Sanfte Hügel und bunte Felder so weit das Auge blicken kann! Wie aus einer fast vergessenen Landschaft wirken die Hügel der Wetterau. Und tatsächlich, wenn man in Frankfurt wohnt und an Ausflugsziele denkt, kommt einem meist der naheliegende Taunus und das Rheingau in den Sinn. Dass nur knapp 35 Kilometer in der anderen Richtung eine ebenso schöne Landschaft liegt, scheint wenig bekannt oder vergessen. Zugegeben auch mir ist der Wetteraukreis eher unbekannt. Das liegt vielleicht daran, dass die Bahnverbindungen nicht so gut sind und ich nunmal auf die Öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen bin. Trotzdem stand mir der Sinn danach etwas Neues zu entdecken und so stieß ich auf die schöne Altstadt von Büdingen in der Wetterau und die Ronneburg als schöne Ausflugsziele. Eine perfekte Wanderroute, die beide Ziele verbindet, schien auch schnell gefunden: die Rhein-Main-Regionalpark Route Ysenburg Route verbindet Langenselbold, die Ronneburg und Büdingen.

übrigens, wenn du meine Wanderung nachwandern möchtest, speichere dir den Artikel gleich ab und natürlich würde ich mich auch freuen, wenn du kommentierst, und sie auf facebookInstagram und pinterest teilst! damit unterstützt du meine Arbeit für die ich kein Geld erhalte.

lies auch meine Wandertipps für die beste Wanderausrüstung!

geh niemals ohne gute Wanderschuhe los, im Artikel verrate ich dir worauf du achten musst und vieles mehr!

Wanderung von Büdingen zur Ronneburg:

Die Altstadt von Büdingen

Büdingen

Schon allein die Fahrt mit der Regionalbahn nach Büdingen führt durch eine märchenhafte Landschaft, die immer einsamer zu werden scheint. Grüne, saftige Wiesen, alte Eisenbahntunnel und schon stehen wir drin in einem der schönsten Fachwerkstädtchen, das man sich vorstellen kann. Büdingen scheint wirklich ein gut gehütetes Geheimnis zu sein. Wir betreten die Altstadt durch das Jerusalem Tor, das auch gleichzeitig das Wahrzeichen von Büdingen ist. Die in rotem Sandstein gehaltene Stadtmauer ist nicht nur schön anzuschauen, sondern gilt bis heute als eine der best erhaltenen Stadtmauern mit ihren Toren und Wehrtürmen. Innerhalb der Stadtmauern werden wir mit reichlich schönen Fachwerkhäusern empfangen. Aber auch das imposante Steinerne Haus strahlt im Zentrum der Altstadt und zeugt von einer bedeutenden Geschichte. Die ist in Büdingen erlebbar, heißt es in Werbeslogans. Übrigens begleiten uns auf dem Weg durch die Altstadt überall Frösche an Häuserwänden. Vielleicht kann mir ein Einheimischer verraten, was es damit auf sich hat? Wunderschön ist auch das Büdinger Schloss. Bis heute wohnt hier das Adelsgeschlecht der Fürsten zu Ysenburg und Büdingen, nach denen ja auch unsere Wanderroute benannt ist. Das Büdinger Schloss aus dem 16. Jahrhundert war wohl einst eine Wasserburg. Heute beherbergt es ein Hotel. Mit Blick auf den romantischen Schlosshof oder den hübschen Schlossgarten lässt es sich bestimmt gut schlafen. Wir verlassen die Altstadt von Büdingen über das ebenso schöne Mühltor.

Und genau da haben wir ein Problem, die Regionalparkroute Ysenburg Route ist in der Altstadt überhaupt nicht ausgeschildert, wir finden den Einstieg nicht und fragen uns bei den Einheimischen durch und laufen dann eben nach unserer eigenen Ysenburg Route zur Ronneburg. Schade, hier sollte der Wanderweg auch in umgekehrter Richtung und in der Altstadt einfach besser ausgeschildert sein (Schilder zur Ysenburg Route fand ich leider nur am Gut Herrnhaag und an der Ronneburg, bisschen wenig).

Gut Herrenhaag

von Büdingen zur Ronneburg

Wir laufen durch Lorbach und biegen dann ab in Richtung Sportplatz. Von jetzt an verzaubert uns die sanft hügelige Landschaft mit ihren bunten Feldern. Vor allem der Raps leuchtet in seinem grellen Gelb weit über alle Hügel hinaus und steht in einem faszinierenden Kontrast zu den dunklen Gewitterwolken, die grade über uns hinweg ziehen. Grade als wir das Gut Herrnhaag erreichen und unsere Vesperbox auspacken, geht ein leichter Regen an uns herunter, zieht aber glücklicherweise schnell wieder vorbei. Das Gut Herrnhaag wirkt wie ein altes Landgut aus längst vergangenen Zeiten, Pferde grasen auf den saftig grünen Wiesen, ein Hahn gräht in der Ferne, ein Reh springt mir fast über die Füße und verschwindet im Rapsfeld. Vermutlich hat es hier ein Kitz liegen. Hier liegt das idyllische Gut Herrnhaag, leicht vergilbt wirken die Fassaden am Gutsgebäude. 1738 siedelte sich hier auf dem Haagberg, wo einst ein Zisterzienser Kloster stand, die Herrnhuter Brüdergemeinschaft an. In der Glaubensgemeinschaft lebten einst bis zu 1.000 Menschen fern von jeglichem Standesdenken. Der wirtschaftliche Erfolg der Glaubensgemeinschaft schien dem Grafen von Ysenburg aber bald ein Dorn im Auge zu sein und er zwang die Gemeinde das Gut zu verlassen und richtete  sich hier eine Sommerresidenz ein.

Gut Herrenhaag

Wanderung von Büdingen zur Ronneburg

Wir wandern durch die alte Baumallee bei Gut Herrenhaag und träumen noch von vergangenen Zeiten bis uns der Ruf eines Fasans aufschreckt. Wir folgen dem Vogel über die Wiesen, schleichen uns an, doch er entwischt ins Unterholz. Dafür hat er ein weiteres Reh aufgeschreckt, das sich schnell im Rapsfeld versteckt. Naja, wenigstens die beiden Bullen auf ihrer Apfelbaumweide lassen sich von uns fotografieren.

von Büdingen zur Ronneburg

 

Ronneburg

Von jetzt an haben wir die Ronneburg immer im Blick – weit über den welligen Hügeln thriumphiert sie auf einem Berg. Das Ziel immer vor Augen, marschieren wir den Gewitterwolken davon. Auf Feldwiesen entlang eines Bächleins, vorbei an Korn- und Rapsfeldern und vorbei am Milchautomat Gerth. Hier hoppelt ein Feldhase an uns vorbei und eine Storchenfamilie wird gerade gefüttert. Diese Wanderung hat sich schon längst als Safari entpuppt und uns begegnen in der Tat mehr Tiere als Menschen. Ein letzter Anstieg führt steil hinauf zur Ronneburg. In Coronazeiten sind die Burgtore leider verschlossen und auch der Gleitschirmflugplatz bleibt leer.

von Büdingen zur Ronneburg

Trotzdem hat man von der Ronneburg eine fantastische Aussicht über die hügelige Landschaft der Wetterau. Die Ronneburg wurde schon im 13. Jahrhundert als Höhenburg erbaut, um die alten Handelsstraßen in der Wetterau und am Main zu schützen. Erst im 15. Jahrhundert ging sie in den Besitz der Grafen von Ysenburg über und ist bis heute im originalen Bauzustand erhalten. Sie gilt als eine der wichtigsten Burgen von ganz Hessen. Zur Ronneburg gehört auch eine Falknerei.

Ronneburg

In der Ronneburg fanden immer Veranstaltungen mit historischem Bezug statt, wie z.B. ein mittelalterlicher Weihnachtsmarkt. Leider ist das alles in Coronazeiten nicht möglich und die Anreise ohne Auto von Frankfurt aus leider sehr umständlich.

Ronneburg

Wir wandern ein letztes Stück den Basaltsteinfelsen, auf dem die Burg steht, hinunter in den Ort Altwiedermuß. Hier fährt alle 2 Stunden (!) ein Bus zurück nach Langenselbold, wer den nicht erwischt, darf die gesamte Ysenburg Route von Büdingen nach Langenselbold wandern. Wir haben Glück und müssen nur 30 Minuten (!) auf den Bus warten.

Wetterau

 

Die Regionalpark Rhein-Main Route: Ysenburg Route von Langenselbold nach Büdingen

Wetterau

Laut der Webseite des Regionalparks RheinMain startet die Ysenburg Route in Langenselbold, verläuft bis zur Ronneburg und bis nach Büdingen. Laut Website wären das insgesamt 15,2 Km, das kann aber nicht stimmen. Die GPS-Daten auf der Seite hören auch bei der Ronneburg auf, also würde ich mich darauf nicht verlassen. In einem Textabschnitt auf der Webseite steht auch, dass die gesamte Route von Langenselbold bis nach Büdingen 24 km lang ist, also widersprüchlich. Wir starten in Büdingen, weil die Altstadt so schön ist, dass man sie auch erst mal erkunden muss und wir laufen nur bis zur Ronneburg. Und das allein waren schon knapp 13 km, da es von der Ronneburg nach Langenselbold allein 8 km sind, muss die gesamte Ysenburgroute mindestens 22/23 Km betragen. Das war uns für heute zuviel. Daher laufen wir nur die Etappe von Büdingen zur Ronneburg, die aber wie beschrieben sehr schön ist.


Unsere Wanderung von Büdingen bis zur Ronneburg

Unser Startpunkt: Bahnhof Büdingen
Unser Ziel: Ronneburg
Anreise: mit dem Zug bis Gelnhausen, von dort mit der Regio nach Büdingen
Abreise Ronneburg: mit dem Bus nach Langenselbold von dort mit der Regio nach Frankfurt
Distanz: ca. 13 km (wir sind aber etwas anders gelaufen wie die Ysenburg Route)

nreise mit der Bahn, bei mehreren Personen lohnt sich ein Hessen-Ticket:

Wanderung von Büdingen zur Ronneburg

Meine Wandertipps

geh niemals ohne richtige Wanderschuhe wandern, meine Tipps findest du hier

Die richtigen Wanderschuhe

ich liebe meine Meindl-Wanderschuhe, sie sind mit mir schon in allen Herren Länder wandern gewesen, z.B. auf dem Inkatrail in Peru oder in den Drakensbergen in Südafrika:

Windjacke

Rucksack

Trinkflasche

Mehr Tipps für Wanderungen in der Region

Mehr Wandetipps für dich:

Ronneburg

Wanderung von Büdingen zur Ronneburg auf der Ysenburg-Route in der Wetterau

Sanfte Hügel und bunte Felder so weit das Auge blicken kann! Wie aus einer fast vergessenen Landschaft wirken die Hügel […]

Read More
Wanderung von Eltville Kloser Eberbach

Wanderung von Eltville zu Kloster Eberbach im Rheingau

Der Rheingau ist sicherlich eine der schönsten Regionen im Rhein-Main-Gebiet. Ich bin immer wieder gerne hier und natürlich eignet sich […]

Read More
Lorch am Rhein

Lorch am Rhein: Wandern auf den Wispertrails mit traumhaften Ausblicken

Still und leise schlängelt sich der Rhein durch das Tal. Unten im Dorf ragt der Kirchturm von Lorch aus dem […]

Read More
3 Burgen Wanderweg

Drei Burgen Wanderweg Taunus: Kronberg - Falkenstein - Königstein

Der Taunus steht für grüne Wälder, traumhafte Aussichten, Rückzugsort und gute Luft. Der Taunus ist eines der beliebtesten Ausflugsziele bei […]

Read More
Packliste Peru

Auf dem Inkatrail zu Machu Picchu - Tageswanderung zu Machu Picchu

Das Highlight meiner Peru-Reise steht vor mir: die Wanderung auf dem Inkatrail zu Machu Picchu. Einmal im Leben wollte ich […]

Read More
Mandelpfad

Wanderung auf dem Mandelpfad von Neustadt nach Edenkoben

Die Mandelblüte in der Pfalz lockt immer mehr Ausflügler und Touristen an die südliche Deutsche Weinstraße in die Pfalz. Wenn […]

Read More
Horton Plains Nationalpark

Wanderung zum World End`s im Horton Plains Nationalpark

Die Wanderung im Horton Plains Nationalpark zu dem Gipfel World`s End war eines der  Highlights meiner Sri Lanka Reise. Der […]

Read More
Wanderung Knuckles Range

Wanderung durch die Knuckles Range im zentralen Hochgebirge von Sri Lanka

Wandern in den Knuckles Range im zentralen Hochgebirge von Sri Lanka und im UNSESCO Weltnaturerbe. Von Dambulla aus fahren wir […]

Read More
Ausflugsziele im Chiemsee Alpenland

Ausflugsziele im Chiemsee Alpenland

Die schönsten Ausflugsziele in den Chiemgauer Alpen. /unbezahlte Presereise/unbezahlte Werbung für die Region

Read More
Drakensberge

Wandern in den Drakensbergen in Südafrika

Von Lesotho aus fahren wir direkt in die Drakensberge – die Drachenberge, wie sie auf deutsch heißen. Die Drakensberge sind […]

Read More