Alleine reisen? – Ein Thema das mir schon lange auf den Fingern brennt und jetzt will ich endlich drüber schreiben. Ich werde euch heute sagen, dass es gute Gründe gibt, allein zu reisen und dass alleine reisen sogar die Königsklasse der Reisenden ist. Und ich gebe dir Tipps, welche Reisen du gut alleine machen kannst.

Neulich sagte eine Bekannte von mir: ja, ich würde ja schon gerne in Urlaub gehen, aber alleine reisen traue ich mich nicht. Diesen Satz habe ich viele Jahre lang selbst immer gesagt. Und ja, alleine reisen kostet erst mal Überwindung, aber nur solange man die Reise gebucht hat, vor Ort ist es dann meist ganz easy. Aber es sind nicht nur Frauen, die sich das alleine reisen nicht trauen, ich habe auch genug Männer kennengelernt, die nie Urlaub machen, weil sie einfach nicht alleine verreisen wollen. Männer, die weit über 40 Jahre alt sind. Oder die sich eine Reisebegleitung im Internet suchen und dann genervt vom Urlaub zurückkommen und erzählen, welch Horrortrip sie erlebt haben.

Mir geht es im Prinzip genauso. Ich finde alleine reisen prinzipiell auch nicht so schön, bin viele Jahre überhaupt nicht verreist, weil meine Freundinnen keine Zeit oder kein Geld hatten und ich alleine keine so tollen Erfahrungen gemacht habe. Aber das lag vielleicht daran, dass ich mir die falschen Reiseziele aussuchte. Heute möchte ich meine restliche Lebenszeit nicht mehr mit träumen verschwenden. Ich weiß, und habe es selbst erleben müssen, dass man Träume so lange aufschiebt, bis man keine Gelegenheit mehr hat, sie zu leben. Ich habe erlebt, dass ein Leben kurz sein kann, zu kurz. Und ich möchte heute alles mitnehmen, was ich mitnehmen kann vom Leben, das am Ende nur mir allein gehört und sonst niemanden. Angst ist ein schlechter Ratgeber, wenn man das akzeptiert, dann hat man schon gewonnen. Und daher lies diesen Artikel zu ende:

Alleine Reisen ist ein Tabu-Thema. Keine faulen Kompromisse mehr!

Alleine reisen ist ein Thema, über das keiner gerne spricht. Es ist ein regelrechtes Tabu-Thema. Dabei gibt es heute viel zu viele Menschen, die alleine sind. Und damit meine ich nicht Senioren, die ihren Lebenspartner verloren haben. Damit meine ich Leute wie du und ich. Leute, die mitten im Leben stehen. Leute zwischen 30 und 45. Leute, deren Freunde Familien gründen. Leute, deren Freunde keine Zeit oder völlig andere Interessen und Wünsche haben, was die Urlaubsplanung angeht. Und dann gibt es noch ganz viele Stimmen in meinem Bekanntenkreis, die sagen: „ich kenne zwar viele Leute, aber mit denen in Urlaub fahren will ich nicht“. Und es ist ja auch eine regelrechte Zerreißprobe an Freundschaften, oft überstehen Freundschaften keinen gemeinsamen Urlaub, danach hat man sich nichts mehr zu sagen und geht sich aus dem Weg, wo man doch vor dem Urlaub noch beste Freunde war. Vor allem bei Frauen. Das ist doch schade. Und es muss auch nicht sein.

Daher: Mach keine faulen Kompromisse mehr. Reise alleine!

Die Ängste des Alleine Reisens:

Hoteltipp: Yotel New York

allein im Restaurant ist Gewöhnungssache.

Das Thema alleine reisen taucht immer wieder in meinem Bekanntenkreis auf. Seit ich diesen Reiseblog habe, bin ich oft alleine unterwegs. Und ich bekomme sehr häufig die selben Fragen gestellt:
1. ist das nicht langweilig alleine zu verreisen?
2. traust du dir das tatsächlich alleine zu reisen? 

3. ist das nicht gefährlich alleine als Frau zu verreisen?

4. ich will nicht alleine im Restaurant sitzen

Diese Ängste stellt sich jeder, der zum ersten Mal alleine verreist. Das ist ganz normal. Die Frage ist nur, wie gehst du mit diesen Ängsten oder Sorgen um? Nur wenn du dich traust über deinen Schatten zu springen, wirst du wachsen. Trau dich den ersten Schritt zu machen und du wirst merken, dass es gar nicht so schlimm ist.

hot dog kopenhagen

wer sagt, dass man alleine nicht genießen kann?

 

Meine Antworten auf die Ängste des Alleine Reisens:

unterwegsunddaheim-spiekeroog018

Langeweile liegt an dir selber. Mir war es noch nie langweilig. Ich habe immer soviele Gedanken im Kopf, dass mir die Zeit eher zu knapp als zu viel wird. Auf Reisen gibt es soviel zu entdecken, zu unternehmen, da kann es gar keine Langeweile geben.

Einsamkeit, fühlst du auf einer Reise nur, wenn du nie gelernt hast, dich mit dir und deinem Innersten auseinanderzusetzen. Einsamkeit fühlt sich übrigens viel stärker an, wenn man zu zweit verreist, aber nicht mit den „richtigen“ Reisepartnern. Aber du musst ja auch nicht gleich vier Wochen durch die Wüste oder den Dschungel reisen, fang doch in kleinen Schritten an zu üben wie es ist alleine unterwegs zu sein, z.B. bei einem Sonntagnachmittagausflug oder bei einem Wochenendtrip.

Gefahr als Frau allein unterwegs: ja, die gibt es. Es kommt hier sehr stark auf die Länder und ihre Mentalitäten an, in denen du dich bewegst. Und es kommt auch auf dein eigenes Verhalten an. Z.B. habe ich mich in China als Frau allein sehr sicher gefühlt. Ich wurde nie angebaggert, die Chinesen zeigten eher Interesse an meinem Verhalten als an meinem Aussehen. Anders war das in lateinamerikanischen Ländern wie der Dominikanischen Republik, dort wurde ich permanent angebaggert und entging nur knapp Vergewaltigungen und das mitten am Strand oder innerhalb meines Hotels! Auch in arabischen Ländern wie z.B. in Marokko oder auch in der Türkei wurde ich heftig angebaggert und die Männer interessierte es auch nicht, wenn man sie abwehrte. Daher reise ich in solche Länder lieber nicht alleine. Länder mit ähnlichen kulturellen Werten finde ich besser geeignet für alleinreisende Frauen.

Allein im Restaurant: dann geh halt in kein Restaurant sondern in einen Imbiss oder hol dir im Supermarkt, in der Garküche am Straßenrand was. Irgendwann ist es nicht mehr schlimm alleine im Restaurant zu sitzen. Was interessieren dich auch die anderen Menschen im Restaurant? Bist du wegen denen gekommen oder weil du was Gutes essen wolltest? Du lebst dein Leben und nimmst dir was dir daran gefällt. Das erzeugt vielleicht Neid, aber ob du dich dabei gut oder schlecht fühlst liegt allein an dir selbst.

Meine Tipps für alleinreisende Frauen:

  • trete selbstbewusst auf. Das heißt: Brust raus, Kopf hoch und sag klipp und klar was geht und was nicht geht.
  • Lass dich nicht von Typen anquatschen, denn sie versuchen sofort dich ins Gespräch zu verwickeln und dann bekommst du sie nicht mehr los. Keine falsche Freundlichkeit!
  • zur Not: sag, dass dein Ehemann noch im Hotel wartet und gleich kommt oder etwas ähnliches
  • zur Not: sag, dass du aus religiösen Gründen leider grade verhindert bist
  • in arabischen Ländern: kleide dich lieber etwas bedeckt, d.h. bedeckte Schultern, lange Hosen oder Röcke.
  • Meide das Aussgehen allein in der Nacht und meide dunkle einsame Gassen.
  • Bewege dich immer in großen Menschenmengen und in der Nähe von anderen Frauen. Meide Männergruppen.
  • lerne auf dein Bauchgefühl zu hören und ihm zu folgen!

unterweegsunddaheim.de_condor2

Alleine reisen – welche Möglichkeiten gibt es für Alleinreisende?

Als Alleinreisender hast du immer irgendwie die Arschkarte gezogen. Du zahlst mehr und bekommst den schlechteren Service. Ein Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, kostet verhältnismässig mehr. Ein Einzelzimmer gibt es selten und wenn, dann ist es das letzte Loch. In Restaurants wirst du als letzte bedient, als wäre es nicht schon unangenehm genug, da alleine zu sitzen…. Ich kenne all das. Und trotzdem gibt es Alternativen und ich zeige Dir hier, mit welchen Tipps und Tricks das Alleine Reisen für dich super easy und toll werden wird!!! Versprochen.

 

Reisen für Alleinreisende: Welche Möglichkeiten gibt es für Einsteiger?

Segeln in Sardinien La Maddalena Insel Archipel

Alleine reisen, aber nicht alleine sein: such dir gleich gesinnte mit ähnlichen Interessen

 

Es gibt einige Möglichkeiten, die du als Alleinreisender nutzen kannst. Es hängt davon ab, welcher Typ du bist und welche Interessen du hast. Hier einige Möglichkeiten für Einsteiger ins Alleinreisen:

1. Singlereisen für Alleinreisende

Singlereisen haben einen schlechten Ruf und sind meist völlig überteuert. Man bekommt ein 08/15 Programm vorgekaut, das in keinem Verhältnis zum Preis/Leistung steht und erhält noch einen Kennenlern-Cocktail. Zugegeben, ich hab so eine Reise noch nie gemacht, aber fast. Der Vorteil ist natürlich du bist nicht alleine und hast die Chance Leute in deiner Altersgruppe kennenzulernen und Spaß zu haben. Blöd ist dann nur, wenn in der Gruppe nur Idioten sind. Prüfe also genau worauf du dich einlässt und ob es dir das Geld wert ist.

2. Gruppenreisen mit Gleichgesinnten

Gruppenreisen mache ich gerne. Ich hab oft coole Leute auf Gruppenreisen kennengelernt und es war meistens sehr lustig. Natürlich können auch hier immer Idioten dabei sein, einer ist meist in jeder Gruppe mit dabei 😉 Aber auch Gruppenreisen sind häufig teuer. Es ist aber eine gute Möglichkeit in Gemeinschaft unterwegs zu sein und Land & Leute zu entdecken. Häufig bieten die Veranstalter auch halbe Doppelzimmer an, d.h. man teilt sich dann das Zimmer mit einer anderen Person, um die Kosten zu sparen. Der Vorteil: alles ist schon organisiert und du musst dich um nichts selbst kümmern und du genießt den Schutz der Gruppe (falls du dich als Frau nicht alleine durch ferne und exotische Länder traust). Der Nachteil: Das Programm ist meist gut durchgetaktet und dir bleibt wenig Freiraum für ganz eigene Entdeckungen und Erlebnisse. Erholung ist das meistens nicht, sondern eher anstrengend.

3. Cluburlaube für Alleinreisende

Cluburlaube (z.B. Robinson Club, Aldiana, etc.) habe ich auch schon einige gemacht. Für mich eine gute Möglichkeit, wenn ich einfach mal nichts tun will außer relaxen, gut essen, ein bisschen Sport und Sonne tanken. Hier kann man sich im Club sehr gut erholen. Von Land & Leuten bekommt man dann allerdings weniger mit. Achte beim Cluburlaub unbedingt darauf, welche Zielgruppe in dem Club vertreten ist. Als Single willst du nicht in einen Päarchen- oder Familienclub. Also informiere dich vorab im Internet oder bei Bekannten. Und im Singleclub musst du damit rechnen, dass heftig geflirtet wird und die lauen Sommernächte mal länger als geplant werden. Singleclub wird dann häufig zur Kuppelshow. Vorteil: Du hast die Chance Leute kennenzulernen. Nachteil: Auch diese Clubs sind meist teuer.

4. Sprachreisen mit anderen Alleinreisenden

Du wolltest schon immer mal eine Sprache lernen! Bestens für einen Sprachurlaub. Den kannst Du prima alleine machen, lernst dabei andere Gleichgesinnte kennen und bekommst einiges von der Kultur und den Leuten mit. Vormittags büffelt ihr gemeinsam Vokabeln, nachmittags testet ihr das Gelernte gemeinsam beim Sightseeing! Der Nachteil: Urlaub ist es meist nicht so richtig, du hast Unterricht und musst lernen. Vorteil: Evtl. kannst Du dir das sogar beim Chef als Bildungsurlaub anrechnen lassen und sparst somit Urlaubstage.

5. Aktivurlaube mit anderen Alleinreisenden

Auch hier gibt es diverse Möglichkeiten,z.B. Trekkingtouren, Wanderurlaube, Radreisen, Kulinarische Reisen, Segelurlaube, etc. Die Veranstalter sind hier kreativ und wollen damit natürlich zahlungsfreudiges Publikum anlocken. Vorteil: Du triffst auf Leute mit den gleichen Interessen und wirst aktiv gefördert, was ein gutes Gefühl macht. Nachteil: teuer und etwas einseitig auf das Thema fokussiert.

6. Alleine reisen! Also wirklich alleine und zwar so wie du es willst!

Nach dem ich die Möglichkeiten 2 und 3 schon häufiger ausprobiert habe und immer wieder irgendwie was vermisst habe, werde ich in letzter Zeit immer mehr zum Verfechter des Alleinereisens. Sicherlich auch eine Frage des Alters, aber dennoch ist es für mich die Möglichkeit geworden, mit der ich am glücklichsten bin und zwar aus folgenden Gründen:

 

5 Gründe fürs Alleine Reisen

1. Freiheit

Du kannst tun und lassen was DU willst, ohne Kompromisse, ohne Gejammer: Du bist im Mittelpunkt DEINES Lebens und das ist ein ziemlich gutes Gefühl. Keine Angst vor Freiheit, sie fühlt sich ehrlich gut an!

In New York habe ich das unglaublich genossen. Ich hatte einfach meine Vorstellung von New York und ich wusste ich habe genau 6 Tage Zeit, um das zu sehen, was ich schon immer in New York sehen wollte. Wäre schon blöd gewesen, wenn jemand dabei gewesen wäre, der gesagt hätte: ne, dazu hab ich kein Bock, machen wir lieber was saudoofes und saulangweiliges, was dich zwar nicht interessiert, aber wenn du meine Gesellschaft haben willst, solltest du es lieber mit mir machen!

2. Stärke

Du lernst mit den Herausforderungen alleine klar zu kommen und das macht dich stark und gibt dir Selbstbewusstsein. Zu wissen, dass du es alleine schaffst (und das wirst du auf jeden Fall) und nicht auf fremde Hilfe angewiesen bist, ist unglaublich gut und das beste daran: dieses Gefühl nimmst du in dein tägliches Leben mit und kannst jeden Tag davon profitieren.

Das habe ich bei meiner Reise alleine in China herausgefunden. In China habe ich weder die Sprache, noch die Menschen noch den Alltag verstanden. Ich wusste nicht, wohin der Bus fährt, ich wusste nicht wohin mich der Taxifahrer fährt, ich konnte mich mit dem Banker nicht verständigen und auch nicht mit den Beamten, die mein Visum verlängern sollten. Ich wusste nichts. Und trotzdem hat alles irgendwie funktioniert. Letztenendes saß ich im Flugzeug auf der Reise mit dem unglaublichen Glücksgefühl zu wissen: ich hab China überlebt, jetzt werde ich alles andere im Leben auch schaffen!

3. Einsamkeit ist kein negatives Gefühl, Einsamkeit ist das Glück mit Dir alleine klarzukommen!

Einsamkeit hat immer so einen negativen Touch, aber das ist Blödsinn. Einsamkeit kann dir enorm viel Positives bringen! Erstens können die meisten Menschen, die ich kenne nicht alleine sein und sind daher lieber unglücklich in Beziehungen oder Freundschaften oder sie gehen sinnlosen Tätigkeiten nach, nur um sich von ihrer „Einsamkeit“ abzulenken. Beides führt in Wirklichkeit zu einer tiefen inneren Unzufriedenheit, unter der oft andere leiden und am Ende eben auch du selbst. Mach es besser: Ziehe aus deiner Einsamkeit Kraft! Ich brauche regelmässig meine Einsamkeit. Ohne meine Auszeit für mich könnte ich nicht mehr ich sein. Als ich alleine auf Spiekeroog war, habe ich meine Einsamkeit total genossen. Mir sind die besten Ideen gekommen als ich alleine am Strand entlang spazierte. Mir ist erst in der Einsamkeit klar geworden, wer ich bin und was ich will. Dieses Gefühl habe ich in meinen Alltag mitgenommen und daraus sehr viel Energie gezogen, die Gedanken begleiten mich noch heute und ich ermahne mich immer wieder daran zurückzudenken und die Ziele, die ich  damals in Gedanken ganz klar vor Augen sah, auch umzusetzen. In Gesellschaft kommt man selten in Kontakt zu sich selbst. Das schaffst du nur alleine. Lerne mit dir selbst auszukommen und du ziehst sehr viel Positves in deinem Leben an!

4. Offenheit

Wenn Du alleine unterwegs bist, dann wirst du viel offener für deine Umgebung und gehst auch offener auf andere Menschen zu. Das ist gut so, denn so machst du ganz eigene und sehr besondere Erfahrungen, die oft ein Leben lang hängen bleiben weil sie so einzigartig sind und oft in Situtationen entstehen, in denen du nicht damit rechnest. Ich erlebe es immer wieder, das die Gespräche auf meinen Reisen zu den besten meines ganzen Lebens gehören. Sei es in Gesprächen mit anderen Reisenden oder in Gesprächen mit Menschen, die einfach aus einem anderen Kontext kommen, die Gespräche erden mich immer wieder und zeigen mir ganz klar vor Augen, was wirklich wichtig ist, im Leben. Darüber bin ich am meisten dankbar in meinem Leben. Alleine kommst du viel schneller in Kontakt mit den Einheimischen und diese Begegnungen sind oft viel tiefer als wie wenn du jemanden an deiner Seite hast. Sie helfen dir auch im Alltag offener für Begegnungen zu werden. Du lernst viel mehr für dein Leben und du strahlst das auch aus. Versuche es mal.

5. Inspiration

Vergiss nicht dass das Alleinereisen ein Prozess ist.  Du musst nicht gleich ein Jahr auf Weltreise gehen, du musst nicht gleich als Frau alleine durch Afghanistan reisen. Folge deinem eigenen Rhythmus und deinem eigenen Gefühl. Fange doch einfach langsam an, ein Wochenende allein irgendwo in Deutschland, dann irgendwo in Europa. Spästens jetzt hast du Feuer gefangen. Wage dich an solche Orte vor, die gut alleine zu bereisen sind.

Reiseziele für Alleinreisende – Alleine Reisen für Einsteiger:

Reiseziele für Alleinreisende in Deutschland

wie wäre es mit Städtetrips?

oder Wellness?

um zu üben wie es ist alleine zu sein:

Möglichkeiten gibt es soviele in meiner daheim Rubrik wirst du reichlich Inspiration finden.

 

Reiseziele für Alleinreisende in Europa:

fang mit Städtetrips an! In einer Stadt hast du immer was zu tun, ein dickes Sightseeingprogramm, da fällt es dir gar nicht auf, dass du alleine bist!

für Strandurlauber:

für Naturfans:

  • die Alpen, Norwegen, Irland, Island, etc….

 

Reiseziele für Alleinreisende weltweit:

  • Städtetrips: New York, L.A., Hong Kong, Peking, Bangkok, Singapur, Tel Aviv
  • für Strandurlauber: Thailand, Kuba, Mexiko
  • für Naturfans: USA, Kanada, China, Australien, Neuseeland, etc.

 

Tipps für Alleinreisende – mit diesen Tools findest du schnell Anschluss!

Die Wahl der richtigen Unterkunft für Alleinreisende:

Wenn du in ein 5-Sterne-Luxus-Hotel gehst, wirst du es schaffen in 14 Tagen Urlaub tatsächlich mit niemanden zu sprechen. Zum Geschäftsmodell dieser Hotels gehört Diskretion. Wenn du Anschluss finden willst oder eher etwas authentischer reisen willst, dann hast du folgende Möglichkeiten:

  • AirBnB, housetrip, couchsurfing oder ähnliche Plattformen bieten dir günstige Unterkünfte (Apartements oder WG-Zimmer) von echten Locals an. Locals vermieten hier ihre eigenen vier Räume zu einem guten Preis. Der Nachteil: der Check-in ist unflexibel aber persönlich, du lernst gleich einen Local kennen. Der Vorteil: Du kannst dir Essen im Supermarkt kaufen und zuhause kochen, ist günstiger und du entgehst der peinlichen Situation alleine im Restaurant zu sitzen.
  • B&B (Bed & Breakfast) oder Agritourismo: meist sind diese Häuser familiengeführt und es herrscht eine persönliche familiäre Atmosphäre. Du bekommst Einblicke in das Leben der Einheimischen (z.B. kannst mal einen Blick in deren Küche werfen) und lernst schnell die anderen Gäste kennen, da die Häuser eher kleiner sind. Finde ich eine prima Lösung für Flashpacker, da ich keine Hostels mag und aus dem Alter raus bin.
  • vermeide Romantikhotels oder Familienhotels, da wirst du dich sicher nicht wohlfühlen.
  • vermeide Traumreiseziele für Flitterwochen wie die Malediven, die Seychellen oder die Karibik, das Traumschiff, etc. das kann für Alleinreisende schon hart sein

Meet Locals  –  lass dir von einem Local die Stadt zeigen!

eine prima Möglichkeit ist es, dir von einem Local die Stadt zeigen zu lassen. Oft erklären dir Studenten die Sehenswürdigkeiten, es gibt aber auch Möglichkeiten, wo du mit Locals shoppen gehen kannst oder gemeinsam mit ihnen kochen, essen gehen oder einen Cocktail schlürfen. Ist doch ne super Sache, du erfährst eine menge Insiderinfos von Locals, bist nicht alleine und hast vielleicht gleich noch neue Freunde gewonnen!

  • Withlocals, Meetup, Ventoura: die Apps bringen Touristen und Locals zusammen. Gib deine Interessen ein und finde neue Freunde in einer fremden Stadt.
  • new in town: ist eigentlich für Leute, die frisch in die Stadt gezogen sind, aber vielleicht auch für Alleinreisende in der fremden Stadt interessant
  • couchsurfing: miete dich bei einem Local ein und übernachte für free, über 3 Millionen User kennt die Community schon
  • setz dich an die Bar! Hier kommst du leichter ins Gespräch. In New York hab ich meine Burger immer an der Bar gegessen und zahlte den zweiten Drink nie, weil ich eingeladen wurde von charmanten Reisenden. Natürlich nur, wenn du Lust drauf hast, aber so ein Gespräch nach 3 Tagen alleine reisen ist dann schon willkommen.

 

 weitere nützliche Apps für Alleinreisende

  • destimate: checkt wer deine Mitreisenden sind. So kannst du schon im Vorfeld checken, wer im Flieger neben dir sitzt
  • Backpackr: andere Reisende unterwegs lokalisieren und treffen
  • Auswärtiges Amt: aktuelle Sicherheitshinweise und Reisebestimmungen
  • Citymaps2go: speichert Reisekarten von über 7.800 Ländern u. Städten
  • Tripadvisor: Restaurant- und Hotelbewertungen und Sightseeingtipps
  • Währungsrechner von Finanzen100

 

Tipps für Alleinreisende – alleine essen gehen auf reisen – allein im Restaurant

Für viele Alleinreisende ist das Essengehen das größte Problem. Alleine in einem Restaurant sitzen ist meist sehr unangenehm, selbst für Leute, die schon ein bisschen erfahrener sind mit dem alleine reisen. Ich habe viele Tipps für dich in einem separaten Artikel zusammengefasst, wie du am besten die unangenehme Situation alleine essen zu gehen meistern kannst. Die Tipps findest Du im Artikel: Alleine essen gehen auf Reisen

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann verrate ich Dir demnächst noch mehr Tipps für Alleinreisende. Wenn dir das gefällt, teile den Artikel gleich auf Facebook oder abonniere den kostenlosen Newsletter mit vielen praktischen Reisetipps für unterwegs & daheim.