Tübingen ist eine der schönsten Städte in Baden-Württemberg. Bekannt ist Tübingen vor allem durch seine traditionsreiche Universität, an der schon zahlreiche berühmte Gelehrte studierten, aber auch durch das Schloss Hohentübingen und seine hübsche Altstadt direkt am Neckarufer. Das Neckarufer ist kaum wo schöner als in Tübingen, am besten erkundet man es mit einem traditionellen Stocherkahn. Wer nach Tübingen kommt, wird die kleine Stadt am Rande der Schwäbischen Alb und des Nordschwarzwaldes in Baden-Württemberg sofort mögen. Enge Gässchen, Fachwerkhäuser, das grüne Neckarufer und die vielen Geschichten, die berühmte Personen, die hier schon lebten, hinterließen, machen für mich den Reiz von Tübingen aus. In diesem Artikel zeige ich dir die schönsten Tübingen Sehenswürdigkeiten in der Universitätsstadt.

Tübingen Sehenswürdigkeiten – die schönste Sicht auf Tübingen am Neckar

Tübingen Sehenswürdigkeiten

Die Sicht auf Tübingen wirkt selbst heute noch wie pure Romantik und die Ansicht auf die Stadt wie von fernen Zeiten. So muss es auch schon dem guten alten Hölderlin, Hermman Hesse oder Ludwig Uhland ergangen sein, wenn sie auf Tübingen blickten. Kein Wunder, dass die Universitätstadt soviel Inspiration hervorbringt, wenn man auf dieses Stadtidyll am Neckarufer blickt, fängt man leicht an zu träumen. Romantisch liegt der Necker der Stadt zu Füßen, an seinem Ufer grüne Weiden. Schwäne und Stocherkähne fließen langsam im Fluss dahin und entlang des Ufers reihen sich bunte Häuser, der romantisch gelbe Hölderlinturm und das Schloss Hohentübingen. Die Neckarfront bietet dir den schönsten Anblick auf Tübingen, ein Foto schießt du am besten von der Neckarbrücke.

Tübingen Sehenswürdigkeiten – die Universitätsstadt

Tübingen ist untrennbar mit der Universität verbunden. Die 1477 gegründete Eberhard Karls Universität gehört zu einer der ältesten Universitäten des Landes, an der schon zahlreiche berühmte Personen studierten. Zum Beispiel der Astronom Johannes Kepler, der als Gründer der Keplerschen Gesetze für die Umlaufbahnen der Planeten bekannt wurde oder Alois Alzheimer, der die Demenz erforschte. Die Philosophen Friedrich Hegel, Friedrich Hölderlin, Ludwig Uhland und Eduard Mörike gehören zu den wohl bekanntesten Studenten der Universität, aber auch Papst Benedikt, Joseph Ratzinger, hatte in Tübingen einen Lehrstuhl für Katholische Dogmatik. Stolze 11 Nobelpreisträger hat die Uni Tübingen schon hervorgebracht. Studieren kann man hier alles von Ägyptologie bis Zahnmedizin, aber vor allem Theologie, Medizin, Jura und Geisteswissenschaften haben an der Uni Tübingen einen guten Ruf. Schon immer war Tübingen eine berühmte Universitätsstadt, heute studieren hier knapp 30.000 Studenten und sie prägen das Stadtbild. Tübingen ist eine junge Stadt mit einem Altersdurchschnitt von 40 Jahren und daher gibt es auch ein buntes Stadtleben mit vielen Cafés, Bars und Restaurants oder Boutiquen und Manufakturen mit fair Trade Produkten, die die Stadt so lebenswert machen.

 

Tübingen Sehenswürdigkeiten – ein Bummel durch die Altstadt

Gässchen mit Fachwerkhäuschen und an jeder Ecke gibt es was zu entdecken: ein Bummel durch die Altstadt von Tübingen ist wie ein Streifzug durch die Geschichte. An einem Platz bleiben aber alle stehen: Dem Marktplatz mit dem imposanten Rathaus.

Tübingen Sehenswürdigkeiten: Marktplatz & Rathaus Tübingen

Das Rathaus von Tübingen auf dem Marktplatz ist ein echter Hingucker: die reich verzierte Fassade mit aufwändigen Gemälden am Fries und die wunderschöne astronomische Uhr an der Fassade machen Eindruck. Das Tübinger Rathaus gehört zu den schönsten Rathäusern Baden-Württembergs. Erbaut wurde es 1435, die astronomische Uhr wurde von Johannes Stöffler, dem ersten Tübinger Mathematik- und Astronomieprofessor 1511 eingebaut. Sie enthält ein Ziffernblatt aus Sonne, Mond und Drachen. In der Mitte des Marktplatzes steht ein Brunnen, am besten verweilt man hier ein Weilchen in einem der Restaurants auf dem Marktplatz. Ich gönne mir hier auch erst mal ein Päusschen.

Tübingen Sehenswürdigkeiten

 

Weitere Tübingen Sehenswürdigkeiten in der Altstadt

Alte Aula

Ein schönes Gebäude in der Altstadt Tübingens ist auch die Alte Aula, eines der ersten Gebäude der Universität.

Burse

Ein weiteres Gebäude mit Universitätsbezug ist das rosafarbene Fachwerkhause Burse. Es diente mal als Lehranstalt, mal als Heilanstalt. Zum Beispiel wurde hier mal Friedrich Hölderlin therapiert und der Philosoph Ernst Bloch lehrte hier. Der Geist der Gehlerten von Tübingen weht hier überall durch die Gassen  und man hat immer das Gefühl was zu lernen…

Cotta-Haus

Johann Friedrich von Cotta war ein Verleger. Er druckte die Bücher der berühmtesten Autoren, die in Tübingen waren. Darunter waren die Autoren der Tübinger Romantik wie Uhland, Kerner und Gustav Schwab, der die Sagen des Altertums sammelte, aber natürlich auch die von Hölderlin, Kleist, Schiller und Goethe uva. Mit seinem Tübinger Verlag in der Münzgasse prägte Cotta die Deutsche Literatur maßgeblich.

Holzmarkt

Wo früher Holz gehandelt wurde und sich viele Kunsthandwerker ansammelten, versammeln sich heute die Studenten auf den Treppen der Stiftskirche. Ich kaufe mir gegenüber der Stiftskirche ein Eis und setze mich auf die Treppen, um dem städtischen Treiben ein bisschen zu zuschauen. Das Eis ist aber auch echt verdammt lecker. Übrigens in der Buchhandlung Heckenhauer hier am Holzmarkt hat Herrmann Hesse den Beruf des Buchhändlers erlernt, steht auch an einer Tafel am Gebäude dran.

Tübingen Sehenswürdigkeiten

Tübingen Sehenswürdigkeiten: Schloss Hohentübingen & Museum der Alten Kulturen

Schloss Hohentübingen

Schloss Hohentübingen wurde erstmals 1078 erwähnt und ähnelt noch heute einer mittelalterlichen Burg hoch über der Altstadt von Tübingen. Du schreitest durch ein wunderschönes Burgtor aus der Renaissance in den Schlosshof. Von hier oben hast du eine wunderbare Sicht über die Dächer der Altstadt von Tübingen und das Neckarufer. Heute ist im Schloss das Institut der Klassischen Archäologie und das Museum der Alten Kulturen untergebracht.

Museum der Alten Kulturen mit Eiszeitkunst

Im Museum der Alten Kulturen auf Schloss Hohentübingen sind die originalen Kunstwerke der Eiszeit zu sehen, die man  in Höhlen auf der Schwäbischen Alb fand. Die Höhlen und die Eiszeitkunst wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Das berühmteste Kunstwerk ist das Vogelherdpferdchen, das Menschen vor ca. 40.000 Jahren schnitzten. Auf der Schwäbischen Alb wurden 6 Höhlen von der UNESCO ausgezeichnet, darin fand man bedeutende Kunstwerke der ersten Menschen auf dem Gebiet wie Pferdchen, Mammut und Löwe, das man aus Mamutelfenbein schnitzte.

Schloss Hohentübingen

Tübingen Sehenswürdigkeiten – das Neckarufer

Tübingen Sehenswürdigkeiten

Tübingen ist untrennbar mit dem Neckar verbunden. Romantisch liegt die Stadt am grünen Neckarufer. Grüne Weiden säumen das Ufer. Für die Tübinger ist das Neckarufer immer ein beliebter Treffpunkt. Auf der alten Stadtmauer entlang der Neckarfront sitzen gern Studenten und genießen das Leben. Ein schmaler Weg, der Zwingel, führt vorbei an der Neckarfront zum Hölderlinturm und wirkt wie ein Spazierweg aus längst vergessenen Zeiten. Das Neckarufer erkundet man am besten bei einer traditionellen Stocherkahnfahrt. Noch heute stochern die Kähne auf dem Neckar herum. Man könnte sich aber auch selbst ein Ruderboot auf der Neckarinsel mieten und mit dem Boot auf dem Neckar rudern wie einst.

Stocherkahn Farten auf dem Neckar

Tübingen Sehenswürdigkeiten

Zu den Highlights von Tübingen zählen sicherlich die Stocherkähne. Die traditionellen Holzkähne gleichen Langbooten, mit denen man mit langen Stangen am Boden des Neckars entlang stochert und so den Kahn fortbewegt. Eine Gruppentour ist schon recht günstig, aber man kann die Kähne auch exklusiv mieten. Jedes Jahr an Fronleichnam findet das traditionelle Stocherkahnrennen statt, das Studenten einmal ins Leben gerufen haben und das mittlerweile weit über die Grenzen von Tübingen hinaus bekannt ist und ein rechtes Spektakel ist.

Tübingen Sehenswürdigkeiten: Der Hölderlinturm

Tübingen

Der Hölderlinturm ist das markanteste Gebäude am Neckarufer und Wahrzeichen der Stadt Tübingen. Hier lebte der Dichter Friedrich Hölderlin 36 Jahre lang in dem romantisch gelben Türmchen direkt am Neckarufer bis er 1843 dort verstarb. Friedrich Hölderlin gilt als einer der bekanntesten Dichter Deutschlands. Er studierte zusammen mit Hegel und Schelling in Tübingen. Doch der Dichter war wie man heute sagen würde psychisch krank und wurde in der Bursa behandelt, allerdings wurde er nie geheilt und lebte unglücklich in seinem gelben Türmchen bis an sein Lebensende.

Neckarinsel

Für einen kleinen Spaziergang am Neckarufer bietet sich die Neckarinsel mit ihrer Plantanenallee an. Von hier aus hat man auch eine wunderschöne Sicht auf das Neckarufer und die Altstadt von Tübingen.

 

Weitere Tübingen Tipps

 

Mehr Tipps aus der Region in Baden-Württemberg

Tübingen Sehenswürdigkeiten

Tübingen Sehenswürdigkeiten in der Universitätsstadt am Neckar

Tübingen ist eine der schönsten Städte in Baden-Württemberg. Bekannt ist Tübingen vor allem durch seine traditionsreiche Universität, an der schon […]

Read More
Calw Sehenswürdigkeiten

Calw Sehenswürdigkeiten im Nordschwarzwald & Kloster Hirsau

WERBUNG Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Calw & Umgebung entdecken.

Read More
Blautopf

Schwäbische Alb: die schönsten Orte & Ausflugsziele auf der Schwäbischen Alb

Die Schwäbische Alb – unterschätzte rauhe Schönheit. Wer außer den Einheimischen kennt schon die Schwäbische Alb? Es hat eine Weile […]

Read More
Neckartal

Neckartal Roadtrip - auf der Burgenstraße entlang des romantischen Neckartals

Grüne Flussauen, steile Weinhänge und alte Ritterburgen umgeben das wildromantische Neckartal, durch das der Neckar seit Jahrhunderten fließt. Der Neckar […]

Read More
Schwarzwald Sehenswürdigkeiten - Schluchsee

Schwarzwald Sehenswürdigkeiten: Die schönsten Orte rund um Schluchsee & Titisee

Der Schwarzwald – das ist die Heimat von Kucksuhr und Bollenhut. Hier gibt es natürlich viel Wald und die berühmten […]

Read More
Schloss Hohenzollern - die schönsten Orte in Baden-Württemberg

Die schönsten Orte in Baden-Württemberg

Dieser Artikel enthält Empfehlungen für Orte und Produkte und ist daher Werbung.

Read More
Oberes Donautal

Ein Roadtrip durchs wildromantische Donautal

Romantisch schlängelt sich die Donau durch das enge Tal, das an den Seiten mit hohen Felswänden umrahmt wird. Fast wie […]

Read More
Rudersberger Adventswald

Rudersberger Adventswald - Weihnachtlicher geschmückter Winterwald

Der Rudersberger Adventswald ist unter Tannenzweigen und mit Glühwein besonders gemütlich und heimelig.

Read More
Triberger Wasserfälle und Schwarzwaldromantik

Schwarzwaldromantik an den Triberger Wasserfällen

Eine Wanderung zu den Triberger Wasserfällen im Schwarzwald und die Wiederentdeckung der Schwarzwaldromantik auf der Deutschen Uhrenstraße.

Read More

Wenn du mehr hilfreiche Tipps erhalten willst, abonniere den kostenlosen Newsletter und folge mir auf facebookInstagram und pinterest!

*die mit *gekennzeichneten Links führen zu Partnerseiten. Wenn du darüber ein Produkt erwirbst, erhalte ich eine kleine Provision, die es mir ermöglicht, diese Webseite zu betreiben und diese Informationen auch weiterhin kostenlos für dich zur Verfügung zu stellen. Für dich entstehen dadurch keine Nachteile, du hilfst mir und anderen Reisenden damit meine Arbeit zu unterstützen. Vielen Dank.