Top Sehenswürdigkeiten für einen Städtetrip nach Oslo

Hast Du Dir schon einmal überlegt für einen Städtetrip nach Oslo zu reisen? Oder geht es Dir wie mir, dass Du eher zufällig in Oslo gelandet bist? Egal wie, die norwegische Hauptstadt eignet sich für einen Städtetrip allemal. Daher zeige ich Dir heute meine persönlichen Top Sehenswürdigkeiten in Oslo.

Oslo – die Hauptstadt Norwegens hat mich total überrascht. Vielleicht lag es an den vielen „good vibrations“, die zum Nationalfeiertag in der Stadt herum schwirrten. Vielleicht lag es daran, dass ich völlig ohne Erwartungen in die „coole Hauptstadt mit Herz“ reiste, so wie ich Oslo seit meinem Besuch nannte. Oder vielleicht lag es einfach daran, dass Oslo absolut sehenswert ist. Für eine Hauptstadt ist Oslo sehr überschaubar. Es schmiegt sich an die Bucht des Oslofjords, außer dem imposanten Opernhaus fällt erstmal kein anderes Gebäude besonders auf, wenn man von der Fähre aus anreist, so wie ich. Wenn man mit der Fähre anreist und durch die wunderschöne Fjordlandschaft in die Oslobucht hineinfährt und plötzlich vor einem das Opernhaus erscheint, fühlt sich das grandios an und doch so als erobere man nicht eine Weltstadt sondern als komme man in ein fremdes Dorf.

Städtetrip Oslo - Top Sehenswürdigkeiten Oslo

Mit dem Schiff direkt in einer europäischen Hauptstadt anzulegen, hat schon was Besonderes. Am Hafen erkennt man die typischen bunten in rotweiß gestrichenen Norwegischen Häuschen. Über dem Hafenbecken thront die Festung Akershus und die Segelboote verleihen dem norwegischen Oslo ein mediterranes Flair. Vom Hafen aus entdeckt man die Stadt, das Rathaus, das imposante Opernhaus, das Nobelzentrum, das königliche Schloss…

Top Sehenswürdigkeiten für einen Städtetrip nach Oslo

  1. Oslofjord

Städtetrip Oslo - Top Sehenswürdigkeiten Oslo

Wie schon erwähnt empfehle ich die Ankunft in Oslo per Schiff durch den Oslofjord. Denn die Fjordlandschaft ist wunderschön und gibt einem schon mal einen guten Einblick in das was einen in Norwegen erwartet. Links und rechts vom Oslofjord entdeckt man immer wieder kleine rote Holzhütten einsam auf einem Felsen, ja, sogar eine Kirche habe ich mitten auf einem Felsen stehen sehen. Der Oslofjord ist übrigens der einzige Fjord in Norwegen, der im Winter auch mal zufrieren kann, weil er zuweit vom Golfstrom entfernt ist.

Städtetrip Oslo - Top Sehenswürdigkeiten Oslo

Mein Tipp: Mit der Fähre von Kopenhagen nach Oslo (1 Nachtfahrt), um 9 Uhr morgens beginnt die Fähre in den Oslofjord einzufahren, pünktlich zum Frühstück. Ich bin die Strecke mit der DFDS gefahren. 

2. Die Oper von Oslo

Städtetrip Oslo - Top Sehenswürdigkeiten Oslo

Imposante Opernhäuser sind immer schön zu betrachten. Die Oper von Oslo ist jedoch zweifelsohne das prächtigste Gebäude der Nachkriegszeit oder vielleicht aller Zeiten von Oslo. Entworfen vom Architekturbüro Snøhetta steht Oslos Oper seit 2008 direkt am Hafen. Ähnlich wie die Sydney Oper sollte das Opernhaus auf dem Wasser stehen. Seine Form ist einzigartig und ähnelt der Form eines treibenden Eisbergs im Meer. Auch die Skulptur, die man vom Schiff aussieht soll aufeinandergestapelte Eisschichten zeigen, die man von David Caspar Friedrichs „Eismeer“ her kennt. Der Bau aus italienischem Carrera Marmor und norwegischem Granit ist so weiß, dass er im Sonnenlicht blendet.

Mein Tipp: Auf das Dach des Hauses gehen, denn von dort oben hat man eine besonders schöne Sicht über den Hafen von Oslo und das Oslofjord.

3. Festung Akershus

Städtetrip Oslo - Top Sehenswürdigkeiten Oslo

Auf der äußeren Landzunge des Oslosfjord am Akersneset bewacht den Hafen von Oslo die Festung Akershus aus dem 13. Jahrhundert. Sie diente als Festung und Verteidigungsanlage, als Gefängnis, wurde im Zweiten Weltkrieg belagert und heute dient sie zu Repräsentationszwecken des Norwegischen Königshaus.

Mein Tipp: Eine Führung durch die Festung und die Aussicht über den Hafen genießen.

4. Königliches Schloss von Norwegen in Oslo

unterwegsunddaheim.de-norwegen-oslo4

Der Amtssitz der Norwegischen Könige und die Residenz der Königsfamilie ist das klassizistische Schloss. Da ich am 200. Nationalfeiertag von Norwegen in Oslo war, wurde hier eine feierliche Parade gehalten. Das ganze norwegische Volk versammelte sich hier in traditioneller Tracht vor dem Königsbalken auf dem Mette Marit und Prinz Haakon – beide ebenfalls in Tracht – herunterwinkten. Das war schon ein ganz besonderes Erlebnis an so einem Tag in Oslo zu sein!

unterwegsunddaheim.de-norwegen-oslo5

Mein Tipp: Von Juni bis Mitte August ist das Schloss für Besucher geöffnet. Ansonsten ist die Wachablösung auch ganz lustig anzuschauen.

5. Holmenkollen – olympische Skisprungschanze und norwegisches Skimuseum

Städtetrip Oslo - Top Sehenswürdigkeiten Oslo

Ich bin nicht unbedingt ein Sportstätten-Tourist. Aber wenn man in Oslo ist, sollte man auf den Berg Holmenkollen fahren und die dortige Skisprungschanze besichtigen. Der Holmenkollen gilt als die älteste Skisprunganlage und 1952 wurden hier die Olympischen Winterspiele ausgetragen.

Städtetrip Oslo - Top Sehenswürdigkeiten Oslo

Man fährt mit dem Aufzug auf die Skischanze und ich sage euch: nie im Leben würde ich von dort oben mit den Skiern runterspringen. Es ist mir unbegreiflich wie Menschen das tun können und dabei am Leben bleiben. Bei dem Gedanken wird mir schon ganz kalt. Aber ein Besuch lohnt sich trotzdem, denn von dort oben hat man eine fantastische Sicht auf Oslo und den Fjord. Einfach Wahnsinn! Im Inneren befindet sich übrigens das norwegische Skimuseum.

Mein Tipp: sich einmal auf das Siegertreppchen stellen und in die Luft springen und sich ganz groß fühlen! Macht Spaß!

5. Das Norwegische Parlament Stortinget in Oslo

unterwegsunddaheim.de-norwegen-oslo9

Das Parlament von Oslo und Norwegen

An der Haupteinkaufsstraße Karl Johanns Gate, die auch zum Schloss führt, befindet sich auch das Norwegische Parlament Stortinget. Seit 1866 versammelt sich hier die norwegische Regierung.

Mein Tipp: People watching ist hier sehr interessant. Was man sieht? Junge Mädels, die auf Knien in Richtung Schloss robben, Straßenmusiker aus dem Balkan, Seifenblasenschaumschläger…

6. Rathaus von Oslo

Städtetrip Oslo - Top Sehenswürdigkeiten Oslo

Das Rathaus von Oslo ist nicht nur sehr prägnant am Hafen von Oslo, mit seinen zwei schlichten roten Türmen will es sich dem Besucher gar nicht aufdrängen, fällt aber trotzdem auf. Bekannt ist das Rathaus weltweit, denn hier werden jedes Jahr am 10. Dezember die Friedensnobelpreise verliehen.

Mein Tipp: Der Eintritt ist kostenlos. Gleich nebenan ist das Nobelzentrum.

7. Museuminsel Bygdøy

Mit einem Segelboot setzt man stilecht zur Halbinsel Bygdøy über. Schon die Schifffahrt ist etwas ganz Besonderes. Auf der Insel gibt es zahlreiche Museen. Da an meinem Besuch während des Nationalfeiertages in Oslo die meisten Museen geschlossen hatten, konnte ich mir nur das Wikingermuseum anschauen, was aber sehenswert war.

Mein heißer Tipp: Das sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen!

8. Kontiki Musuem

Mit dem  Kontiki Floß ist der Wissenschaftler  Heyerdahl auf spektakuläre Entdeckungsfahrten gegangen.

9. Polarschiffmuseum FRAM

Städtetrip Oslo - Top Sehenswürdigkeiten Oslo

Die FRAM gilt das stabilste Schiff der Welt. Sie hat bedeutende Polarexpeditionen von Fridtjof Nansen (1893-1896), Otto Sverdrup (1898-1902) und Ronald Amundsen (1910-1912) überstanden.

Das Museum war am Nationalfeiertag als ich in Oslo war leider geschlossen.

10. Wikinger Museum

Städtetrip Oslo - Top Sehenswürdigkeiten Oslo

Das Wikingermuseum hat mich sehr fasziniert. Es war meine erste Begegnung mit der Kultur der Wikinger. Hier sieht man drei große Wikingerschiffe aus dem 9. Jahrhundert. Sie wurden als Grabbeilagen für die letzte Schifffahrt ins Totenreich gefunden. Außerdem gibt es hier Alltagsgegenstände aus dem Leben der Wikinger: Werkzeug, Geschirr, Wagen, Kleidung.

Mein Tipp: Dieses Museum spiegelt für mich am besten die Kultur Norwegens wider und ist absolut sehenswert!

Lohnt sich der Oslo Pass?

Auch Oslo bietet mit dem Oslo Pass eine City Card an, die viele Vergünstigungen für Besucher bereithält. Somit lassen sich alle Top Sehenswürdigkeiten in Oslo einfach besuchen und ihr spart damit auch Geld. Da Norwegen und insbesondere Oslo für uns sehr teuer sind, sollte man sich überlegen, ob man sich den Oslo Pass holt. Wenn man wie ich ein bisschen was sehen will, dann lohnt sich der Pass. Mal angenommen, ihr wollt all diese Sehenswürdigkeiten besuchen, die ich hier aufgezählt habe, dann spart ihr damit schon eine Menge, siehe Beispielsrechnung.

Das bietet der Oslo Pass:

  • kostenloser Eintritt in über 30 Museen oder Attraktionen von Oslo
  • kostenlose Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmittel
  • kostenlose Fahrten mit der Hop-on-hop-off Segelschifffähre auf die Museumsinsel

Lohnt sich der Oslo Pass wirklich?

regulärer Eintritt
  • Königliches Schloss (Führung) 95 NOK
  • Festung Akershus 70 NOK
  • FRAM Museum 80 NOK
  • Kontiki Museum 90 NOK
  • Wikingermuseum 80 NOK
  • Holmenkollen 120 NOK
Mit Oslo Pass
  • Königliches Schloss (Führung) kostenlos
  • Festung Akershus kostenlos
  • FRAM Museum kostenlos
  • Kontiki Museum kostenlos
  • Wikingermuseum kostenlos
  • Holmenkollen

Mit einem 24 Stunden Oslo Pass hätte ich also 65 NOK gespart. 

Die Rechnung mit Oslo Pass geht also auf. Zumal man noch zusätzliche Vergünstigungen hat und die Öffentlichen Verkehrsmittel sowie das hop-on-hop-off Segelschiff nach Bygdøy nutzen kann. Jetzt müsst ihr nur noch entscheiden, ob ihr ihn für 24, 48 oder 72 Stunden buchen wollt. Hier die Kosten:

24 Stunden: 320 NOK

48 Stunden: 470 NOK

72 Stunden: 590 NOK

Oslo Pass als App herunterladen

Am einfachsten holt ihr euch den Oslo Pass als App aufs Handy. Einfach in GooglePlay oder iTunes herunterladen, auswählen für wieviele Stunden, du ihn nutzen möchtest und per Kreditkarte bezahlen. Mir war die Papiervariante lieber, da ich als eine der Ersten die App testete und die Internetverbindung manchmal zu schwach war, was aber meist kein Problem war, da die meisten Museen kostenloses Wlan boten.

PS: Ich hätte mir gerne noch das Edvard Munch Museum und das Ibsen Museum angeschaut. Diese hatten aber ebenfalls wie das Kontiki und das FRAM Museum am Nationalfeiertag geschlossen. Ansonsten habe ich bis auf diese beiden Museum alles an einem Tag geschafft.

Der Oslo Pass wurde mir zum Testen von Visit Oslo zur Verfügung gestellt.

 
Haben Dir diese Tipps zu den Sehenswürdigkeiten in Oslo geholfen? Würdest Du auch gerne mal einen Städtetrip nach Oslo machen? Schreib mir was Dir an Norwegen gefällt! Wenn Du meinen Newsletter abonnierst erhälst Du regelmässige Reisetipps von unterwegs & daheim.

In diesem Newsletter erhälst du einmal im Monat meine Postkarte mit Reisetipps von unterwegs & daheim. Du erhältst Infos über Reiseziele und praktische Reisetipps. Für die Anmeldung zum Newsletter benötigen wir mindestens eine gültige E-Mail-Adresse.

Mehr Berichte aus Oslo

unterwegsunddaheim.de-minikreuzfahrt-Kopenhagen-Oslo2

6 Tipps für lange Midsummer Nächte

Wo sind die Tage am längsten? Die besten Tipps & Traditionen für lange Midsummer Nächte.

Read More
Städtetrip Oslo - Top Sehenswürdigkeiten Oslo

Top Sehenswürdigkeiten für einen Städtetrip nach Oslo

Heute zeige ich Dir meine persönlichen Top Sehenswürdigkeiten in Oslo und gebe dir Tipps wie du mit dem Oslo Pass Geld sparen kannst.

Read More
unterwegsunddaheim.de-norwegen-oslo1

Norwegen: Oslo Stadtrundgang - coole Hauptstadt mit Herz

Oslo ist eine Überraschung. Strahlender Sonnenschein, freundliche Menschen und dem Königspaar ganz nah. Wart ihr schon einmal in Norwegen? Hier findet ihr Gründe für einen Besuch!

Read More

*die mit*gekennzeichneten Links führen zu Partnerseiten. Solltest du über diese Seiten ein Produkt erwerben, erhalte ich eine minimale Provision dafür. Diese ermöglicht es mir, diese Webseite zu betreiben und diese Informationen auch weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich entstehen dadurch keine Nachteile am Preis und deine Daten werden von mir auch nicht erhoben. Vielen Dank für Dein Verständnis!