Lohnt sich der New Park Pass? – Vergleich von New York Pass und New York Explorer Pass – Meine Erfahrung mit dem New York Pass und dem New York Explorer Pass

 

Sightseeing in New York ist Pflicht. Es gibt soviele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in in New York, die du bei einem New York Besuch nicht alle ansehen kannst. Daher solltest Du Dich vor Deiner New York Reise gut informieren, welche Sehenswürdigkeiten Dir in New York wichtig sind und Prioritäten setzen. Für das Sightseeing eignet sich der New York Pass oder der New York Explorer Pass- zwei City Cards von New York, mit denen man vergünstigte Eintrittspreise erhält. Generell sind die Eintrittspreise für Sehenswürdigkeiten in New York teuer. Dazu kommt noch der momentan hohe Dollarkurs, daher lohnt es sich gleich doppelt hier die Preise zu vergleichen. Es gibt verschiedene Optionen sowohl für den New York Pass als auch für den New York Explorer Pass. Hört sich kompliziert an, ist es auch ein bisschen, wie ich finde, daher mach es dir einfach und vergleiche den New York Pass und New York Explorer Pass miteinander. Ich zeige dir Vorteile und Nachteile des New York Pass und meine Erfahrungen dazu und mache auch einen Preisvergleich zwischen New York Pass und New York Explorer Pass. Welcher New York Pass am besten zu Dir und Deinen Vorlieben passt, erfährst Du  also hier in diesem Artikel. Ganz unten im Artikel gebe ich Dir noch Tipps für die besten New York Reiseführer für Deinen New York Trip. Stelle Dir aber zunächst die folgenden Fragen:

  • Welche Sehenswürdigkeiten in New York willst Du unbedingt sehen?
  • Wieviele Tage bist Du in New York und hast Zeit für Sightseeing?

unterwegsunddaheim.de-sehenswürdigkeiten-new-york4

 

New York Pass Erfahrungen: Ist der New York Pass sinnvoll?

Du kannst jetzt nach New York fahren und völlig planlos durch die Stadt laufen, so wie ich das meistens mache. Ich hab aber schon früh gemerkt, dass diese Strategie in New York nicht besonders gut ist. Daher hab ich mich frühzeitig informiert und einen Plan aufgestellt, welche Sehenswürdigkeiten ich in New York unbedingt sehen will und was ich erleben will, wenn ich in New York bin. Diese Überlegungen sparen vor Ort Zeit und es gibt dir eine bessere Orientierung. Natürlich habe ich mich auch erst gefragt: ist ein New York Pass sinnvoll? Dann habe ich mich dafür entschieden einen New York Pass zu kaufen, mit dem man gegenüber dem Kauf von Eintrittskarten direkt vor Ort viel sparen kann. Außerdem muss man sich mit dem New York Pass nicht lange anstehen, sondern kann die Fast Track Lane nehmen. Ein weiterer Vorteil, da grade bei den wichtigen Sehenswürdigkeiten in New York großer Andrang herrscht. Meine Erfahrungen mit dem New York Pass vor Ort zeigten dann aber, dass ein Fast Track Lane speziell für New York Pass Besitzer gar nicht vorhanden war und dass die Schlangen überschaubar waren. Ich habe allerdings auch andere Geschichten von stundenlangen Wartezeiten gehört. Kommt vielleicht auf die Saison an.

Sehenswürdigkeiten in New York mit dem New York Pass

 

New York Pass Vergleich: Welcher New York Pass ist der Beste?

es gibt 4 verschiedene Optionen für City Pässe in New York:

1. New York Pass Vergleich: Der New York Pass

Der New York Pass*  ist das All-inklusive-Paket für Sightseeing Locations und Events in New York. Du kannst ihn für 1, 2, 3, 4,7 oder 10 Tage kaufen und pro Tag soviele Sehenswürdigkeiten anschauen, wie du magst oder schaffst. Das lohnt sich also, wenn du von den Sehenswürdigkeiten, die Eintritt kosten, soviel wie möglich anschauen willst und das ganz in deinem eigenen Tempo und nach Lust und Laune. Wenn du die 10 beliebtesten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten von New York anschauen willst, müsstest du regulär 400 US-Dollar bezahlen. Mit dem New York sparst Du auf alle Fälle im Vergleich zum einzelnen Eintritt.

  • New York Pass: 1 Tag:   119 $    
  • New York Pass: 2 Tage: 189 $
  • New York Pass: 3 Tage: 207,20 $ – ist grade im Angebot
  • New York Pass: 5 Tage: 247,20 $ – ist grade im Angebot
  • New York Pass: 7 Tage: 279,20 $ – ist grade im Angebot
  • New York Pass: 10 Tage: 319,20 $ – ist grade im AngebotNEW YORK PASS KAUFEN*

Preise: Stand Januar 2018.

Der New York Pass lohnt sich, wenn

  • du mindestens 3 Sehenswürdigkeiten an einem Tag besuchst (New York Pass für 1 Tag)
  • nach ca. 4 Sehenswürdigkeiten ist mit einem 2 Tagespass der Kaufpreis wieder drin (New York Pass für 2 Tage)
  • mit 5 Sehenswürdigkeiten hat sich der New York Pass voll gelohnt, du bist im Plus mit einem 3-Tagespass
  • Mit dem 7-Tagespass sparst du am meisten, da der Pass pro Tag nur 39 $  kostet. Allerdings lohnt sich der nur, wenn Du soviel Zeit und auch Lust hast Dir soviel anzuschauen.
  • New York Pass buchen hier klicken*

NEW YORK PASS KAUFEN*

 

Vorteile New York Pass:

  • Geld: richtig eingesetzt sparst Du enorm Geld im Vergleich zu regulären Eintrittspreisen
  • Zeit: du sparst Zeit, weil du dich nicht in die Schlange einreihen musst, sondern die Fast Track Line nehmen kannst
  • Geld: über`s Internet vor der Reise buchen, spart zusätzlich nochmal als die Karten vor Ort zu kaufen (da online häufige Rabattaktionen stattfinden)
  • Rabatte: zusätzliche Rabattaktionen in Kaufhäusern wie Macy`s und Bloomingdales oder bei Restaurants und Broadway Shows sind inklusive
  • Rabatte auch auf Hubschrauber-Rundflüge um Manhattan!

Nachteile New York Pass:

  • du musst schon vorher wissen, was du anschauen willst
  • kompliziert: du bekommst einen Voucher per E-Mail zugeschickt, den du vor Ort erst mal umtauschen musst – mittlerweile kannst du ihn dir aber auch per Post zuschicken lassen
  • du kannst zwar die Fast Track Line nehmen, allerdings sparst du nicht soviel Zeit, wie ich es gedacht hätte, da die gleiche  Schlange alle nutzen, die ihre Tickets schon vorab online gekauft hatten. Allerdings zu den normalen Schlangen vor den Attraktionen ist es ratsam die Tickets online zu buchen.
  • Metro-Tickets sind nicht inklusive.

Trotz Nachteile kann sich ein New York Pass lohnen. Wäge daher genau ab und überlege dir, wieviele Attraktionen du sehen möchtest.

 NEW YORK PASS KAUFEN

Übrigens, egal ob du die Top Sehenswürdigkeiten in New York besuchen willst, oder ob Du Insidertouren machen möchtest, der New York Pass bietet Vergünstigungen für mehr als 90 Attraktionen, Events wie z.B. Broadway-Shows und Touren in New York an und lohnt sich daher für jeden New York Besucher.

 

2. New York Pass Vergleich: Der New York Explorer Pass

NEW YORK EXPLORER PASS BUCHEN

Mit dem New York Explorer Pass* sparst du bis zu 45% gegenüber regulären Eintrittspreisen vor Ort. Du kannst wählen, wieviele Sehenswürdigkeiten du anschauen willst. Du kaufst ihn einmal und er ist dann für 30 Tage gültig. Vorteil: Das stresst dich also nicht, du hast genug Zeit, dir alles in deinem Rhythmus anzuschauen. Du aktivierst den Pass bei der ersten Attraktion, wenn du z.B. einen Pass für 5 Attraktionen gekauft hast und noch eine 6. Sehenswürdigkeit sehen willst, merkt das der Pass. Natürlich kannst du den Eintritt jederzeit an der Kasse regulär kaufen, wenn alle Sehenswürdikgeiten deines Passes aufgebraucht sind. Aber sparen tust du nur, wenn du vorher genau planst.

  • New York Explorer Pass für 3 Attraktionen: ca. 71,19 EUR
  • New York Explorer Pass für 4 Attraktionen: ca. 93,22 EUR (mit Rabattaktion 88 EUR)
  • New York Explorer Pass für 5 Attraktionen: ca. 105,94 EUR
  • New York Explorer Pass für 7 Attraktionen: ca. 135,60 EUR
  • New York Explorer Pass für 10 Attraktionen: 156,78 EUR
  • Ich habe den Pass hier gekauft: New York Explorer Pass hier buchen*

NEW YORK EXPLORER PASS BUCHEN

Preise Stand Januar 2018.

 

Vorteile New York Explorer Pass

  • zeitlich flexibel
  • bis 45% sparen im Vergleich zum regulären Eintritt
  • mehrere Optionen zur Auswahl
  • viele Sehenswürdigkeiten inklusive
  • bei Online-Buchung von Rabatten profitieren

Fazit: Der New York Explorer Pass lohnt sich schon, ab 3 Attraktionen, da du bis zu 45% gegenüber den regulären Eintrittspreisen vor Ort sparst. Kaufst Du ihn zusätzlich im Internet vor deiner Reise, kannst Du häufig von Rabattaktionen profitieren. In meinem Fall gab es eine Rabattaktion: Ich habe mir den New York Explorer Pass für 5 Attraktionen im Internet geholt: Bei online Buchung konnte ich zusätzlich noch mal sparen und habe nur 88 Euro anstatt 105,94 Euro bezahlt. Lohnt sich also.

Sehenswürdigkeiten in New York mit dem New York Pass

3. New York Pass Vergleich: Der New York City Pass

Den dritten New York Pass, den New York City Pass, erwähne ich nur am Rande. Auch mit diesem Pass kannst du bis zu 40 % gegenüber regulären Eintrittspreisen sparen wenn Du ihn online kaufst. Er eignet sich für dich, wenn du ausgewählte Sehenswürdigkeiten besuchen willst und dich zwischen den Top-Sehenswürdigkeiten entscheiden kannst. Für mich war dieser Pass nicht attraktiv, denn ich möchte sowohl auf das Empire State Builiding als auch auf das Rockefeller Center und ich wollte die Circle Line Tour machen und zur Freiheitsstatue und Ellis Island fahren. Bedenke auch, dass vor Ort z.B. die Gegebenheiten anders sind und du dich spontan umentscheidest, z.B. wenn das Wetter gut ist, machst du evtl. lieber Empire State Building und Rockefeller anstatt dich für eins zu entscheiden. Mit dem New York City Pass musst du dich hier je für eins entscheiden. Dafür möchte ich weniger Museen besuchen und der New York City Pass eignet sich besonders für Menschen, die viele Museen besichtigen wollen, da in diesem Pass besonders viele Vergünstigungen bei Museen enthalten sind.

Sehenswürdigkeiten in New York mit dem New York Pass

 

4. New York Pass Vergleich: Der New York Sightseeing Pass

Seit kurzem gibt es den New York Sightseeing Pass. Er scheint ähnlich wie der New York Pass zu funktionieren, man kauft ihn also für die Anzahl der Tage, an denen man in New York ist. Allerdings scheint sich der Pass auf weniger Sehenswürdigkeiten zu fokussieren als der New York Pass. Ich kenne den Pass selbst nicht und habe ihn auch nicht getestet. Erwerben kannst du ihn hier:

New York Sightseeing Pass*

Welcher New York Pass ist der Beste für mich?

Jetzt kannst Du ganz einfach vergleichen und ausrechnen. Ich nehme mal mein Beispiel: ich bin zum ersten Mal in New York und möchte alle wichtigen Sehenswürdigkeiten sehen. Gleichzeitig will ich nicht hetzen sondern auch Zeit für Spontanes zwischen durch haben. Ich will auch nicht von der Freiheitsstute zum Empire State Building hetzen und dann noch auf`s Rockefeller Center hochdüsen nur um an einem Tag alle Sehenswürdigkeiten zu erledigen. Erfahrungsgemäß schaffst du das eh nicht. Ich will New York erleben, nicht nur sehen. Prinzipiell hätte ich gerne den New York Pass gekauft, da ich aber mit Thanksgiving einen Feiertag dazwischen hatte, an dem viele Sehenswürdigkeiten geschlossen sind, entschied ich mich für den New York Explorer Pass für 5 Attraktionen. Allerdings wäre nicht Thanksgiving gewesen, hätte ich mir den New York Pass geholt, weil der der flexibelste Pass von allen ist und am meisten Attraktionen enthält und man somit am meisten erlebt für am wenigsten Geld. Warum zeige ich Dir mal in meiner Beispielrechnung (diese Preise basierten auf meiner New York Reise 2015, momentan sind sie etwas gestiegen, das Spar-Verhältnis ist aber immernoch das gleiche:

Sehenswürdigkeit
EUR 165
  • Fähre zur Freiheitsstatue nach Ellis Island 24 EUR
  • Empire State Building Observation Desk 23 EUR
  • Rockefeller Center: Top of the Rock 20 EUR
  • 9/11 Memorial Center 19 EUR
  • Sex and the City Bustour 37 EUR
  • Guggenheim Museum 13 EUR
  • Circle Line Cruise um Manhatten Island 29 EUR
New York Pass
EUR169für 5 Tage
  • inklusive
  • inklusive
  • inklusive
  • inklusive
  • inklusive
  • inklusive
  • inklusive
New York Explorer Pass
EUR125 7 Attraktionen
  • inklusive
  • inklusive
  • inklusive
  • inklusive
  • inklusive
  • inklusive
  • Semi-Tour inklusive

* Die Semi Circle Line Tour dauert 2 Stunden um die Südspitze Manhattens herum. New York Pass beinhaltet die ganze Tour (3 Stunden) um die ganze Insel rum. Ich fand die 2 Stunden Tour ausreichend im Winter, da es bitterkalt war.

Fazit zum New York Pass & New York Explorer Pass Vergleich:

Ich war 6 Tage in New York und hatte die Zeit wirklich gut mit Sightseeing gefüllt. Mehr Sehenswürdigkeiten als oben beschrieben hätte ich definitiv nicht geschafft bzw. auch keine Lust gehabt, denn ich wollte auch noch Zeit zum Flanieren, zum Shoppen, Bummeln und Spazierengehen im Central Park haben und all die anderen Highlights, die umsonst sind sehen.

  • ohne New York Explorer Pass: Hätte ich alle Sehenswürdigkeiten vor Ort regulär bezahlt. Ich hätte 165 Euro für Eintrittsgelder ausgegeben und hätte alles vor Ort organisieren müssen, was mehr Zeit und Nerven gekostet hätte. So hatte ich schon einen Plan, den ich nur noch abzulaufen hatte.
  • New York Explorer Pass mit 5 Attraktionen: damals 88 Euro zuzüglich habe ich noch 2 weitere Sehenswürdigkeiten (Empire State Building und 9/11 Memorial Center) besucht und regulär den Eintrittspreis bezahlt, Kosten dafür: 42 EUR zusätzlich. Hätte ich mich für den 7 Attraktionen Explorer Pass entschieden, hätte ich nochmal 5 Euro gespart.
  • New York Explorer Pass mit 7 Attraktionen: 125 Euro! Mit diesem Pass hätte ich am meisten gespart für die Sehenswürdigkeiten, die ich tatsächlich auch besucht habe. Im Schnitt hätte eine Sehenswürdigkeit 18 Euro gekostet. Für 7 Sehenswürdigkeiten zu 125 Euro, da kann man in New York echt nix sagen! Mit dem New York Pass hätte ich sogar drauf gezahlt, 4 Euro liegt der Preis über dem regulären Eintrittspreis! Vergleichen lohnt sich also!
  • Zum Vergleich: der New York Pass* hätte mich für 7 Tage  186,46 Euro gekostet.
  • jeder hat andere Vorlieben, deswegen wäge ab, liste auf, auch wenn`s nervt. Letzten Endes habe ich auch nicht zur richtigen Lösung gegriffen, der 7-Attraktionen New York Explorer Pass wäre für mich der Bessere gewesen, aber ich habe es vor der Reise nicht geahnt, dass ich soviel schaffe, naja ich bin auch von 7.30 Uhr morgens bis abends spät durch die Stadt gezogen. Das ist auch nicht jedermanns Sache. Aber ich war halt in New York – der Stadt, die niemals schläft und der Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten!

PS: Die Preise meines Rechenbeispiels basieren auf meiner Reise 2015 und können sich inzwischen leicht verändert haben außerdem sind natürlich Währungsschwankungen zu beachten. Das Verhältnis zum Sparen ist aber immernoch das gleiche.

Wo kannst du den New York Explorer Pass und den New York Pass kaufen?

Am besten du buchst den New York Pass oder den New York Explorer Pass vor deiner Reise online im Internet. Denn online gibt es sehr häufig zusätzliche Rabatt-Aktionen.

Buchung übers Internet für Deine Option:

NEW YORK PASS KAUFEN*    NEW YORK EXPLORER PASS BUCHEN*

 Wo kannst du den New York Pass und New York Explorer Pass abholen?

  • Der Pass wird Dir bei der Buchung zunächst als Voucher online per Mail zugestellt,
  • Voucher ausdrucken und mitnehmen, alternativ kannst Du ihn dir auch auf dein Smartphone schicken lassen oder per Post an deine Hausadresse
  • Voucher vor Ort an einer Ausgabestelle umtauschen gegen den richtigen Pass (in Scheckkartenformat), siehe Webseite des jeweiligen Anbieters oder Informationen, die du in der Mail mit dem Voucher erhälst. Meine nächste Ausgabeadresse war am Times Square bei Madame Taussands oder bei Ripleys believe it or not, am Central Park gab es auch noch eine Ausgabestelle. Hier kann dir auch die Rezeption im Hotel weiterhelfen, wenn Du Fragen zur Ausgabestelle hast. I.d.R. werden dir die Pässe dort ausgeteilt, wo du ohnehin vorbei kommst und viele Touristen sind. Die Ausgabe der Pässe funktionierte in meinem Fall reibungslos und schnell.

Wie funktioniert der  New York Pass?

Wie funktioniert der New York Explorer Pass und

  • bei der erstmaligen Verwendung des New York Passes bzw. des New York Explorer Passes wird der Pass automatisch aktiviert
  • beim New York Explorer Pass werden die Sehenwürdigkeiten, die du besuchst gezählt, wenn du alle aufgebraucht hast, kannst du den Pass i.d.R. nicht mehr verwenden und musst den Eintritt für jede weiterer Sehenswürdigkeit regulär bezahlen
  • beim New York Pass wird der Pass am ersten Tag aktiviert und verliert seine Gültigkeit nach Ablauf des letzten Tages – je nach dem für wieviele Tage du ihn gekauft hast. Auch hier musst du den regulären Eintritt bezahlen, wenn der Pass abgelaufen ist.

Fazit: Das ist ganz schön verwirrend was sich New York hier mit den Pässen ausgedacht hat. Man muss schon vorher alles genau planen und ausrechnen, was sich lohnt. Außerdem ging mir die Sache mit den Vouchern ehrlich gesagt ziemlich auf die Nerven: Man erhält einen Voucher, der einen berechtigt, den Voucher gegen ein Ticket zu tauschen und sich damit wieder wo anders anzustellen. Amerika – das Voucherland! Mich stresst so was ja immer, denn ich bin lieber spontan unterwegs und entscheide nach Belieben vor Ort. Mit den New York Pässen ist das nicht möglich, man wird irgendwie genötigt seinen New York Aufenthalt genau durchzutakten. Finde ich persönlich nicht so schön. Man wird zudem in die Souvenirshops gelockt, wo man die Pässe umtauschen soll, eine Marketingstrategie, die nervt, denn auch den Laden muss man erst mal aufsuchen. Auf der anderen Seite hat es natürlich den Vorteil, nur einmal zahlen, Geld sparen und alle Top-Sehenswürdigkeiten sehen. Ich bin im Herzen sparsame Schwäbin und sparen macht schon Spaß und mit den New York Pässen schonst du deine Reisekasse enorm und kannst dir dafür lieber noch ein paar Cupcakes oder so gönnen. Mir hat jemand erzählt, dass sie am Empire State Building 3 Stunden in der Warteschlange standen (ohne Pass) – grade hier fand ich den Eintritt am unkompliziertesten. Wie ihr seht – jeder macht seine eigenen Erfahrungen – ich kann euch daher nur meine persönlichen Eindrücke weitergeben und hoffen, dass ich euch damit ein bisschen helfen kann. Hier noch eine kleine Richtlinie was du dir mit den New York Pässen auf alle Fälle anschauen solltest: 

Zum 1. Mal in New York City? Diese Top-Sehenswürdigkeiten in New York solltest Du unbedingt sehen:

Top-Sehenswürdigkeiten New York mit Eintritt:

Top-Sehenswürdigkeiten New York ohne Eintritt:

  • Central Park
  • 5th Avenue
  • Times Square
  • Grand Central Station
  • Chrysler Building
  • Brooklyn Bridge

Du kennst New York schon und willst speziellere Insidertipps?

In der Stadt, die niemals schläft, wird es Dir auch beim Sightseeing in New York niemals langweilig. Es gibt immer wieder neue Attraktionen oder Stadtführungen, die super interessant sind. Hier eine kleine Auswahl an New York Sehenswürdigkeiten, die man auf jeden Fall auch gesehen haben muss. Diese Dinge kann ich dir auf alle Fälle empfehlen:

Möglichkeiten gibt es unendlich viele, wir sind schließlich in Amerika – dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Du hast die Qual, der Wahl.

Mit diesen Reiseführern kannst Du Deinen New York Trip planen:

Mehr USA Reisetipps für deinen Urlaub in die USA oder New York

USA Reisetipps: USA Reise oder New York Trip planen mit diesen Reiseführern

Meine USA Reise ging nach New York. Mit diesen Reiseführern über New York habe ich mich auf meinen New York vorbereitet:

1. New York von Baedecker
Ich bin ein Fan der Baedecker Reiseführer. Besonders toll finde ich die vorgeschlagenen Routen für Stadtspaziergänge. Dort sind alle Sehenswürdigkeiten markiert. Das hat mir schon in Peking super viel gebracht und auch in New York. Die Sehenswürdigkeiten sind außerdem alle alphabetisch sortiert, was nicht unbedingt praktisch ist, wenn man grade in einem bestimmten Viertel was sucht, dafür braucht man den Dumont. Auf der anderen Seite schätze ich hier die Übersichtlichkeit. Die Sehenswürdigkeiten sind mit Sternen bewertet und für meinen Geschmack traf dies auch immer zu, so dass man schnell weiß, was muss man gesehen haben, was ist nice to see und was kann man sich sparen. Außerdem gut, Hinweise zu öffentlichen Verkehrsmitteln, die ausführlichen Karten zum Herausnehmen und der Schutzeinband. Preis: 22,99 Euro.

Baedeker Reiseführer New York*

 

 

2. New York von Dumont
Die Dumont Reiseführer schätze ich auch sehr. Ich mag die schöne Aufmachung und die tollen Bildern im Dumont. Das macht gleich Lust, die Stadt zu entdecken. Außerdem schätze ich im Dumont die detaillierten Hintergrundinfos. Ich gehöre zu den Stadtentdeckern, die nicht nur was sehen wollen, sondern auch was darüber wissen wollen. Der Dumont liefert dafür alle Informationen und Themenseiten zu besonders interessanten Punkten. Zusammen mit dem Baedecker – perfekt. Der Dumont ist nach Stadtvierteln sortiert, was hilfreicher ist, wenn man grade z.B. in Downtown unterwegs ist, sucht man sich alle Sehenswürdigkeiten hier zusammen und findet sich schnell zurecht. Was ich nicht so toll finde, die Karte ist eingeklebt. Aber gut, das ist handelbar. Übrigens der New York Führer ist brandaktuell und frisch aufgelegt, ich hatte noch die alte Version. Preis: 17,99 Euro
DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer New York:*

 

 

3. New York – eine Stadt in Biographien von Merian

Die neue Reihe von Merian – eine Stadt in Biographien ist wunderbar! Sicherlich etwas für Liebhaber, das merkt man schon an der sehr hochwertigen Aufmachung im Leineneinband und Lesebändchen. Für alle, die New York mit Menschen verbinden, die diese Stadt geprägt haben, ist dieser Band absolut empfehlenswert. Er zeigt z.B. Orte, an denen sich Marilyn Monroe und Arthur Miller verabredet haben, wo Woody Allen, Truman Capote, Andy Warhol, Robert de Niro oder Paul Auster Spuren in der Stadt hinterlassen haben oder welche Orte in ihren Werken thematisiert werden. Interessante Einblicke in die Stadt, die wir alle zu kennenglauben. Dieser außergewöhnliche Reiseführer verortet Menschen und ihre Geschichte in einem Band. Preis: 16,99

New York. Eine Stadt in Biographien: MERIAN porträts*

Das kostet New York

Cocktail in der Bar: 9 bis 20 Dollar

– eine Cola: 2,50 Dollar

– Essen: 10 bis 50 Dollar in normalen Restaurants

eine fettige aber leckere Pizzaschnitte: 6 Dollar

– U-Bahn Fahrt (einmalig): 2,50 Dollar

– Schlittschuhlaufen n im berühmten Eispark vor dem Rockefeller Center 27 $ p.P, Ausleihen von Schlittschuhen 12$ (Artikel: Schlittschuhlaufen in New York)

 

Die Beste Reisezeit für New York

New York ist das ganze Jahr über sehenswert. Ich empfehle aber eine Reise in der Nebensaison:

  • November/Dezember in New York: Christmas Season. Zu dieser Zeit ist New York sehr teuer, da Hauptreisezeit. Dafür umso schöner für Shoppingfans und Christmas-Liebhaber
  • Januar/Februar in New York: New York ist bitterkalt (Minusgrade von bis zu -15 Grad sind keine Seltenheit). Es kann zu Schneestürmen und Schneechaos kommen. In dieser Zeit ist eine Reise nach New York am günstigsten.
  • März /April in New York: Frühling ist klimatisch ungefähr so wie bei uns. Eine gute Zeit für eine New York Reise.
  • Mai – August in New York: Im Sommer kann es in New York stickig heiß werden. Sightseeing macht dann weniger Spaß. Hier würde ich eher nicht nach New York reisen. Dennoch gilt die Zeit aufgrund der Sommerferien als beliebte Reisezeit bei Touristen.
  • September/Oktober in New York: Sehr gute Reisezeit! Angenehmes Klima und ganz toll an der Ostküste der USA ist der Indian Summer!

Lies auch

 

*Die mit *gekennzeichneten Links führen zu Partnerseiten. Solltest du über eine solche Seite ein Produkt erwerben, erhalte ich eine kleine Provision, die es mir ermöglicht diese Webseite zu betreiben und die Informationen auch weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Vielen Dank für dein Verständnis.

Waren diese Tipps zum New York Pass hilfreich für Dich? Willst Du mehr zum Sightseeing und zu den Sehenswürdigkeiten in New York erfahren? Bleib dabei und hol dir den kostenlosen Newsletter mit Reisetipps für unterwegs & daheim:

In diesem Newsletter erhälst du einmal im Monat meine Postkarte mit Reisetipps von unterwegs & daheim. Du erhältst Infos über Reiseziele und praktische Reisetipps. Für die Anmeldung zum Newsletter benötigen wir mindestens eine gültige E-Mail-Adresse.

 

Christmas Shopping in New York: märchenhafte Schaufenster zur Weihnachtszeit

Einmal im Leben zum New York Christmas Shopping!

Mit dem New York Pass kannst Du Geld und Zeit sparen. Doch welcher ist der Beste? Ich hab mal verglichen und gebe Dir Tipps zu den Top Sehenswürdigkeiten in New York und wie Du beim Sightseeing sparen kannst.

Read More
New York Freiheitsstatue - Liberty Island - Ellis Island - Immigration Museum

Willkommen in New York - Freiheitsstatue - Ellis Island und Immigration Museum

Mit dem New York Pass kannst Du Geld und Zeit sparen. Doch welcher ist der Beste? Ich hab mal verglichen und gebe Dir Tipps zu den Top Sehenswürdigkeiten in New York und wie Du beim Sightseeing sparen kannst.

Read More