Reisetipps unterwegs & daheim September 2017

Herzlich willkommen zu den Reisetipps unterwegs & daheim September 2017!

Ihr Lieben, ich melde mich zurück aus der Sommerpause. Wobei der August für mich nicht wirklich was mit Sommer zu tun hatte, außer Büro und Gewitterfronten habe ich nicht wirklich viel mitbekommen von diesem Sommer. So sah mein August in meinem Frankfurter Büro aus:

A post shared by Nicole (@unterwegsunddaheim) on


Wenn es im August also ein bisschen ruhig hier auf dem Blog geworden ist, so verspreche ich euch schon mal für den September wieder neuen Lesestoff und großartige Reisen, die mich erwarten. Zwar leide ich noch immer unter meiner Urlaubssperre, die schon seit Februar andauert, aber ich werde im September wieder die Koffer packen. Nächstes Wochenende geht es z.B. in den Teutoburger Wald nach Nordrhein-Westfalen, wo ich zusammen mit anderen Bloggern eine Blogger-WG beziehe und verschiedene Aktivitäten testen werde. Ich freue mich schon auf das Wochenende und die anderen Blogger. Und Ende September hat sich noch recht spontan eine Reise ergeben, die momentan noch in Planung steckt. Ihr werdet bald mehr darüber erfahren. Außerdem gibt es ab 11. September etwas tolles zu gewinnen auf meinem Blog. Ich verrate mal noch nicht was, aber ihr könnt euch schon mal den Termin vormerken, denn wer zu erst kommt, mahlt zuerst und ich verspreche jedem von euch wird der Gewinn gefallen. Aber zuerst gibt es wie immer an dieser Stelle die besten Reisetipps für unterwegs & daheim September 2017:

Reisetipps unterwegs & daheim September 2017

unterwegs

Fernreisen: Wellenreiten in Agadir im südlichen Marokko

unterwegsunddaheim.de_marokko10

Beautiful sunset in Agadir

Agadir liegt im Süden von Marokko, ungfähr auf der gleichen Höhe wie die kanarischen Inseln und bietet beste Voraussetzungen für einen erholsamen Strandurlaub. Zugegeben, die Wellen des Atlantiks können hier schon sehr wild und hoch sein, daher ist Agadir besonders bei Wellenreitern und Surfern beliebt. Außerdem gibt es hier herrliche Sandstrände mit feinstem Sand aus der Sahara und dazu kann man perfekt im marrokanischen Hamam entspannen und sich eine Schönheitskur mir Arganöl gönnen. Im September ist es nicht mehr ganz so heiß wie in den Sommermonaten aber es hat immer noch hochsommerliche Temperaturen.

Mein Hoteltipp für einen erholsamen Urlaub in Agadir: Robinson Club Agadir*

 

Gozo – eine Insel für Aktive

Gozo Highlights Gozo Reisetipps

Gozo ist die kleine Schwester von Malta und ist ein gutes Reiseziel für alle die es ruhiger aber trotzdem aktiv mögen. Im September kann man noch gut im Meer schwimmen gehen. Ansonsten eignet sich Gozo für Wanderungen entlang der bizarren Klippen mit ihren wunderschönen Steinbögen oder zum Biken, Klettern und tauchen, denn auch die Unterwasserwelt bietet viel zu sehen auf Gozo. Für Landentdecker bietet die kleine Mittelmeerinsel auch spannendes: wichtiges kulturelles Zeugnis: die Zitadelle in der Inselmitte und kleine verträumte Dörfchen.

Städtetrip: Salzburg zwischen Mozartkugeln und Festung Hohen Salzburg

Top Sehenswürdigkeiten von Salzburg

Barocke Altstadt Salzburg – Blick vom Stiegelkeller

Salzburg ist sicherlich eine der schönsten Städte in Europa. Die Altstadt gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und der September eignet sich bestens für einen Städtetrip in die österreichische Stadt mit Bergpanorama. Ob Mozarthaus oder Festung Hohen Salzberg, Barockschloss Mirabell oder einen Ausflug ins schöne Umland – Salzburg hat neben Mozart und Festspiele noch viel mehr zu bieten: wusstet du z.B. dass Salzburg für seine Brauereien bekannt ist?

Reisetipps für daheim im September 2017

Altweibersommer an der Nordsee in Cuxhaven

48 Stunden in Cuxhaven - Highlights von Cuxhaven

Letzten September war ich in Cuxhaven an der Nordsee  und hatte dort einen traumhaften Altweibersommer. Bei herrlichem Sonnenschein bin ich durchs Watt gestiefelt, mit dem Rad am Deich entlang geradelt und habe mich im Wellenbad ahoi ausgetobt. Hat mir wirklich sehr gut gefallen und die Nordsee mit ihrem heilsamen Klima tut mir einfach immer sehr gut.

 

Schwarzwaldromantik an den Triberger Wasserfällen

Triberger Wasserfälle und Schwarzwaldromantik

Wie wäre es mit einem Ausflug in den Schwarzwald? Ins Land der Bollenhütte und Kucksuhren, der Schwarzwälderkirschtorte und der Schwarzwaldromantik? Letztes Jahr habe ich in dieser Jahreszeit die Triberger Wasserfälle besucht – angeblich Deutschlands höchste Wasserfälle. In Triberg kann man schön zu den Wasserfällen wandern und die Umgebung erkunden. Entlang der Deutschen Uhrenstraße findet man beispielsweise die Weltgrößte Kucksuhr – ihr merkt schon der Schwarzwald spielt gerne mit Superlativen! Aber lohnen tut sich der Ausflug in die herrliche Schwarzwaldlandschaft auf alle Fälle!

 

Wandern im Ahrtal in Rheinland-Pfalz: Zum Teufelsloch bei Altenahr

Wanderung von Altenahr zum Teufelsloch auf dem Ahrsteig

Wie hat der Teufel dieses Loch in den Fels geschlagen? Wenn man hinauf zum Teufelsloch bei Altenahr wandert, wird man es erfahren und nebenbei kann man noch die fantastische Aussicht auf das idyllische Ahrtal erhaschen, das rund um Altenahr wie eine Märchenlandschaft wirkt. Einfach mal hinfahren und die rheinland-pfälzische Gastfreundschaft mit einem Riesling genießen!

Literarische Reise: West with the night

Autor: Beryl Markham
West with the night ist das tatsächliche Leben der faszinierenden Beryl Markham, die als erste Frau der Welt den Atlantik von Ost nach West in einer Propellermaschine überquerte und auf deren Leben ich durch den Roman Lady Africa von Paula McLain* aufmerksam geworden bin (diesen habe ich euch letztes Mal vorgestellt). In West with the night hat Beryl Markham ihre Lebensgeschichte selbst geschrieben (anders wie in dem Roman von Paula McLain). Die Autobiografie liest sich genauso spannend wie der Roman Lady Africa, wenn nicht sogar noch fesselnder. Beryl Markham beschreibt auch in West with the Night hauptsächlich die Zeit, in der sie als junges Mädchen und junge Frau in Kenia verbrachte. Sie erzählt davon, wie sie mit Kibbi, ihrem afrikanischen Freund aus einem Stamm, auf Jagd ging, wie sie von einem Löwen angegriffen wurde und wie sie zur ersten Pferdetrainerin Kenias wurde und ihren ersten Sieg mit einem schwierigen Pferd errungen hatte. Und schließlich erzählt sie von dem größten Sieg ihres Lebens: ihrem Alleinflug mit einer Propellermaschine, mitten in der Nacht von Europa nach New York als erste Frau der Welt und gegen den Wind. Während Paula McLain den Roman Lady Africa auf die Liebesgeschichte zwischen Beryl und Dennis Fitch Hatton aufbaut, spart sich Beryl Markham ihre Affären aus – sie galt zeitlebens eher als jemand, der wenig über sich selbst spricht. Stattdessen spricht sie mit einer solchen Poesie von dem Land, in dem sie aufgewachsen ist, dass es einen beim Lesen förmlich an die Orte hineinzieht. Sie beschreibt die Tiere, denen sie begegnet, mit denen sie arbeitet mit solcher respektvoller Achtung und auch die Begegnung mit so berühmten Menschen wie Baron Blixen, Dennis Finch Hatton oder ihrem Fluglehrer sind von gekrönt von Achtung und Bewunderung. Die Autobiografie von Beryl Markham ist ein poetisches Meisterstück, voller Würde, voller Liebe zu Afrika und sehr viel authentischer als der Roman von Paula McLain. Schon Ernest Hemmingway war ein Bewunderer dieser toughen Lady: Er las Beryls Buch und meinte, die Lady schreibe so gut, dass er sich selbst minderwertig fühle. Leider geriet Beryls außergewöhnliches Leben durch den 2. Weltkrieg in Vergessenheit. Mich hat selten eine Frau mehr fasziniert, selten ein Buch so mitgerissen wie dieses. Diese Frau war einfach der absolute Hammer und dieses Buch ist absolut lesenswert. West with the night habe ich allerdings in der Originalsprache in englisch gelesen.
bei Amazon erhältlich: West with the Night*

lies auch Lady Africa von Paula McLain: Lady Africa: Roman*

Neue Reiseberichte auf unterwegs & daheim im August 2017:

unterwegs: Willkommen in New York! Ein Besuch in Ellis Island

Ellis Island und Immigration Museum New York

In diesem persönlichen Bericht begebe ich mich auf Spurensuche nach meinen Verwandten, die um die Jahrhundertwende von einem schwäbischen Dorf nach Amerika ausgewandert sind. Die Recherche konnte ich während des Besuchs des Immigration Museums auf Ellis Island in New York durchführen und für alle New York Touristen gilt: Ellis Island ist ein absolutes Muss und Highlight eines jeden New York Besuchs, denn immerhin hat fast jeder 3. US-Amerikaner hier seine Wurzeln, was im Umkehrschluss heißt, dass fast jeder von uns Verwandte in den USA hat. Na, kennst du schon deine Geschichte?

Daheim: 10 Top Sehenswürdigkeiten in Frankfurt, die du kennen solltest

Sehenswürdigkeiten in Frankfurt

Ich hab dir mal ein paar Sehenswürdigkeiten in Frankfurt aufgezählt, die du auf alle Fälle kennen solltest und dazu ein paar persönliche Tipps, die du in Frankfurt beim Erkunden der Stadt auch erleben kannst oder von wo du z.B. die besten Fotos von der Skyline machen kannst, etc.

Ausflugstipp: nach Rüdesheim am Rhein ins Rheingau

Rüdesheim am Rhein im Rheingau

Und wenn du schon mal in Frankfurt bist, solltest du auch auf alle Fälle ins Rheingau fahren, denn dort ist es besonders schön. Ein Ziel könnte z.B. Rüdesheim am Rhein sein, wo du in der fröhlichsten Gasse der Welt ein Glas Riesling trinken kannst, dich im Foltermuseum umschauen kannst oder mit der Seilbahn über die Reben zum Niederwald-Denkmal fahren kannst. Dies und mehr Tipps für Rüdesheim hier:

 

Service: Richtig handeln beim Souvenirkauf! Meine Anleitung zum Feilschen

Was du beim Feilschen auf einem Bazar im Urlaub wissen musst, um nicht über den Tisch gezogen zu werden, erfährst du in meiner Anleitung zum richtigen Feilschen. Garantiert 100mal erprobt und funktioniert immer wieder 😉

 

Na, Lust bekommen auf eines der Reiseziele im September 2017? Oder hast du andere Reisepläne für September? Ich freue mich immer sehr auf den September, denn ich mag den Monat ganz besonders aus verschiedenen Gründen:

  1. es ist noch warm, manchmal sogar hochsommerlich warm
  2. es ist nicht mehr so heiß, was besser ist für Sightseeing und Aktivitäten
  3. das Licht steht tiefer und färbt die Welt in Sepiatöne
  4. super Reisemonat in der Nebensaison, Preise werden günstiger und man kann fast noch überall super schöne Tage erleben, auch innerhalb Europas
  5. es gibt überall Weinfeste (ich liebe Weinfeste)
  6. die Menschen haben wieder so einen Trieb es sich heimelig und gemütlich zu machen, mag ich.

I.d.S. wünsche ich dir einen schönen September und schau bald wieder hier vorbei. Bis dahin, mach es gut und bleib gesund,

Deine Nicole

 

PS: folge mir auch auf Facebook für die neuesten Updates, abonniere meinen YouTube Channel (auch wenn ich es nicht schaffe momentan Videos zu machen), oder zumindest meinen Instagram Account – freue mich über echte fans und keine fake follower, also hau rein!

Flugrechte Flugverspätungen

Das perfekte Outfit für Langstreckenflüge - 12 Essentials für Langstreckenflüge

Was ziehe ich bloß auf einen Langstreckenflug an? Diese Frage beschäftigt sicherlich jeden, der lange fliegt und auch ich stelle […]

Read More
Oberes Donautal

Ein Roadtrip durchs wildromantische Donautal

Romantisch schlängelt sich die Donau durch das enge Tal, das an den Seiten mit hohen Felswänden umrahmt wird. Fast wie […]

Read More
Reisteipps unterwegs & daheim November 2017

Reisetipps unterwegs & daheim November 2017

Hallo ihr Lieben und herzlich willkommen zu den Reisetipps unterwegs & daheim November 2017! Ich weiß nicht, wie es euch […]

Read More