Unterwegs & Daheim Weihnachtsmarkt-Check: München

“Jo, mei is desch schee”, dass ich mal wieder in München bin! Ich mag die bayrische Hauptstadt, die Gemütlichkeit, die Tradition, die Stadtkulisse, den Englischen Garten und natürlich den Dialekt! Vor allem den Dialekt! München ist eine meiner Lieblingsstädte in Deutschland! Zwar bin ich nur für eine kurze Stippvisite hier, aber immerhin war Zeit übrig, um auf dem Weihnachtsmarkt vorbei zu schauen, der in München so nett Christkindlmarkt heißt und das hört sich so urig deutsch an. Heute also ein neuer Weihnachtsmarkt-Check von Unterwegs & Daheim aus München:

unterwegsunddaheim.de_christkindlmarkt-münchen2

Christkindlmarkt auf dem Marienplatz in München

1. Christkindlmarkt auf dem Marienplatz

Wo geht man als Nicht-Münchner zuerst hin? Natürlich auf den Marienplatz, wo sich auch der Christkindlmarkt befindet. Der Christkindlmarkt auf dem Marienplatz ist der bekannteste Weihnachtsmarkt und auch der älteste Münchens. Seit dem 14. Jahrhundert wird in den Buden deutsches Kunsthandwerk verkauft. Und auf diese Tradtion scheinen die Münchner besonderen Wert zu legen, den anders wie auf anderen Weihnachtsmärkten, die ich besucht habe (z.B. Frankfurt), reiht sich hier nicht Freßstand an Freßstand, vielmehr dominieren hier wirklich die Stände, in denen all die mühevoll gearbeiteten Handarbeiten zu kaufen sind, die man üblicherweise auch auf Weihnachtsmärkten kauft: z.B. Christbaumschmuck, Glaskugeln, Lammfelle, Holzspielzeug und Krippen. Da sind z.B. verzierte Walnusschalen, in denen sich eine Maria, Josef mit samt Jesus Kind darin befindet – eine fein gearbeitete Miniaturkrippe zum an den Baum hängen für 3,95 Euro oder kunstvoll gearbeitete mundgeblasene Kugeln.

unterwegsunddaheim.de_christkindlmarkt-münchen1

Kripperlmarkt

Den Krippen wurde sogar mit dem Kripperlmarkt  am Rindermarkt ein extra Raum eingerichtet – Deutschlands größtem Markt für Krippen, den es seit 1757 in München gibt. Hier findet man Krippen und Krippenzubehör in allen Größen: vom Ochs und Esel bis zu den Heiligen Drei Königen. Traditionelle Krippenfiguren sind Holzschnitzereien aus Südtirol, Oberammergau oder dem Erzgebirge, daneben gibt es aber auch orientalische Krippen. Der Kripperlmarkt gehört noch zum Christkindlmarkt.

unterwegsunddaheim.de_christkindlmarkt-münchen4

Wir sind aber auf der Suche nach etwas Essbarem, finden hier aber irgendwie nichts außer Schokoteigballen, die ich mir als Proviant in die Tasche stopfe. Deswegen gibt es erst mal einen Glühwein, der hier in einem Glühwein-Haferl serivert wird (bayr. Tasse=Haferl= süße Sprache) direkt unter dem hellbeleuchteten Weihnachtsbaum. Die Tanne soll 30 Meter hoch sein und mit angeblich 2.500 Lichtern geschmückt. Vor dem Rathaus gibt sie wirklich ein stimmungsvolles Bild ab. Dahinter ragen die Türme der Frauenkirche aus dem nebligen Abendhimmel hervor. Der Glühwein schmeckt würzig und ganz und gar nicht süß – genauso wie ein echter Glühwein schmecken muss. Bei dem pappsüßen Zeugs, das man auf Weihnachtsmärkten so oft bekommt habe ich den richtigen Glühweingeschmack fast vergessen. Trotzdem habe ich den Eindruck, der Christkindlmarkt ist so ein typicher Weihnachtsmarkt für Touristen, es ist an einem Abend unter der Woche fast gar nichts los, kein Gedränge, kein Geschubse – eigentlich ist das ja angenehm, aber in Frankfurt wäre das undenkbar. Außerdem strömen ringsum Leute mit vollbepackten Einkaufstüten aus den Kaufhäusern und verschwinden irgendwo wieder – ein Durchgangsmarkt. Angesichts der Tatsache, dass ich Hunger habe und noch nichts Vernünftiges gesichtet habe, folgen wir einem Tipp, den wir bekommen haben und marschieren weiter in Richtung Theresienwiese.

unterwegsunddaheim.de_christkindlmarkt-münchen3

Fazit Christkindlmarkt Marienplatz: Der sehr tradtionsreiche Christkindlmarkt ist für Touristen interessant oder Leute, die mal eben in der Stadt sind und kurz einen Glühwein trinken wollen. Leider mangelt es deswegen ein bisschen an der Gemütlichkeit. Der Glühwein ist aber der Beste, den ich je getrunken habe.

2. Tollwood Festival auf der Theresienwiese

Wem der traditionsreiche Christkindlmarkt auf dem Marienplatz zu konservativ ist, der findet auf dem Tollwood auf der Theresienwiese ein krasses Kontrastprogramm. Gleich nach dem Oktoberfest werden auf der Theresienwiese die Zelte für das Winterfestival aufgebaut. Essen finden wir hier zu hauf – es gibt alles, aus allen verschiedenen Nationen: Marokko, Indien, Thailand, Afrika, aus dem Schwabenland, aus Bayern, einfach alles und alles bio. Ein Schlaraffenland für Gourmets. Mein Hunger treibt mich zum erst besten Essensstand, weil ich noch nicht wusste, dass in den Zelten noch viel mehr kulinarische Köstlichkeiten auf mich gewartet hätten, hätte ich doch das Magenknurren noch ein bisschen ignoriert. Naja, geschmeckt hat es mir trotzdem auch wenn ich in der Eiseskälte draußen stand – es gibt sowohl Freßbuden Outdoor wie auch große Zelte (wie Bierzelte) , in denen man essen und trinken kann. Außerdem gibt es verschiedene Märkte sowie Theater- und Kunstvorstellungen. An einem Stand draußen gönnen wir uns noch einen Glühwein (diesmal einen von der Sorte pappsüß und macht Kopfschmerz-Glühwein). Die Stände hier sind eigentlich pures Aprés-Ski-Hüttenfeeling und das ganze Tollwood-Festival hat auch nichts mehr mit Weihnachten zu tun, deswegen auch nicht mein Ding und fällt bei mir komplett unten durch, denn ich bin weder

a) 21 Jahre alt,

b) auf keiner Skihütte, wo Schneeberge drumrum sind und man das dann ertragen kann und

c) internationale Spezialitäten bekomme ich in Fankfurt das ganze Jahr über an jeder Ecke.

Fazit: Tollwood war ein Tipp, den ich nicht gebraucht hätte.

Noch bis 31. Dezember geöffnet (mit Silvesterparty)

Fazit Christkindlmarkt München: Der Marienplatz bietet zwar eine wunderschöne Kulisse und den besten Glühwein, den ich je getrunken habe, doch die Gemütlichkeit fehlte, das Tollwood ist eher was für Aprés-Skihütten Fans, beschauliche Atmospähre fehlte komplett. Hätte ich mehr Zeit in München verbracht, dann wäre ich noch zum Christkindlmarkt am Sendlinger Tor und bestimmt wäre der Christkindlmarkt am Chinesischen Turm im Englischen Garten mein Favorit geworden aber dafür reichte die Zeit einfach nicht mehr. Vielleicht klappt es im nächsten Jahr.

Mehr zu München gibt es hier:

Mehr Unterwegs & Daheim Weihnachtsmarkt-Checks gibt es hier:

Sternschnuppenmarkt Wiesbaden

Heidelberger Schlossweihnacht

Weihnachtsmarkt Frankfurt