Weihnachtsmärkte sind meine liebsten Märkte. Und daher besuche ich jedes Jahr in der Adventszeit die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Für mich ist Dezember der absolut schönste Wintermonat und grade Städtetrips in die schönsten Städte Deutschlands sind zur Adventszeit wunderbar (ich würde während dieser Zeit nicht in die Ferne reisen wollen). Den Besuch von Weihnachtsmärkten kann man gut mit Sightseeing verbinden.

In keiner anderen Zeit erstrahlen die deutschen Städte heller. Es gibt so viele wunderbare Altstädte – teils mit mittelalterlichen Stadtmauern und Kirchtürmen oder alten Fachwerkhausfassaden – in der Adventszeit werden sie so schön beleuchtet. Die Tannenbäume mit ihren Kerzen, die die Marktplätze schmücken und die Buden auf den Weihnachtsmärkten, die so kunstvoll und märchenhaft geschmückt sind, verzaubern mich jedes Jahr aufs Neue. Dazu traditionell Glühwein, Punsch und Feuerzangenbowle heiße Waffeln oder Maronen. Oder die Teddybären mit ihren Knopfaugen, die mir aus Schaufenstern entgegen gucken, die Kindermodelleisenbahnen und Schlittschuhbahnen, der Geruch von Tannenzweigen… Es weckt ein urmenschliches Bedürfnis nach Harmonie oder eine nostalgische Erinnerung an wohlbehütete Kindheitstage mit schönen Momenten. Leider ist all das heutzutage auch mit vorweihnachtlichem Stress verbunden, mit dichtem Gedränge und Geschubse vor den Buden, mit überfüllten Märkten in großen Städten. Und dennoch lieben die Deutschen ihre Weihnachtsmärkte:

Facts zu Weihnachtsmärkten in Deutschland*

82% der Deutschen lieben Weihnachtsmärkte

73% der Deutschen können sich eine Adventszeit ohne Weihnachtsmarkt nicht vorstellen

79% der Deutschen geben ihr Geld für Essen und 64% für Glühwein aus

31% kaufen tatsächlich Weihnachtsgeschenke auf Weihnachtsmärkten

50 Millionen Liter Glühwein werden jährlich auf Weihnachtsmärkten in Deutschland getrunken

82.000 Tonnen Honig und Lebkuchen wurden in einem Jahr produziert

Die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands: traditionell oder modern?

Mittlerweile hat jede Stadt ein eigenes Marketingkonzept für ihren Weihnachtsmarkt, das macht es fast schon zu kommerziell, denn es sind ja grade die uralten Traditionen, die dieses heimelige Gefühl hervorrufen. Aber ich mag die Vielfalt der Weihnachtsmärkte, die es gibt: egal ob traditionell, wie der Nürnberger Christkindlesmarkt, historisch wie der mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf der Wartburg oder verzaubernd märchenhaft wie der Dresdner Striezelmarkt und sogar modern interpretiert wie der Sternschnuppenmarkt in Wiesbaden und pink wie der Rosamarket in Frankfurt.

Ich zeige dir die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands, die ich selbst besucht habe und daher kann ich dir auch noch viele weitere Tipps rund um diese Weihnachtsmärkte geben. Diese findest du in den Artikeln, die verlinkt sind.

 

Die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands – unterwegs & daheim Weihnachtsmarktkarte

Klicke dich einfach durch meine Weihnachtsmarktkarte und erkunde die schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland. Ich muss leider gestehen, dass ich als gebürtige Schwäbin und im Exil lebende Frankfurterin Norddeutschland diesbezüglich etwas vernachlässigt habe (Norddeutschland fängt für Schwaben übringens schon ab Frankfurt an). Ich hoffe ihr Nordlichter möget mir das verzeihen und ich hoffe ich werde einmal Gelegenheit finden, eure Weihnachtsmärkte zu erkunden, die ja sicherlich auch sehr schön sind. Falls ihr da noch Tipps habt, schreibt es mir gerne in die Kommentare!

Filter nach

 

Plane deinen Weihnachtsmarktbesuch:

Die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands: traditionelle Weihnachstmärkte

Die bekanntesten und ältesten Weihnachtsmärkte haben lange Traditionen, die sie auch so beliebt und bekannt machen. In diesen Städten spielt die Geschichte der Weihnacht meist eine ganz besondere Rolle. Diese Weihnachtsmärkte haben mir am besten gefallen:

 

Die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands: historische Weihnachtsmärkte

Auf historischen Weihnachtsmärkten wirst du in ein anderes Jahrhundert gebeamt, du findest Marktstände wie z.B. im Mittelalter und kannst Einblick in alte Handwerkskunst werfen, findest Marktverkäufer in historischen Gewändern und probierst Köstlichkeiten aus anderen Zeiten. Begib dich auf die Zeitreise….

 

Die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands: schöne Altstadt

Diese Weihnachtsmärkte lohnen für einen Städtetrip, da sie vor besonders hübscher historischer Kulisse stattfinden:

Die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands: mit lokalem Charme und alten Traditionen

Auf diesen Weihnachtsmärkten findest du spezielle lokale Traditionen, die einen eigenen lokalen Charme haben und daher einzigartig sind. Sie sind meist sehr mit den Menschen der Region oder der jeweiligen Landschaft verbunden und spiegeln deren Lebenswelten wieder. Daher sind diese Weihnachtsmärkte meist kleiner und unbekannter, aber dennoch sehenswert auch wenn du diesen lokalen Charme noch nicht kennst.

Die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands: moderne Weihnachtsmärkte

modern interpretierte Weihnachtsmärkte sind meist einem Stadtmarketingkonzept entsprungen. Oftmals haben sie ein besonderes Lichtkonzept und modernere Stände. Dennoch sind diese Weihnachtsmärkte sehenswert.

Weihnachtsspezialitäten auf den schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands

 

Weihnachts Must-Sees:

Warum Weihnachten urdeutsch sind

Obwohl es mittlerweile überall auf der Welt Weihnachtsmärkte und Traditionen gibt, ist Weihnachten, wie wir es kennen und als Kind kennengelernt haben, eine urdeutsche Tradition. Viele Weinachtsmärkte gibt es schon seit dem Mittelalter und hier sind auch die typischen Weihnachtsgebäcke entstanden. Doch Weihnachten mit dem Christkind, das ist etwas typisch deutsches. Das Christkind wurde nämlich von Martin Luther erfunden. Mit der Reformation brach er mit der katholischen Kirche und deren Heiligen Verehrung. Weil der Hl. St. Nikolaus also ein katholischer Heiliger war, wollte er  den deutschen Kindern ein Pendant geben und rief das Christkind ins Leben. Es symbolisierte Jesus Christus, der am 24. Dezember geboren wurde. Das Christkind, Jesus, der Erlöser der Menschheit, sollte von nun an den Kindern gute Gaben bringen an Heilig Abend. Sein Aussehen als Engel in weißem Gewand und lockigem Haar – in weiblicher Gestalt, das verdanken wir einem Holzschnitzer aus Nürnberg. Die Geschichte habe ich in meinem Artikel zum Christkindlesmarkt Nürnberg niedergeschrieben.

unterwegs & daheim Weihnachtsrätsel zu den schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands

Nürnberger Christkindlesmarkt

1 Dezember: Martin Luther haben wir die Figur des Christkindes zu verdanken. Welcher Weihnachtsmarkt wird jedes Jahr traditionell vom Christkind mit einem Prolog eröffnet? 

Antwort: Der Christkindlesmarkt in Nürnberg wird jedes Jahr feierlich mit dem Prolog des Christkind eröffnet. Das Christkind hat in Nürnberg eine ganz besondere Bedeutung, es wurde quasi hier erfunden. Mehr dazu findest du in meinem Bericht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


2. Dezember: In welcher Stadt befindet sich der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands? 

Für alle denen die Frage zu einfach war: Seit wann gibt es ihn genau?

a) seit 1286           b) seit 1434               c) 1514?             d) 1628

Striezelmarkt Dresden

Die Antwort auf die Frage: Der Striezelmarkt in Dresden in Sachsen gilt als offiziell ältester Weihnachtsmarkt Deutschlands. Er wurde zum ersten Mal im Jahr 1434 als solcher erwähnt (vermutlich ist er aber älter und vermutlich gibt es in anderen Städten auch Weihnachtsmärkte aus jener Zeit).


3. Dezember: Im Deutschen Weihnachtsmuseum findest du alles über die Weihnacht, z.B. siehst du Christbaumschmuck aus verschiedenen Jahrhunderten oder alte Adventskalender. Es ist total interessant und noch heute fasziniert der Baumschmuck von Käthe Wohlfahrt – ihre Zentrale liegt direkt neben an. Warst du schon einmal im Deutschen Weihnachtsmuseum? Finde heraus, in welcher Stadt es sich befindet! 

Rothenburg ob der Tauber Reiterlesmarkt Weihnachtsstadt

Das Weihnachtsdorf im Käthe Wolfahrt Museum in Rothenburg ob der Tauber

Das Deutsche Weihnachtsmuseum befindet sich in DER Weihnachtsstadt Deutschlands: Rothenburg ob der Tauber in Franken. Hier spielt das Thema Weihnachten das ganze Jahr über eine Rolle, zur Adventszeit ist es in der fränkischen Stadt aber besonders schön. Alle Häuser sind geschmückt. Neben dem Deutschen Weihnachtsmuseum befindet sich die Zentrale von Käthe Wohlfahrt, deren Weihnachtsschmuck überall zulande auf den Weihnachtsmärkten gekauft werden kann.


4. Dezember: Hast du schon einen Christstollen gebacken? Welche Zutaten wirst du für einen Dresdner Christstollen wohl benötigen? 

Tipp: Das Rezept verrate ich auch in meinem Artikel “In der Weihnachtsbäckerei” – als ich mit Bäckermeister Wippler auf Schloss Pilniz den echten zertifizierten Dresdner Christstollen gebacken habe (mein absolutes Lieblingsweihnachtsgebäck).Dresdner Stollen - in der Weihnachtsbäckerei

Antwort: Die Zutaten für einen echten originalen Dresdner Christstollen sind:

Mehl, Butter, Heffe, Zucker, Orangeat, Zitronat, Rum, Sultaninen, Puderzucker…

erfahre hier wie man ihn bäckt und wie er eigentlich entstanden ist und zu einem der beliebtesten Weihnachtsgebäcke wurde:


5. Dezember:  In welcher Weihnachtsmanufaktur werden die niedlichen Engel mit den gepunkteten Flügeln hergestellt, die seit Jahrzehnten Weihnachtsbäume auf der ganzen Welt schmücken und zu regelrechten Sammlerstücken geworden sind? Mittlerweile verschickt die Manufaktur sogar bis nach China ihre Engel – das Markenzeichen grüne Flügel mit weißen Punkten drauf. Woher kommen sie?

Erzgebirge

Traditionelle Handwerkskunst aus der Manufaktur Wendt & Kühn im Erzgebirge in Sachsen

 


6. Dezember:  “Ihr Kinderlein kommet” ist eines der beliebtesten deutschen Weihnachtslieder. Christoph von Schmid ist der Erfinder des Liedes sein Wohnhaus kann man heute besichtigen und die Stadt widmete ihm eine Statue, s.u. Selbstverständlich wird alljährlich der Weihnachtsmarkt dieser Stadt von Posaunenspieler eröffnet die ihr Kinderlein kommet spielen. Welche Stadt ist gemeint?

Dinkelsbühl in Franken - Weihnachtsmarkt Dinkelsbühl

Die Stadt in der Christoph von Schmid lebte, der Erfinder des beliebten Weihnachtsliedes “Ihr Kinderlein kommet”, heißt Dinkelsbühl und ist lt. Fokus die schönste Altstadt Deutschlands. Tipp: Dinkelsbühl, Nürnberg und Rothenburg liegen nah beieinander und lohnen für ein Adventswochenende mit den schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands.


7. Dezember: Welcher Weihnachtsmarkt schmückt sich durch beleuchtete Lilien, die man auch im Stadtwappen jener Landeshauptstadt widerfindet. 


unterwegsunddaheim.de_sternschnuppenmarkt-wiesbaden3jpg

Auf dem Sternschnuppenmarkt in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden findet ihr diese beleuchteten Lilien, die sich auch im Stadtwappen von Wiesbaden wiederfinden.


8. Dezember:  In welcher Stadt oder auf welchem Weihnachtsmarkt gibt es Deutschlands größten Krippenmarkt? unterwegsunddaheim.de_christkindlmarkt-münchen4

Auf dem Christkindlmarkt München am Marienplatz gibt es einen Abzweiger, der sich Kripperlmarkt nennt. Hier können Besucher tausende handgeschnitzte Krippen kaufen. Es ist Deutschlands größter Markt für Krippen. Und die Handwerkskunst kommt meist aus der Region in Bayern.


9. Dezember: Nur kurz habe ich diesen Weihnachtsmarkt besucht. Hier gibt es angeblich Deutschlands größten “echten” Adventskranz (bestehend aus echten Tanenzweigen und Kerzen auf dem Marktplatz). Anschließend besuchte ich in dieser Stadt einen Workshop bei der Trüffelfee, die mir zeigte, wie man Schokoladen-Trüffel selber macht. Das Rezept habe ich dir in dem Artikel verraten, aber die Frage des Tages lautet: Wie heißt die Stadt mit dem angeblich größten Adventskranz Deutschlands?

Mittlerweile werben einige Städte mit Deutschlands größtem Adventskranz. In Kaufbeuren auf dem Marktplatz steht angeblich Deutschlands größter “echter” Adventskranz, d.h. mit echten Tannenzweigen auf einem Kranz und echten Kerzen. Nach Kaufbeuren führte mich der Trüffelworkshop bei der Trüffelfee, hier kannst du lernen, wie man Schokoladentrüffel selber macht (Rezept im Artikel) und natürlich kannst du die Trüffel der Trüffelfee auch auf dem Weihnachtsmarkt in Kaufbeuren erwerben.

 


10. Dezember: Einer der urigsten Weihnachtsmärkte befindet sich inmitten der verschneiten Bergwelt der Alpen. Nicht weit entfernt – allerdings auf österreichischem Boden – wurde das beliebteste deutsche Weihnachtslied erfunden: Stille Nacht. Dieser Weihnachtsmarkt in den Alpen lockt die Besucher aus nah und fern, weil er fern von Kitsch ist, es dröhnen Zitterklänge aus den Lautsprechern anstatt Popsongs und es gibt einen Weihnachtsumzug mit über 200 Figuren aus Weihnachtsmärchen wie z.B. die Eisprinzessin und Väterchen Frost. Wo findest du diesen Weihnachtsmarkt?

Weihnachtsmarkt Bad Hindelang


11. Dezember: Nürnberg ist die Lebkuchen Stadt Nr. 1 in Deutschland. Dort gibt es das Gebäck schon seit dem Mittelalter, bei einer Führung mit der Lebküchnerin durch Nürnberg erfährst du alles über das leckere Weihnachtsgebäck und wie es entstanden ist. Aber in Nürnberg heißen die Lebkuchen Elisenlebkuchen – weißt du wieso und welche Zutaten die Lebkuchen so lecker machen?

Nürnberger Lebkuchen

In Nürnberg werden die Nürnberger Lebkuchen Elisenlebkuchen genannt. Der Name geht auf die Burgräfin Elise zurück. Die Hauptgewürze in einem originalen Nürnberger Lebkuchen sind: Zimt, Nelken, Ingwer, Kardamom, heimischer Honig und Oblaten. Empfehlenswert: eine Führung durch Nürnberg mit einer Lebküchnerin – da erfährst du alles über das Weihnachtsgebäck

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


12. Dezember: Wo wurde der beliebteste Weihnachtsfilm aller Zeiten: “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” gedreht?

Tipp: es ist ein Schloss und in der Weihnachtszeit kann man die Sonderausstellung zum Filmdreh von drei Haselnüsse für Aschenbrödel dort ansehen. Mein absoluter Lieblingsfilm zur Weihnachtszeit und mein liebstes Märchen.

Schloss Moritzburg Dresden - Drehort 3 Haselnüsse für Aschenbrödel

Der beliebteste Weihnachtsfilm aller Zeiten wurde auf Schloss Moritzburg bei Dresden gedreht. Weil es so viel schneite wurde es ein Wintermärchen und bis heute der beliebteste Weihnachtsfilm. Auch ich schaue ihn mir mindestens einmal vor Weihnachten an.

 


13. Dezember: Wie heißt der Weihnachtsmarkt vor Deutschlands berühmtester Schlossruine, die an Adventswochenenden farblich illumniert wird? 


14. Dezember: Wo isst man das traditionelle Weihnachtsessen “Neinerla” mit neun typisch deutschen Zutaten und was bescheren die Zutaten dem Verkoster (sollen gute Wünsche fürs nächste Jahr sein)?

Weihnachtsmarkt Annaberg Buchholz im Erzgebirge

Meine vegetarische Variante des …

 


15. Dezember: Wie heißt das beliebte Weihnachtsballett von Tschaikowski, das alljährlich zur Weihnachtszeit aufgeführt wird und in dem Kinder, sich auf den Weihnachtsabend freuen? (es basiert auf der literarischen Vorlage von E.T.A. Hoffmann)

Tipp: ich habe das Ballett in der Semperoper in Dresden angeschaut. Die Karten zu den Vorstellungen sind schon lange Zeit im Voraus ausverkauft. Das Ambiente in der Semperoper ist aber absolut der Hammer!


16. Dezember: Aus welcher Stadt stammen die Bethmännchen, die man traditionell zur Weihnachtszeit isst?

Tipp: Das ist ein Marzipangebäck mit 3 Haselnüssen, die für die drei Kinder der Bankiersfamilie Bethmann stehen. Es gibt sie nur zur Weihnachtszeit.


17. Dezember: Martin Luther, dem die Menschen zu verdanken haben, dass es die Bibel auf deutsch gibt und dass die Kirche reformiert wurde, musste sich während der Reformation auf einer Burg verkleidet als Juncker Jörg verstecken. Heute kann man seine bescheidene Kammer besichtigen, die Burg galt schon im frühen Mittelalter als kulturelle Schmide: die begabtesten Minnesänger versammelten sich hier. Heute ist sie UNESCO Weltkulturerbe und jedes Jahr findet im Advent ein historischer Weihnachtsmarkt statt, bei dem man auch die Burg besichtigen kann. Es gibt heißen Met und Knobibrot und alte Handwerkskunst in Buden wie aus dem Mittelalter. Wie heißt der Weihnachtsmarkt?

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt auf der Wartburg


18. Dezember: In dieser Stadt wird der Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt vorwiegend weiß getrunken, Kenner wissen, das macht man so auf Weihnachtsmärkten dieser Region. Aber, von welcher Stadt spreche ich, die auch als fränkische Rokokostadt bekannt ist und in der die tragische Geschichte des berühmtesten Findelkindes Deutschlands geschah? Ich meine die Geschichte von Caspar Hauser, der angeblich ein Erbprinz der Markgrafen gewesen sein soll. Kennst du die Stadt?

https://www.facebook.com/unterwegsunddaheim/

19. Der Weihnachtsmarkt welcher Landeshauptstadt gilt als der größte Deutschlands?


20. In dieser Region dreht sich alles um den Wald. Und so ist es kein Wunder, dass es auch einen Adventswald gibt mit echten Tannen unter denen sich die Buden befindet. Es riecht herrlich nach Tannenduft und Wald. Nein, der Schwarzwald ist nicht gemeint. Es ist mein Heimatort.

Rudersberger Adventswald


21. Wo gibt es das Weihnachtsgebäck Schneeballen? Und aus was sind sie gemacht? 

Rothenburg ob der Tauber


22.Dezember: Wo versammeln sich jedes Jahr traditionell am 4. Advent bis zu 1.000 Bergleute, um in traditionellen Bergmannskostümen an der Bergmannparade teilzunehmen und die Bergmannsweihnacht zu feiern? Die Region war früher vom Bergbau geprägt. Daher stammen auch soviele Weihnachtsfiguren aus dieser Region, die Bergleute haben sich mit Schnitzen die Zeit unter Tage verkürzt. Der Weihnachtsmarkt jener Stadt gilt als einer der schönsten dieser Region. 

Weihnachtsmarkt Annaberg Buchholz im Erzgebirge

 

Plane deinen Weihnachtsmarktbesuch:

Welcher Weihnachtsmarkt gefällt dir am besten? Verrate mir deinen Favoriten!

Wenn dir dieser Reisebericht gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden auf facebook und pinterest. Abonniere auch die kostenlosen Reisetipps für unterwegs & daheim mit vielen Reisetipps. 

 


*Quelle: Statista