Hallo ihr Lieben und herzlich willkommen zu den Reisetipps unterwegs & daheim Juli 2018.

spätestens jetzt sollten wir alle in Sommerlaune sein, oder? Genießt du den Sommer eher daheim in Deutschland auf Balkonien oder bis du unterwegs im Urlaub? Wo zieht es dich grade am ehesten hin? Also bei mir hat es sich in den letzten Jahren eher so entwickelt, dass ich die Sommermonate daheim bin und die schöne Jahresezeit in Deutschland genieße, denn wieso in die Ferne fliegen, wenn es bei uns dann so richtig schön ist? So war ich zum Beispiel Anfang Juni im Teutoburger Wald und habe die Region entdeckt. Vielleicht habt ihr es ja schon auf Instagram und Facebook gesehen und ein Artikel über Lügde ging ja bereits online. Letztes Wochenende war ich mal wieder für einen Heimatbesuch zuhause und muss sagen, dass war auch schön: wir sind durch das romantische Strümpfelbachtal gewandert und haben die alte Dampflock am Viadukt von Rudersberg nach Welzheim gesehen – übrigens die steilste Bahnstrecke Baden-Württembergs und ein idyllisches Stückchen Erde. Nun mache ich dieses Jahr aber nach Jahren auch mal wieder einen richtigen Sommerurlaub am Mittelmeer. Wenn du diesen Blog schon länger verfolgst, dann weißt du, dass ich ein Fan des Mittelmeers bin und des mediterranen Lebensstils, dem Dolce Vita, sozusagen. Ich finde das Mittelmeer, das mediterrane Leben macht einfach glücklich. Wann immer ich da bin, mir ging es immer gut dabei. Und das Essen ist so gesund und einfach himmlisch. Jedenfalls werde ich dieses Jahr nach vielen Jahren mal wieder einen richtigen Sommer-Pauschal-Urlaub machen. Es geht in ein ziemlich touristisches Reiseziel: Kreta. Ich war ja dieses Jahr zum ersten Mal in meinem Leben in Griechenland auf Kefalonia. Und das hat mir so gut gefallen, dass ich jetzt gleich nochmal nach Griechenland fliege, um ausschließlich das Meer zu genießen. Ich liebe nämlich das Meer und bin eine echte Wasserratte und bei meinen letzten Reisen kam das immer zu kurz, da musste ich immer von einem Ort an den anderen hetzen, habe zwar viel gesehen, aber nie einen einzigen Ort so richtig kennengelernt und das Leben genoßen. Im Juli werde ich also wieder meinen Koffer packen. Begleitest du mich? Auf Instagram gibt es wieder meine Stories in Echtzeit zum Nachverfolgen.

Ein Hinweis zur Kennzeichnung von Werbung auf diesem Blog

Valley of Desolation Graaff Reinet -Südafrika

  • ab sofort müssen privat gezahlte Reisen wie diese als Werbung gekennzeichnet werden. Prosit.

Lieber Leser, das Bloggen macht in diesen Tagen keinen Spaß mehr, denn es wird uns das Leben immer schwerer gemacht. Nach der Einführung der DSGVO im Mai und einem EuGh Urteil Anfang Juni, das besagt, dass ich als Facebook Fanpage Besitzer nun auch für die Datenverstöße von Facebook mithafte, wobei ich noch nicht mal Einblick in die Datennutzung von Facebook bekomme, kam jetzt Ende Juni noch mal ein Dämpfer, der mich grade ernsthaft überlegen lässt, ob ich diese Webseite noch weiter betreiben kann, da ich ja schließlich mit meinem Privatvermögen für all das haftbar bin. Seit Einführung der DSGVO wurden viele Unternehmen und eben auch Blogger und Influencer abgemahnt. Letzte Woche hat ein Berliner Gericht eine Influencerin zu 125.000 Euro Strafe verurteilt. Du verstehst, dass mich das zum Nachdenken bringt? Ich kläre dich kurz über Werbeeinnahmen und Kennzeichnung auf, denn es hat auch Auswirkungen darauf, wie du lieber Leser, künftig Beiträge auf Webseiten wie dieser lesen und verstehen musst.

  1. Wie ich Geld mit Werbung verdiene

Ich gehöre nicht zu den Influencern, die mit ihrem Blog Millionen verdienen. Ich brauche für einen Blogartikel inklusive Bildauswahl und -Bearbeitung zwischen 6 und 8 Stunden, Zeit, die ich in meiner Freizeit neben meinem Vollzeitjob (mit dem ich wirklich Geld für meinen Lebensunterhalt verdiene), investiere. Ich muss mit diesem Blog Geld verdienen, damit ich ihn betreiben kann, da Wartung, Dienstleister, Steuerberater auch bezahlt werden wollen. Und da habe ich noch nix dran verdient. Ich verdiene Geld durch Werbeeinkünfte. Diese erhalte ich, wenn ich dir z.B. einen Link zu einer Hotelempfehlung anbiete. Bucht ein Leser ein Hotel ausschließlich über diesen Link, erhalte ich eine Provision von grade mal 4%. Das sind bei einer Hotelübernachtung von 100 Euro also 4 Euro. Du kannst dir damit ausrechnen, wieviele Besucher es braucht bei einer Conversion Rate von sagen wir mal 5 % bis darüber Einnahmen garantiert werden, die sich wirklich lohnen. Wenn ich es mal auf meinen Aufwand und Zeiteinsatz hochrechne, komme ich damit noch nichtmal auf den Mindestlohn. Dennoch hafte ich im Falle einer Abmahnung für Strafen, die in die tausende gehen mit meinem Privatvermögen. Und ich bekomme noch böse Kommentare, wenn ich Werbung poste oder meine Beiträge werden 1:1 mitsamt den Bildern geklaut und auf andere Webseiten gestellt. Würde dir das noch Spaß machen?

2. Wie ich Werbung kennzeichne

Seit Beginn kennzeichne ich diese Links mit* und einem Hinweis, dass es sich hierbei um Werbung handelt. Wenn ich für einen Artikel Honorar erhalte, ist dieser gleich oben als Werbung oder Anzeige gekennzeichnet. Meine Leser haben sich bisher nicht daran gestört, schließlich gebe ich nichts als persönliche Empfehlungen weiter und ich bin auch immer dankbar, wenn mir jemand ein Hotel empfehlen kann. Ich empfehle nur Dinge, die ich mir selbst gekauft habe oder die ich tatsächlich auch getestet habe. Nur in Ausnahmefällen ist mal ein Produkt dabei, dass ich nicht selbst gekauft habe, auch das ist dann ersichtlich. Und auch das ist mir wichtig, um glaubwürdig zu bleiben.

3. Was sich künftig ändert und wie es dich beim Lesen beeinflussen wird

Nach dem Urteil letzte Woche ist es aber so, dass von uns Bloggern verlangt wird, dass wir jeden Beitrag als Werbung kennzeichnen, da wir für einen Ort Werbung machen auch wenn wir alle Kosten selbst bezahlt haben, wenn wir also privat verreisen und ich darüber schreibe, ist es Werbung, auch wenn ich meinen Flug, mein Hotel, meine Ausflüge und meine Verpflegung selbst bezahle. Es ist auch Werbung, wenn ich ein Weinglas im Sonnenuntergang poste, denn ich mache laut diesem Urteil Werbung für den Sonnenuntergang und den Wein und selbst für das Weinglas. Wenn ich das also nicht als Werbung kennzeichne, werde ich auch verklagt und hafte mit meinem Privatvermögen. Daher wird künftig bei mir alles als Werbung ausgeschrieben, auch wenn ich wie bisher keine Kohle dafür bekomme. Schöne neue Welt, gell?

4. Wie sich das Lesen für dich ändert, wenn alles Werbung ist

Für dich heißt das, du kannst künftig erst recht nicht mehr unterscheiden, ob ich für einen Artikel Geld erhalten habe oder nicht, denn es ist ja jetzt alles Werbung, was ich mache. Das Urteil, dass dir eigentlich mehr Klarheit, Orientierung und Transparenz bringen sollte, tut das Gegenteil. Denn jetzt ist alles nur noch Werbung, egal ob Werbung drin steckt oder nicht. Ein Gesetz wird ad absurdum geführt. Bedanke dich bei den Hauptstädtern.

5. Glaub bloss nicht, dass Zeitungsverlage anders ticken

Das Lustige ist, ich bin auf Pressreisen auch mit Journalisten unterwegs und während ich unter meine Beiträge mit Pressereisen bisher immer den Satz geschrieben habe: “ich wurde von xyz zu dieser Reise eingeladen, meine Meinung bleibt davon unberührt”, schreiben die Journalisten, die auf der gleichen Reise waren gar nichts unter ihre Artikel. Was bei mir künftig ein Werbebeitrag ist, wird in Redaktionen immer noch “unabhängige” Recherche genannt. Während Bild, Springer und G+J weiterhin in ihren Modeblättchen Kosmetikartikel im redaktionellen Teil empfehlen, die ihnen ebenso kostenlos zugeschickt wurden und die nicht als Werbung gekennzeichnet sind, wird das auf Blogs künftig alles unter Werbung laufen. Das ist nicht gerecht, aber wer eine Lobby hat und sich teure Anwälte leisten kann, hat die Macht.

6. Soll ich weiter bloggen?

Viele Blogger haben grade eine Identitätskrise und fragen sich ob sie dieses Risiko weitertragen können. In Zeiten, wo deine Arbeit kopiert wird und die Abmahnwirtschaft sich die Händchen aufgrund von lückenhaften Gesetzestexten reibt, sind einzelne Blogger ziemlich verloren im www. Soll ich weiter bloggen? Diese Frage stelle ich mir grade jeden Tag. Ich möchte es gerne, aber irgendwie ist der Preis ziemlich hoch geworden.

7. Sag mir deine Meinung dazu

Ich würde gerne wissen, wie du darüber denkst und würde mich freuen, wenn du mir ein Kommentar dazu hinterlässt.

  • Stören dich Beiträge, über denen Werbung oder Anzeige steht?
  • Wie empfindest du es, wenn du nur noch Werbebeiträge liest?
  • Glaubst du, dass Blogger nicht glaubwürdig sind?
  • Warum liest du lieber Blogs als dir ein Magazin für ca. 5 Euro am Zeitschriftenkiosk zu kaufen?

 

nun aber zum eigentlichen Thema: den Reisetipps unterwegs & daheim Juli 2018

Postkarte des Monats: unterwegs im Teutoburger WaldKöterberg - Lügde

mit anderen Bloggern habe ich Anfang Juni im Rahmen der #TeutobloggerWG den Teutoburger Wald erkundet. Ich habe dabei den Hermann gesehen, war klettern und bin auf die Externsteine gestiegen.

 

Reisetipps unterwegs im Juli 2018:

Insel des Monats: MaltaGozo Highlights - Azure Window

Malta bietet wirklich für jeden etwas: super schönes klares Meer am Mittelmeer, eine reiche kulturelle Vergangenheit und viele Outdoormöglichkeiten. Die Inselhauptstadt Valletta ist Kulturhauptstadt 2018 und ist einfach zauberhaft mit den bunten Balkonen an den Sandsteinfarbenen Häusschen, der malerischen Hafenbucht mit den vielen bunten Fischerbooten davor. Malta muss man einfach mal gesehen haben.

Fernreise des Monats im Juli 2018: USASehenswürdigkeiten in New York mit dem New York Pass

ich kann es mir nicht erklären wieso, aber die USA scheint ein sehr beliebtes Reiseziel zu sein. Der Dollarkurs ist hoch und der amerikanische Präsident irgendwie peinlich, aber das scheint die Deutschen nicht davon abzuhalten in die USA zu reisen. Sicherlich als Reiseziel ist die USA super abwechslungsreich. Vor allem die beeindruckenden Canyons im Südwesten haben mich vor 20 Jahren total fasziniert. Und auch New York ist immer eine Reise wert.

Städtetrip im Juli 2018: Oslounterwegsunddaheim.de-norwegen-oslo3

Mein Reisebericht zu Oslo ist einer der beliebtesten, besonders in diesen Tagen, dann scheint Norwegen ein echt beliebtes Reiseziel zu sein. Die norwegische Hauptstadt ist auch wirklich wunderschön, es gibt tolle Museen und alles ist sehr entspannt. Ich würde gerne noch mehr von Norwegen kennenlernen. Wer war schon mal da?

 

Hast du immer noch keine Kreditkarte mit der du im Ausland kostenlos Bargeld abheben  und gebührenfrei bezahlen kannst? Hol dir diese Kreditkarte, meine persönliche Empfehlung für alle Reisefans: Das Konto für zwei – DKB-Cash*

Reisetipps daheim im Juli 2018

an der deutschen Nordseeküste: Inselglück auf Norderney

unterwegsunddaheimde_norderney7

wer das Inselglück in Deutschland sucht, dem kann ich die Ostfriesen Insel Norderney empfehlen: mondäner Inselcharme an schönen Sommertagen wie diesen. Ach Nordsee… ist auch immer eine Reise wert.

Sommer Städtetrip: 48 Stunden in Cuxhaven

Cuxhaven Nordsee

Sonne tanken in Cuxhaven an der Nordsee!

Für einen Städtetrip im hohen Norden Deutschlands lohnt sich im Sommer Cuxhaven – ebenfalls an der Nordsee gelegen. Die Innenstadt im hanseatischen Stil ist nett für einen Bummel, maritimen Charme gibt es an der Alten Liebe – dem Hafen und man kann schöne Ausflüge auf Nordseeinseln machen oder im Watt wandern gehen.

Naturwunder: Der Blautopf in Blaubeuren

Blautopf in Blaubeuren

Eines der spektakulärsten Naturwunders Deutschlands oder zumindest von Baden-Württemberg ist der Blautopf auf der Schwäbischen Alb. Der Quelltopf ist wirklich so blau wie auf dem Foto und birgt unter sich ein einzigartiges Höhlensystem, das evtl. irgendwann öffentlich zugänglich ist. Blaubeuren auf der Schwäbischen Alb ist auch ein nettes Städtchen für einen Bummel mit alten Fachwerkhäusern.

Hotels unterwegs & daheim finden:

Literarische Reise im Juli

suchst du noch Lesestoff für deinen Sommerurlaub? Schau mal in meine Literarische Reise, dort findest Du Romane nach Reiseland sortiert. Meine Sommer-Roman-Empfehlungen findest du hier:

Meine Juli Essentials für den Strand- Urlaub

 

  • Microfaser Reise- und Strandhandtuch: getestet in Südafrika 02/2018.
    Das Microfaser Reisehandtuch trocknet schnell und ist daher perfekt für die Reise, insbesondere, wenn man aus dem Koffer lebt und schnell wieder packen muss. Es ist super weich und angenehm auf der Haut. Schmutz bleibt nicht haften. Achtung, hier vergleichbares Produkt verlinkt, da meines nicht mehr verfügbar.
    Microfaser Reisehandtuch*
  • Sonnencreme*
  • Sonnenhut*

Noch mehr Reise-Essentials und nützliche Tipps für deine Reisen findest du in meinen Tipps hier:

Neue Reiseberichte auf unterwegs & daheim im Juni:

Griechenland: Kefalonia

Kefalonia Highlights entdecken

Im Mai war ich zum ersten Mal in Griechenland und habe mir die Ionische Insel Kefalonia angeschaut. Wirklich ein lohnenswertes Reiseziel. Meine Reiseberichte von dieser Reise sind im Juni online gegangen:

 

 

 

Fernreise: Lesotho

Ponytrekking in LesothoKennst du Lesotho? Es ist ein kleines Königreich inmitten von Südafrika und eines der ärmsten Länder der Welt. Aber dennoch wunderschön, vor allem die Landschaft hat mich fasziniert. Ich bin mit einem Pony durch das Hochland geritten und habe mir die Milchstraße angeschaut.

 

 

 

 

Deutschland: Lügde in Nordrhein-Westfalen

Kloster Falkenhagen - LügdeDie Altstadt von Lügde gehört zu den besterhaltenen in Deutschland mit einer alten Stadtmauer, 2 Wehrtürmen und vielen alten Fachwerkhäusern. Ein Bummel lohnt durch die Altstadt lohnt sich und was es rund um Lügde noch zu erleben gibt, verrate ich euch auch.

 

 

 

 

Ihr Lieben, das waren meine Reisetipps für unterwegs & daheim Juli 2018. Ich hoffe es war etwas passendes vorbei. Bevor ich jetzt bald wieder die Koffer packe, verrate mir unbedingt noch wie du zur Werbekennzeichnung stehst, denn das ist ein wichtiges Thema. Ich wünsche dir auf alle Fälle einen wunderbaren Sommermonat Juli, ganz egal ob unterwegs in der Welt oder daheim in Deutschland!

Mach es gut,

Deine Nicole

 

*die mit *gekennzeichneten Links führen zu Partnerseiten. solltest du darüber ein Produkt erwerben, erhalte ich eine kleine Provision, die es mir ermöglicht diese Webseite zu betreiben und Informationen weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen. 

Reisetipps für unterwegs & daheim

Kefalonia Highlights entdecken

Reisetipps unterwegs & daheim November 2018

Dieser Beitrag enthält Werbung für Orte und Produktempfehlungen. Ansonsten findest du auch wertvolle Tipps und Reiseinspiration.

Read More
Schwarzwald Sehenswürdigkeiten - Schluchsee

Schwarzwald Sehenswürdigkeiten: Die schönsten Orte rund um Schluchsee & Titisee

Dieser Beitrag enthält Werbung für Orte und Produktempfehlungen. Ansonsten findest du auch wertvolle Tipps und Reiseinspiration.

Read More