1700 Tempel und über 30.000 Priester lebten einst in Ayutthaya, der alten Hauptstadt des Siamesischen Königreiches. Sie galt als die größte Stadt der Welt. Ayutthaya war Sinnbild für ungeheuren Reichtum und ein mächtiges kulturelles Zentrum, das seit 1991 auch zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Die alte Königstadt von Thailand liegt nur ca. 60 Kilometer nördlich von Bangkok und bietet sich daher für einen Ausflug an. Wer mehr Zeit hat, sollte hier einen längeren Stopp einlegen und unbedingt eine Bootstour zu den Tempelruinen von Ayutthaya bei Sonnenuntergang unternehmen. Für mich ist Ayutthaya die erste Station meiner Thailandreise nach Bangkok.

Wer nach Ayutthaya kommt, sollte sich den alten Tempelruinen langsam nähern. Da der Historical Park von Ayutthaya, auf dem die Tempelruinen liegen, umschlossen ist von Wasser aus den Flüssen Chao Praya (der weiter nach Bangkok fliest), dem  Mae Nam Pa Sak und Mae Nam Lop Buri, bietet sich eine Bootstour mit einem Longtailboot zu den Tempelruinen von Ayutthaya an. Während der 2-stündigen Bootstour legt man an drei Tempeln an, die man besichtigen kann.

Bootstour zu den Tempelruinen von Ayutthaya

Bootstour zu Tempelruinen von Ayutthaya

Das Boot schippert langsam den grünlichen Fluss entlang. Während der Fahrt bekommt man auch einen Eindruck vom Leben am Fluss. Die Bewohner Ayutthayas hausen hier in ihren Hütten direkt am Fluss, angeln sich hier ihr Abendessen, waschen Wäsche im Fluss oder säubern ihre Wokschüsseln. All das sieht man ebenfalls wenn man gemächlich in Richtung der alten Tempelruinen schippert. Am späten Nachmittag wirkt Ayutthaya ruhig und verlassen. Nur ein paar wenige Touristen haben sich hier her verirrt. Die meisten Touristen sind Tagesausflügler aus Bangkok, die um diese Uhrzeit längst schon wieder abgereist sind. Das verleiht Ayuatthaya die andächtige Stille, die es verdient hat.

Bootstour zu Tempelruinen von Ayutthaya

Stopp am Wat Phanan Choeng – Bootstour zu den Tempelruinen von Ayutthaya

Bootstour zu Tempelruinen von Ayutthaya

Der erste Stopp ist der Wat Phanan Choeng, dessen goldene Ornamente an den Dächern in den blauen Himmel hineinragen.

Bootstour zu Tempelruinen von Ayutthaya

Im Innern der Gebetshalle thront eine riesige 19 Meter hohe goldene Buddhastatue als Hauptattraktion in der Tempelhalle vor mir. Sie stammt aus dem Jahr 1334 und ist eine der größten von ganz Thailand.Bootstour zu Tempelruinen von Ayutthaya

In einem Nebenraum haben sich Mönche zum Gebet versammelt, ihre meditativen Gesänge durchbrechen die abendliche Stille und lassen diesen altehrwürdigen Platz noch andächtiger wirken.

Stopp am Wat Phutthaisawan – Bootstour zu den Tempelruinen von Ayutthaya

Der nächste Stopp führt uns zu dem  sagenumwobenen Tempel Wat Phutthaisawan, der verschlungen und versteckt im Urwald liegt. Die Stimmen des Dschungels begleiten die Schritte zu den alten Ruinen. Der Legende nach, soll hier die Stadt gegründet worden sein. Wir sind die einzigen Touristen, die durch die weitläufige Anlage schlendern. An den Treppenaufgängen zu den steinernen Prangs sind in steingehaune Kobras, die mich davon abhalten einen Blick ins Tempelinnere zu werfen, denn ich hasse Schlangen, auch dann, wenn sie nur aus Stein sind, können sie mir Angst einflössen. Wenn man die Tempelhallen durchschreitet, stößt man auf einen großen freien Platz, auf dem ein liegender Buddha liegt. Diese Haltung symbolisiert den Übergang vom Diesseits ins Nirwana.

Bootstour zu Tempelruinen von Ayutthaya

 

Der Höhepunkt der Bootstour zu den Tempelruinen von Ayutthaya liegt beim Wat Chai Watthanaram

Bootstour zu Tempelruinen von Ayutthaya

Der Höhepunkt der Bootstour zu den Tempelruinen von Ayutthaya wartet bei Stopp 3 am Wat Chai Watthanaram. Das Licht steht jetzt tief am Himmel. Nicht mehr lange und die Dunkelheit liegt über all dem. Das Boot steuert auf Ruinen aus der alten Zeit an als Ayutthaya noch die prachtvollste Stadt von ganz Südostasien war. Während die Sonne untergeht, malt sie die alten Steine in rötlich weiches Licht. Ein Mönch, dem wir zufällig begegnen, wünscht uns Glück für die weitere Reise und erzählt uns, wie prächtig die Stadt einst war, dass hier vor allem Holländer aufschlugen, um ihre Waren zu handeln. Kaum mehr vorstellbar, bei der heutigen Stille der Ruinen. Leider sind wir nur kurz hier, bevor unser Boot wieder zurückfährt. Die Sonne verschwindet hinter den Ruinen und wir legen am Ufer an.

Bootstour zu Tempelruinen von Ayutthaya

Ende der Bootstour zu den Tempelruinen von Ayutthaya am Nachtmarkt

Hier garen die Garküchen des Nachtmarktes schon in vollem Gange. Ich entscheide mich für einen unglaublich leckeren Salat mit Garnelen und grünen Papayas, ein bisschen scharf, aber nicht zu sehr. Zum Nachtisch gibt es hier auf dem Nachtmarkt Erdbeeren und andere Früchte. Ich wusste gar nicht, dass es in Thailand auch Erdbeeren gibt, aber sie schmecken süß und lecker. Am Ende nehme ich mir ein Motorradtaxi, das mich zurück zu meiner Unterkunft bringt. Leider hat die Segnung des Mönches irgendwie bei mir das Gegenteil bewirkt: am nächsten Tag wurde mir im Bus von Ayutthaya nach Sukothai mein ganzes Geld, Kreditkarten und iphone gestohlen. Aus diesem Grund konnte ich mir leider die noch viel älteren Tempelanlagen von Sukothai nicht ansehen.

Bootstour zu Tempelruinen von Ayutthaya

 

 Über die Bootstour zu den Tempelruinen von Ayuttaya
Kosten: 200 Baht pro Person, zzgl. Eintritt für die Besichtigung eines Tempels (50 Baht)
Dauer: 2 Stunden
Beste Zeit: 16 Uhr, dann fährt man in den Sonnenuntergang hinein und die Ruinen strahlen in schönstem rötlichen Licht
lokaler Anbieter vor Ort über Hotel buchen.
Finde hier wichtige Tipps für deine Reiseplanung

Finde hier Tipps wie du kostenlos in Thailand Geld abheben und bezahlen kannst 

 Tipp: am Ende den Nachtmarkt besuchen und sich durch die Stände essen. Schmeckt alles sehr lecker und ist günstig.

Filter nach

 Hat Dir dieser Reisebericht gefallen? Dann teile ihn gleich mit deinen Freunden auf Facebook und abonniere den kostenlosen Newsletter mit Tipps von unterwegs & daheim

In diesem Newsletter erhälst du einmal im Monat meine Postkarte mit Reisetipps von unterwegs & daheim. Du erhältst Infos über Reiseziele und praktische Reisetipps. Für die Anmeldung zum Newsletter benötigen wir mindestens eine gültige E-Mail-Adresse.

Weitere Reiseberichte aus Thailand

Bootstour zu Tempelruinen von Ayutthaya

Reiseroute 3 Wochen Thailand vom Norden in den Süden Thailands - zum Nachreisen!

In diesem Artikel stelle ich dir meine Reiseroute 3 Wochen Thailand vom Norden in den Süden Thailands vor. Ich persönlich finde […]

Read More
Reisetipps Thailand

Reisetipps Thailand

Thailand ist eines der beliebtesten Reiseländer bei exotischen Fernreisen. Kein Wunder es vereint spektakuläre Naturlandschaften, einzigartige Kultur und traumhafte Strände […]

Read More
Die Highlights von Koh Phangan

Highlights von Koh Phangan erkunden

Koh Phangan ist vielleicht die Urinsel von Thailand. Dort, wo alles begann. Ich meine dort, wo der Thailand-Boom begann. Die […]

Read More
Hippie auf Teilzeit in den Mai Pen Rai Bungalows auf Koh Phangan - Than Sadet Bucht

Hippie auf Teilzeit in den Mai Pen Rai Bungalows auf Koh Phangan - Robinson Cruso Feeling inklusive

Ein persönliches Experiment - kann ich ein Hippie auf Zeit sein? In den Mai Pen Rai Bungalows am Than Sadet Strand auf Koh Phangan ist das möglich - die perfekte Kulisse für den Selbstversuch.

Read More
Traumstrände und Highlights Koh Samui

Die Highlights von Koh Samui und entspannte Tage am Strand

Koh Samui ist für viele der Inbegriff vom Paradies: Kokospalmen, die sich bis an die weißen Strände hinunter ziehen, einsame […]

Read More
Goldene Dreieck - Thailand, Myanmar, Laos

Das Goldene Dreieck - an der Grenze von Thailand, Myanmar und Laos

Während der Bus von Chiang Rai weiter in den Norden Thailands ans Goldene Dreieck hineinfährt,rauscht eine unglaublich schöne Landschaft an […]

Read More
Der Weiße Tempel von Chiang Rai - Wat Rong Khun

Der weiße Tempel von Chiang Rai

Der weiße Tempel von Chiang Rai gleicht schon von Weitem einem Märchenschloss. Weiße Verschnörkelungen strahlen in den blauen Himmel, die […]

Read More
Karen Langhalsfrauen Nordthailand

Bei den Karen Langhalsfrauen von Chiang Rai  oder im Menschenzoo

Die Langhalsfrauen aus dem Karen Volk gelten seit jeher als exotische Faszination. Ich gebe es zu, auch mich haben die […]

Read More
Wat Phra Taht Doi Suthep und Bhuping Palace Chiang Mai

Wat Phra Taht Doi Suthep und Bhuping Palace im Doi Suthep Nationalpark bei Chiang Mai

Allein schon die Fahrt mit dem Songthew den Berg hinauf ist den Ausflug zum Wat Phra Taht Doi Suthep wert. […]

Read More
Huay Keaw Wasserfall im Doi Suthep Nationalpark

Eine Wanderung zu den Huay Kaew Wasserfällen im Doi Suthep Nationalpark

Der Doi Suthep Nationalpark liegt mit seinen grünen Bergen quasi direkt vor den Toren der Altstadt von Chiang Mai. Ein […]

Read More
Mit dem Fahrrad durch den Historical Park von Ayutthaya

Mit dem Fahrrad durch den Historical Park von Ayutthaya

Die alte Ruinenstadt Ayutthaya zu entdecken, ist ein absolutes Muss für jeden Thailandbesucher. Von 1350 bis 1767 war Ayutthaya die […]

Read More
Bootstour zu Tempelruinen von Ayutthaya

Eine Bootstour zu den Tempelruinen von Ayutthaya - der alten Hauptstadt Thailands

1700 Tempel und über 30.000 Priester lebten einst in Ayutthaya, der alten Hauptstadt des Siamesischen Königreiches. Sie galt als die […]

Read More