Warum dich das Tote Meer glücklich macht

Die Landschaft verwandelt sich in eine karge, endlose Weite – ein verwaschenes Grau zwischen Himmel und Erde. Wie ein Schleier hängt eine diesige Dunstglocke über dem See da unten. Wir sind am Toten Meer, 400 Meter unter dem Meeresspiegel. Der tiefste Punkt dieser Erde. „Die Luft hat einen besonders hohen Mineralgehalt“, sagt mein Guide Yair zu mir „die Luft ist besonders Bromhaltig und das macht die Leute, die hier her kommen glücklich“. Yair sagt, die Luft wird mir gut tun. Er hat meine Haut gesehen. Ich leide unter Schuppenflechte seit ich 20 bin und seit drei Jahren sehen meine Schienbeine so schlimm aus, dass ich nur noch selten kurze Hosen tragen will. Für Menschen mit Schuppenflechte ist das Tote Meer das Beste was es gibt, denn das einzige was gegen diese trockene Haut und das übermässige Absterben der Hautzellen hilft, ist Salzwasser und Sonne und weil diese Krankheit genauso wie Neurodermtis mit psychischem Stress verbunden ist, soll es gerade auch die Luft des Toten Meeres sein, die den Zustand dieser Menschen lindert. Ich wollte schon immer einmal ans Tote Meer, aus nur diesem einen Grund, um Heilung für meine Haut zu finden. Denn bei mir hilft mittlerweile nichts anderes mehr.

unterwegsunddaheim.de Totes Meer

Das Tote Meer unterwegsunddaheim.de

In der Weite dort  unten liegt es also, das Tote Meer. Nichts, ist da sonst. Kein Farbpunkt, der für eine Unterbrechung des diesigen Grauschleiers gesorgt hätte, keine Bewegung, die die Landschaft für eine Sekunde durchbricht. Es ist einfach Nichts. Ein Salzsee inmitten der Negev Wüste Israels. Kein Leben in dieser Salzwüste, in diesem Salzsee. Deswegen heißt das Tote Meer, das Tote Meer, weil der Salzgehalt so hoch ist, dass es kein Lebewesen überleben würde. 30 Mal höher als der Salzgehalt des Mittelmeeres. Unser Kibbuz Ein Gedi verfügt über ein Strandbad direkt am Ufer des Toten Meeres. Das heißt, das was einmal vor Jahren das Ufer des Salzsees gewesen ist. Mittlerweile hat sich der Salzsee weit zurückgezogen. Immer tiefer zurück in die Erde. Das Tote Meer stirbt. Jedes Jahr geht es um einen Meter zurück, sagt Yair. Deswegen müssen wir vom Strandbad mit einem Bummelzug zum Strand gefahren werden, dort wo heute das Ufer ist. Nur noch 30 Jahre geben Wissenschaftler dem Toten Meer bis seine Quellen endgültig versiegt sein werden. Und die Politiker schauen diesem Sterben zu. Ich nehme meine Chance deswegen gleich war und laufe zum Schlammloch. Andere Touristen haben hier schon die Schlammquelle gefunden und reiben sich mit dem Heilschlamm aus dem Toten Meer ein. Riecht ein bisschen stark wie Bitumen und Teer, aber das ist gerade dass, was meiner Haut gut tun wird. Aber nicht nur für Menschen mit Hautkrankheiten ist ein Bad im Toten Meer heilsam. Wegen seiner wärmespeichernden Wirkung ist der Schlamm auch gut für rheumatische Erkrankungen und er regt den Blutkreislauf an. Und wie Yair schon sagte, es ist vor allem die Luft, die die Leute glücklich und entspannt macht.

Das Tote Meer unterwegsunddaheim.de

Vor jedem Bad im Toten Meer, erstmal mit Schlamm einreiben

Das Tote Meer unterwegsunddaheim.de

und dann das Treiben auf dem warmen Salzwasser genießen

Das Tote Meer unterwegsunddaheim.de

Foto: Ralf Falbe www.ralffalbe.com

 

Ich muss selbst über mich lachen als ich als Schlammmohr so herumspaziere, von oben bis unten schwarz. Die Sonne trocknet den feuchten Schlamm schnell, dann geht`s endlich hinein ins Tote Meer. Das Wasser ist badewannenwarm. Man sollte Badeschuhen tragen, da der Boden von einer kantigen Salzkruste überzogen wird. Es ist ein total lustiges Gefühl im Toten Meer zu baden, denn schwimmen geht eigentlich gar nicht, da die Beine sofort nach oben treiben. Das Salz macht schwerelos. Jeder kennt die Bilder von Badenden mit Zeitung in der Hand, die auf dem Wasser sitzen. Das geht tatsächlich. Es ist irre, dieses Floating im Toten Meer. Aber ich merke sofort das Brennen des Salzes auf meinen offenen Hautstellen. Auch in die Augen sollte man das Wasser nicht bekommen. Seltsamerweise fühlt sich das Wasser wie Öl an. Man glaubt es kaum, aber die Haut wird wirklich ölig und damit streichelzart. So hat sich meine Haut noch nie angefühlt – ein super schönes Gefühl. Nach dem Baden ist Duschen angesagt, zum Glück gibt es die hier am Strand. Länger als 20 Minuten am Tag sollte man ein Salzbad übrigens nicht genießen. Ich merke schon wie mich das Tote Meer Klima glücklicher macht. Ja, es wirkt entspannend. „Und was ist mit Deiner Haut?“ fragt Yair neugierig. Yair, sage ich, um eine wirkliche Heilung zu erzielen müsste ich mindestens zwei Wochen hier sein, aber dann wäre ich mir sicher, dass es weg wäre“. Ja, sagt Yair, er wisse das, dann müsse ich halt wieder kommen zur Kur ans Tote Meer. „Ja, Yair, das müsste ich wohl.“

Das Tote Meer unterwegsunddaheim.de

Foto: Ralf Falbe www.ralffalbe.com

 

Wissenswertes zum Toten Meer:

  • Der Salzgehalt im Toten Meer ist 30 mal höher als im Mittelmeer
  • der hohe Salzgehalt sorgt für den natürlichen Auftrieb, untergehen ist auswegslos
  • Im Salzsee Totes Meer ist kein Leben möglich
  • der Wasserpegel geht jedes Jahr um einen Meter zurück, da der Jordan dem Toten Meer keinen Wasserzufluss mehr gibt
  • Im Wasser sind zahlreiche Mineralien, die gesundheitsfördernd wirken
  • die Luft ist sehr viel sauerstoffhaltiger, enthält außerdem viel Magnesium und Brom. Brom wirkt beruhigend, Magnesium wirkt gegen Allergien, Müdigkeit und Depressionen, Sauerstoff wirkt belebend
  • UVA/UVB: die gefährlichen Sonnenstrahlen sind am Toten Meer sehr viel schwächer, da sie auf natürliche weiße durch diese Dunstglocke gefiltert werden (weil das Wasser in der Wüste schnell verdampft und sich dieser Dunst bildet). Vor allem das schädliche UVB ist wesentlich geringer als anderswo, deswegen ist die Sonnenbrandgefahr und das Hautkrebsrisiko geringer.

Der Gesundheitstourismus in Israel nimmt zu. Es gibt viele Hotels, die sich auf die Kurgäste eingerichtet haben. Ich habe im Kibbuz Ein Gedi eine Nacht verbracht. Der Kibbutz liegt wunderschön mitten in der Oase der Negev Wüste und soll wegen seines wunderschönen Botanischen Gartens einer der schönsten von Israel sein. Der Kibbutz verfügt über ein erstklassiges und luxuriöses Spa. Infos zum Kibbuz Ein Gedi. 

Das Tote Meer ist hier – zoom es ran:

Filter nach

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn gleich mit Deinen Freunden über Facebook oder abonniere den kostenlosen Newsletter für noch mehr Reisetipps für unterwegs & daheim.

In diesem Newsletter erhälst du einmal im Monat meine Postkarte mit Reisetipps von unterwegs & daheim. Du erhältst Infos über Reiseziele und praktische Reisetipps. Für die Anmeldung zum Newsletter benötigen wir mindestens eine gültige E-Mail-Adresse.

Vielen Dank an das Tourismusministerium Israel für die Einladung nach Israel und ans Tote Meer.

Reiseberichte aus Israel

unterwegsunddaheim.de Akko

ISRAEL Reisetipps - wie sicher ist eine Reise nach Israel und was muss ich bei der Reiseplanung beachten?

Immer wieder erreichen mich Fragen zu meiner Reise nach Israel. Aus diesem Grund gibt es hier den Israel Reiseguide mit allen Reisetipps zu Israel inklusive Routenvorschlägen.

Read More

Reisevideo: Meine Reise nach Israel

Folgt mir in meinem neuen Reisevideo unterwegs in Israel noch einmal auf den einzelnen Stationen auf meiner Rundreise durch Israel. In einem 10-minütigen Video zeige ich die Highlights aus Israel kompakt und in bewegten Bildern.

Read More
Jerusalem by night - eine Radtour durch das nächtliche Jerusalem

Jerusalem by night: Eine Radtour durch die nächtliche Altstadt von Jerusalem

Eine Radtour durch das nächtliche Jerusalem ist ein besonderes Erlebnis und gibt der Stadt noch einmal einen ganz anderen Eindruck als am Tag. Meine Impressionen vom nächtlichen Jerusalem.

Read More
UNESCO Weltkulturstätte Masada - Israel

UNESCO Weltkulturstätte Masada - "Symbol des Mutes"

Gigantische Aussichten, wilde Steinböcke, ein Massenselbstmord und der vergebliche Triumph eines römischen Feldherrn, Hitze und Wüste - das alles erlebt man in Masada.

Read More
Die Wüste Negev am Toten Meer

Die Schönheit der Kargheit - Die Negev Wüste und die Oase Ein Gedi am Toten Meer

Die Wüste lebt und sie hat durchaus ihren Reiz. Die schönen Seiten der Negev Wüste in Israel könnt ihr in diesem Bericht erleben.

Read More
Arbel Nationalpark See Genezareth

Die wunderbare Welt am See Genezareth in Galiläa

Wo Jesus übers Wasser ging: zwischen See und Bergen erkunden wir Galiläa und den See Genezareth auf dem Wasser und beim Wandern. Wiedermal zeigt Israel ein ganz anderes Bild.

Read More
unterwegsunddaheim.de Akko

Von Haifa nach Akko

Von Caesara ging die Fahrt an der Israelischen Mittelmeerküste weiter nach Haifa mit den hängenden Gärten der Bahai und in die Kreuzfahrerstadt Akko. Beide gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Read More
unterwegsunddaheim.de Mittelmeerküste in Israel - Caesarea

Caesarea - versunkener Schatz der Antike

Entlang der Mittelmeerküste von Israel stoße ich auf einen versunkenen Schatz aus der Antike.

Read More
Das Tote Meer unterwegsunddaheim.de

Warum dich das Tote Meer glücklich macht

Was Du einmal in Deinem Leben machen solltest: schwerelos im Toten Meer baden! Ein super Gefühl und es macht auch noch gesund und glücklich!

Read More
unterwegsunddaheim.de Nightlife von Tel Aviv

Das wilde Nightlife von Tel Aviv: Feiern als sei es die letzte Nacht

Tel Aviv ist eine Partystadt. Ich hab mit der jungen Israelis Einat Rotfus eine Clubbingtour durch Tel Aviv gemacht zu den angenagtesten und tranigsten Bars und Clubs. Feiern als wäre es die letzte Nacht.

Read More