Bei Regen hätten wir auch ein Alternativprogramm, sagte Ulla vom Tourismus Ahrtal beim Frühstück. Wir schauten uns an, dann wieder kauend auf den Frühstücksteller. Draußen goss es die schönsten Aprilfäden vom Himmel. Die Ahr vor meinem Hotelzimmer in Bad Neuenahr war kein Bächlein mehr, sondern ein Fluss. Wir haben bestes April-Schiettwetter und das wünscht man sich einfach nicht, wenn man ein Wanderwochenende vor sich hat. Alternativprogramm hieße, das Highlight der Wanderung auszulassen: die Besteigung des Teufelsloch bei Altenahr. Ich schaute in die Gesichter der anderen. Wind und Wetter sind kein Hindernis, ist das Credo der Wanderreporterin Karin. Aber ist es auch unseres? Die Wetterapp wird konsultiert, erste Stimmen äußern sich positiv. Schließlich sind wir uns einig, wir ziehen das jetzt durch. Wir sind ja schließlich nicht zum Spaß hier und ich hab mir die  Wanderschuhe* auch nicht umsonst gekauft. Also los. Rutschig könnte es werden auf dem Rheinischen Schieferfels, beste Bewährungsprobe für die Sohlen. Insgeheim stieß wohl jeder innerlich ein Stossgebet aus, möge der liebe Herrgott doch Gnade haben.

Wanderung von Altenahr zum Teufelsloch auf dem Ahrsteig

Auf dem Ahrsteig von Altenahr zum Teufelsloch

Wir fahren von Bad Neuenahr nach Altenahr, dort wo die Ahr einen Knick macht und vorbei an der schmalsten Stelle der Ahr, genannt der bunten Kuh. Diese Talenge steht unter Naturschutz, die schroffen rheinischen Schieferfelsen reichen fast an den Fluss heran. In Altenahr parken wir und stülpen uns erst einmal Regencapés um, wir haben Glück, der Regen ist jetzt weniger stark. Über eine Brücke geht es hinter dem Parkplatz direkt hinauf in den Wald. Ein Fischer steht knietief in der grünen Ahr und wirft die Angelrute aus. Als wäre er verwachsen mit dem Grün des Tales und des Flusses als sei er aus einer anderen Zeit entrückt, so steht er mit der Angel bis zur Hüfte im Wasser.

Grüne Wälder, schroffe Felsen und gigantische Ausblicke aufs Ahrtal

Wir steigen hinauf, die Felsen. Der Weg ist steil, die Felsen rutschig. Der Waldboden riecht nach feuchtem Moos, es ist noch früh am Samstagmorgen. Und ich habe das Gefühl schon etwas geleistet zu haben. Der Weg ist nicht ohne, trittsicher sollte man sein, gute Wanderschuhe sind absolut zu empfehlen und ein bisschen Kondition kann bei dem Anstieg auch nicht schaden. Schnell wird mir warm. Wer trotz miesem Wetter am Samstagmorgen hier herauf kommt wird belohnt, mit tollen Aussichten. Die Hügel des Ahrgebirge wirken wie eine Märchenlandschaft als seien Riesen und Zwerge hier beheimatet. Ruinen zieren die Bergkuppen, der Blick fällt auf Burg Are, die Ahrschleife mit dem Langfigtal und den Krausbergturm. Eisenbahntunnel führen durch die Berge hindurch, Häuschen drängen sich zwischen die Hügel, von hier oben wirkt alles ein bisschen entrückt als blicke man auf eine Modelleisenbahnlandschaft. Dieser kleine Abschnitt über das schwarze Kreuz zum Teufelsloch ist ein Teil des Ahrsteigs. Der Ahrsteig Verbindungsweg führt 17 Kilometer lang durch das Ahrtal und verbindet den Ahrsteig-blau mit dem Ahrsteig-rot.

Wanderung von Altenahr zum Teufelsloch auf dem Ahrsteig

 

Die Legende um das Teufelsloch hoch über Altenahr

Das letzte Stück zum Teufelsloch ist das anstrengendste und auch das spektakulärste. Wer wandern mag, wird hier seine wahre Freude haben, denn die Rheinischen Schieferfelsen fordern die Wanderfüße heraus. Das Teufelsloch ist ein rundes Loch im Felsen. Von hier blickt man hinab nach Altenahr und die Ahrschleife. Ulla erzählt uns die Legende um das Teufelsloch. Demnach soll der Teufel mit seiner Großmutter hier heraufgekommen sein. Es kam zum Streit zwischen den beiden und aus einem Wutanfall heraus, habe der Teufel die Großmutter, den Felsen hinuntergestoßen und dabei habe die Großmutter ein so großes Loch in der Felswand hinterlassen, dass heute noch eine ganze Wandergruppe hindurch passt.

Vom Teufelsloch aus wandern wir das Stück wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt am Parkplatz von Altenahr. Der Regen hat jetzt aufgehört, vielleicht haben die Baumgeister, die man hier überall im Wald am Wegesrand findet, ein gutes Wort beim Wettergott für uns eingelegt. Jedenfalls verspricht der Nachmittag doch noch schönes Wetter, die Wetterapp sollte recht behalten. Wir fahren von Altenahr weiter nach Mayschoß, dort werden wir unsere Wanderung im Saffenburger Ländchen mit einem Abstecher auf die Saffenburg auf dem Ahrsteig und dem Rotweinwanderweg fortsetzen.

von der Wanderung auf dem Rotweinwanderweg und im Saffenburger Ländchen werde ich in Kürze hier berichten.

Übernachten

Ich habe 2 Nächte in der Villa Aurora in Bad Neuenahr übernachtet. Eine hübsche Villa mit schönen Zimmern am Fluss.

Informationen zur Wanderetappe auf dem Ahrsteig Verbindungsweg bei Altenahr

Die beschriebene Route ist lediglich ein kleiner Ausschnitt des Ahrsteig Verbindungswegs und führt vom Parkplatz in Altenahr zum Teufelsloch. Vom Parkplatz in Altenahr bis zum Teufelsloch sind es ca. 2 Kilometer.

 Start der Wanderung: Parkplatz Altenahr
Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit der Ahrtalbahn bis Altenahr-Kreuzberg
Aufstieg: ca. 461 m
Wanderetappe von Altenahr zum Teufelsloch: 2 Km (hin und zurück 4 km)
Ahrsteig Verbindungsweg gesamt: 17,2 Km.
Infos bei Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. Hauptstr. 80 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler www.ahrtal.de
nützliche App für diese Wanderung: Tourenplaner von Rheinland-Pfalz, Gastlandschaften (Hg.), kostenlose App mit vielen nützlichen Infos zu Touren, Strecken mit Infos zu Sehenswürdigkeiten, Einkehrmöglichkeiten, Hotels und Übernachtungsoptionen uvm. Hilft die Tour bestens zu planen und sorgt auch unterwegs für die richtige Orientierung. Erhältlich im App-Shop oder im Google Play Store.

Tipps zur Wanderausrüstung

Diese Etappe solltest du nicht ohne gute Wanderschuhe besteigen. Wichtig ist eine gute Sohle, bei der du nicht jeden Stein spürst und die dir gute Trittsicherheit gewährt. Meine Wanderschuhe hier haben eine A/B Sohle. Auch sollten Knöchel geschützt sein, daher rate ich zu Wanderstiefeln. Für diese Wanderung habe ich mir extra neue Wanderschuhe gekauft, danke übrigens an Hubert Mayer, der mir hier ebenfalls Tipps gegeben hat. Kaufe die Wanderschuhe immer eine Nummer größer und am besten mit Wandersocken. Ich habe mich für diese Meindl Schuhe für 149 Euro entschieden. Obwohl ich sie vorher nicht eingelaufen bin, war ich super zufrieden damit und sehr froh, dass ich die Schuhe hatte. Ein guter Kauf.

 

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, abonniere den kostenlosen Newsletter und folge mir auf facebookInstagram und pinterest! Im Newsletter erhälst du mehr praktische Tipps.

vielen Dank an Ulla von Tourismus Ahrtal für die Begeistung mit der du uns durch dein Ahrtal geführt hast und vielen Dank an die Einladung zu diesem Wanderwochenende im Ahrtal an Ahrtal-Tourismus und Rheinland-Pfalz Tourismus.

*Die mit* gekennzeichneten Links führen zu Partnerseiten. Solltest du über diese Seiten ein Produkt erwerben, erhalte ich eine kleine Provision, die es mir ermöglicht, diese Webseite zu betreiben und diese Informationen weiterhin für dich kostenlos zur Verfügung zu stellen. Du kannst mich mit einem Kauf unterstützen, es entstehen keinerlei preisliche Nachteile für dich. Vielen Dank für dein Verständnis.

Weitere Reiseberichte aus Rheinland-Pfalz

Rheinland Pfalz

Die schönsten Orte in Rheinland-Pfalz

Wo liegen die schönsten Orte in Rheinland-Pfalz? Und welche Orte in Rheinland-Pfalz solltest du kennen oder unbedingt einmal besuchen? Ich […]

Read More
Mandelblüte in der Pfalz - Maikammer

Mandelblüte in der Pfalz - eine Planwagenfahrt mit Weinprobe im rosa Frühling

Von Bad Dürkheim fahre ich weiter entlang der Deutschen Weinstraße – dort, wo auch der Mandelpfad entlang führt, für den […]

Read More
Mandelblütenfest in Gimmeldingen in der Pfalz

Rosa Ausblicke! Bei einer Oldtimerbus Fahrt von Bad Dürkheim aus durch die Mandelblüte

Der Frühling ist rosa. Zumindest in der Pfalz. Wenn die Mandelbäume blühen, geht so jedem das Herz auf. Dann nämlich […]

Read More
Lahntalradweg

Auf dem Lahntalradweg zwischen Runkel, Limburg, Diez und Balduinstein

Die Lahn schlängelt sich idyllisch durch ein grünes Tal, umrahmt vom Rheinischen Schiefergebirge an ihren Uferseiten. Die Lahnquelle liegt in […]

Read More
Mandelblütenfest in Gimmeldingen in der Pfalz

Auf dem Mandelblütenfest in Gimmeldingen in der Pfalz

Die Luft duftet nach sanften zarten Blüten. Es ist das erste schöne Frühlingswochenende des Jahres. Die Sonne strahlt vom blauen […]

Read More
Rotweinwanderweg von Mayschoß nach Rech

Auf dem Rotweinwanderweg von Mayschoß nach Rech

Wein & Wandern gehört einfach zusammen. Und wo man das am besten miteinander kombinieren kann, das erfahrt ihr hier.

Read More