highlights - Azure Window

November 2016: Fränkische Weihnachtsmärkte

https://www.facebook.com/unterwegsunddaheim/

Das erste Adventswochenende war ich unterwegs in Franken auf Weihnachtsmärkten. Dinkelsbühl liegt auf der Romantischen Straße und soll die schönste Altstadt Deutschlands haben. Ansbach gilt als das Fränkische Rokokko.

Dezember 2016: daheim

Rudersberger Adventswald

Im Dezember war es bei mir eher ruhiger. Ich war mit Mutter auf den Weihnachtsmärkten daheim in Stuttgart und auf dem Rudersberger Adventswald. War auch mal schön.

Ein Interview mit mir selbst – Jahresrückblick 2016 und Ausblick 2017

 

schönster Moment 2016?

Meine Safari in Tansania und die Übernachtung im Ikoma Wildcamp waren unvergesslich schöne Momente.

Der schönste Strand 2016?

Sansibar –  schönster Strand überhaupt.

Das beste Essen 2016?

kulinarisch war mein Jahr ein bisschen fade. Vielleicht im Restaurant Vieux Sinzig im Ahrtal, das war wirklich sehr lecker da. Das französische Restaurant kocht mit Wildkräutern und Trüffeln aus dem Ahrtal.

Das beste Hotel 2016?

Das Schlosshotel Kronberg im Taunus – fünf Sterne Luxus der Extraklasse.

Das beste Spa-Erlebnis?

Für meine Haut ist eine Thalassotherapie immer sehr heilsam, daher kann ich das Thalassozentrum ahoi in Cuxhaven empfehlen.

Der beste Actionmoment?

Hier sieht meine Bilanz etwas schwach aus. Das muss ich 2017 auf alle Fälle wieder ändern, da war 2015 wesentlich besser.

Was hast du 2016 gelernt?

Die Einfachheit in der Wildnis Afrikas bringt dich in deinen Urzustand zurück. Fühlt sich gut an.

Was hat dich 2016 glücklich gemacht?

afrikanische Elefanten in der Wildnis Afrikas beobachten und die Zeit mit meinen kleinen Neffen und meiner Familie.

wohin zieht es dich 2017?

erst Mal nach Thailand, im März nach Berlin. Weitere Trips sind noch nicht in Planung. Mit Mutter möchte ich eine Hurtigrouten Reise ans Nordkap machen und einen Cabriotrip auf der Deutschen Alpenstraße. Mit meinem Bruder will ich irgendwann mal durch Indien reisen, wir wollen das Taj Mahal sehen 😉 und mein nächstes großes Traumreiseziel ist Südafrika.

was willst du 2017 anders machen?

alleine reisen ist gut. Mit Menschen, die man lieb hat, zu Reisen ist besser. Also mehr gemeinsame Erlebnisse mit lieben Menschen.

Was möchtest du  2017 lernen?

Salsa tanzen.

 

So und nun lasset die Spiele beginnen. Ich wünsche euch allen ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr 2017. Vergesst nie: bewahrt euch euer inneres Kind und die Freude kommt zu euch zurück. Das hab ich mir so an Silvester gedacht und vielleicht wird`s ja mein Jahresmotto.

Möchtest Du immer up-to-date sein? Dann abonniere gleich den Newsletter mit Reisetipps für unterwegs & daheim und folge mir auf Facebook live auf meinen Trips!