Mit dem Tretroller von der Berghütte Valcaus ins Tal nach Seewis

Eines muss ich wirklich zugeben: Pressereisen machen manchmal irrsinnigen Spaß und man erlebt Dinge, auf die man selber nie kommen würde. Eines dieser Unternehmungen war diese Talabfahrt mit den Tretrollern von 1.600 Metern auf den Schweizer Alpen bis ins Tal im Dörfchen Seewis auf 940 Metern.

Mit dem Tretroller vom Valcaus nach Seewis

Ich muss es zugeben, das Leben ist easy auf Pressereisen. Wo andere, mühselig den Berg hinauf wandern, fahren wir mit dem Kleinbus von Seewis hinauf auf die 1.600 Meter und werden noch bevor wir die Aussicht richtig genießen können, erst mal vom Valcaus-Wirt Walter Jörimann mit einem Schnaps begrüsst. Das wir den vielleicht noch brauchen, um uns Mut anzutrinken für die kommende Talfahrt mit den Tretrollern ahnen wir an dieser Stelle noch nicht, sondern freuen uns über die kleine Begrüssung am idyllisch gelegenen Gebirgsbächlein. Zum Schnaps am Morgen reicht uns der Wirt den guten würzigen Bergkäse der Bündner Alpen.

Zuerst ein “Apero” im Valcaus

Mit dem Tretroller vom Valcaus nach Seewis

Walter serviert uns Schnaps und Bündner Bergkäse

Nach diesem kleinen „Apero“ wie die Bündner sagen, suchen wir uns einen Sitzplatz auf der Sonnenterasse der Berghütte Valcaus, die von Walter und Natalie Jörimann bewirtet wird. Hier im Valcaus werden traditionelle Gerichte serviert. Für den kleinen Hunger zwischendurch ist die hausgemachte Bündner Gerstensuppe genau das Richtige, “die macht starke Frauen”, sagt die Wirtin. Wenn es so ist, her damit.

Dann die Aussicht vom Valcaus bei einer Gerstensuppe genießen

Mit dem Tretroller vom Valcaus nach Seewis

Die Berghütte Valcaus im Prättigau im Schweizer Kanton Graubünden

Die Aussicht vom Mariensäss Valcaus ist gigantisch: um uns herum erheben sich die triumphalen Gipfel der Graubündner Alpen: vom Bündner Rheintal bis zu den Unterengadiner Gipfel und dem Piz Terri im Bündner Oberland. Von Mai bis Anfang Juni blühen Narzissen auf den saftig grünen Almwiesen des Prättigau.

Mit dem Tretroller vom Valcaus nach Seewis

Gigantische Aussicht von der Berghütte Valcaus

…Und natürlich das Unterhaltungsprogramm auf der Berghütte Valcaus

Natalie Jörimann holt auch gleich ihre Ziehharmonika heraus und jodelt drauf los. Den übrigen Herrschaften gefällts, sie versuchen gleich mit einzustimmen. Aber jodeln will gelernt sein. Was für Flachländer irgendwie sonderbar sein mag, gehört in den Bergen auf einer Almhütte einfach dazu. Jodeln, Musizieren und echte Dinge verzehren, die von Hand hergestellt wurden. Fast kommt man in Versuchung zu überlegen wie es wohl wäre, hier eine Nacht lang zu bleiben, oben in der Hütte, wo es vielleicht nach Heu riecht und wo es kein fließend Wasser gibt, sondern nur die reine unverbrauchte Bergluft. Doch bevor man diese Gedanken zuende denken kann, wird schon der nächste Schnaps serviert oder dieses Kaffeegetränk, das natürlich auch reichlich Schnaps enthält. Kräutermedizin.

Mit dem Tretroller vom Valcaus nach Seewis

Natalie jodelt ihren Gästen gern was vor

…Und jetzt die Talabfahrt mit dem Tretroller

Doch zum Lustigwerden durch Schnapskonsum bleibt keine Zeit, Walter ruft uns um die Hütte herum und uns wird klar, dass wir jetzt wo es grade gemütlich hätte werden können, zum nächsten Programmpunkt überschreiten: Der Talabfahrt mit dem Trettroller. Zum Glück gibt es hierheroben auf dem Berg keine Schnapskontrolle, wenn man ein solches Gefährt zum allerersten Mal im Leben betätigt. Trotzdem setzten wir vorsichtshalber alle mal einen Sturzhelm auf. Schließlich ist hier nüchtern keiner mehr von uns.

Nach kurzer Einweisung und kleinem Siegerfoto unserer Gruppe geht es los. Runter den Berg mit dem Tretroller oder Trotticar, wie die Schweizer so nett sagen. Hei, das ist vielleicht eine mortz Gaudi so eine Tretroller Talabfahrt! Einfach draufstehen und sausen lassen, den ganzen langen Berg hinunter. Bremse braucht man dank Schnapskonsum auch nicht mehr. Naja, ganz so ist es nicht. Die Aussicht ist natürlich phänomenal und die Gaudi wird immer größer, je weiter es bergab geht.

Mit dem Tretroller vom Valcaus nach Seewis

Siegerfoto nach Schnapskonsum: v.l.r.: ich, Petra, Dani und Wolfgang

Mit dem Trettroller vom Valcaus nach Seewis

Die fast 800 Meter Höhenunterschied vom Valcaus nach Seewis vergingen leider viel zu schnell. Wir waren uns alle einig, dass wir diese Talabfahrt gerne noch einmal gemacht hätten. Doch da kommen wir zum anstrengenden Teil von Pressereisen: trotz Adrenalinschub mussten wir jetzt weiter zum nächsten Programmpunkt und der wartete im Kuhstall in Seewis auf uns. Wir bastelten „Tschäpel“ - das ist der Kopfschmuck für die Kühe, die morgen beim Alpspektakel von Seewis ins Tal hinabgetrieben werden.

 

Die fast 800 Meter Höhenunterschied vom Valcaus nach Seewis vergingen leider viel zu schnell. Wir waren uns alle einig, dass wir diese Talabfahrt gerne noch einmal gemacht hätten. Doch da kommen wir zum anstrengenden Teil von Pressereisen: trotz Adrenalinschub mussten wir jetzt weiter zum nächsten Programmpunkt und der wartete im Kuhstall in Seewis auf uns. Wir bastelten „Tschäpel“ - das ist der Kopfschmuck für die Kühe, die morgen beim Alpspektakel von Seewis ins Tal hinabgetrieben werden.

 

Die fast 800 Meter Höhenunterschied vom Valcaus nach Seewis vergingen leider viel zu schnell. Wir waren uns alle einig, dass wir diese Talabfahrt gerne noch einmal gemacht hätten. Doch da kommen wir zum anstrengenden Teil von Pressereisen: trotz Adrenalinschub mussten wir jetzt weiter zum nächsten Programmpunkt und der wartete im Kuhstall in Seewis auf uns. Wir bastelten „Tschäpel“ - das ist der Kopfschmuck für die Kühe, die morgen beim Alpspektakel von Seewis ins Tal hinabgetrieben werden.

Die fast 800 Meter Höhenunterschied vom Valcaus nach Seewis vergingen leider viel zu schnell. Wir waren uns alle einig, dass wir diese Talabfahrt gerne noch einmal gemacht hätten. Doch da kommen wir zum anstrengenden Teil von Pressereisen: trotz Adrenalinschub mussten wir jetzt weiter zum nächsten Programmpunkt und der wartete im Kuhstall in Seewis auf uns. Wir bastelten „Tschäpel“ - das ist der Kopfschmuck für die Kühe, die morgen beim Alpspektakel von Seewis ins Tal hinabgetrieben werden.

Zwischendurch immer wieder anhalten und die Landschaft anschauen

Die fast 800 Meter Höhenunterschied vom Valcaus nach Seewis vergingen leider viel zu schnell. Wir waren uns alle einig, dass wir diese Talabfahrt gerne noch einmal gemacht hätten. Doch da kommen wir zum anstrengenden Teil von Pressereisen: trotz Adrenalinschub mussten wir jetzt weiter zum nächsten Programmpunkt und der wartete im Kuhstall in Seewis auf uns. Wir bastelten „Tschäpel“ – das ist der Kopfschmuck für die Kühe, die morgen beim Alpspektakel von Seewis ins Tal hinabgetrieben werden.

 

Infos zur Berghütte Valcaus in Seewis im Prättigau Kanton Graubünden:

 

Die fast 800 Meter Höhenunterschied vom Valcaus nach Seewis vergingen leider viel zu schnell. Wir waren uns alle einig, dass wir diese Talabfahrt gerne noch einmal gemacht hätten. Doch da kommen wir zum anstrengenden Teil von Pressereisen: trotz Adrenalinschub mussten wir jetzt weiter zum nächsten Programmpunkt und der wartete im Kuhstall in Seewis auf uns. Wir bastelten „Tschäpel“ - das ist der Kopfschmuck für die Kühe, die morgen beim Alpspektakel von Seewis ins Tal hinabgetrieben werden.

 

Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag von 8 bis 18 Uhr

Betreiber: Natalie und Walter Jörimann

Die Tretroller können bei Walter ausgeliehen werden.

Kosten für Tretroller und Helm: 10 CHF Erwachsene, 8 CHF Kinder bis 12 Jahre

Strecke der Talabfahrt vom Valcaus nach Seewis: 7 Km, wer weiter will:

Strecke der Talabfahrt vom Valcaus nach Grüsch: 10 Km

Internetseite: www.valcaus.ch

weitere Infos zu Reisen im Kanton Graubünden: http://www.graubuenden.ch/

Vielen Dank an Graubünden Ferien für die Einladung zu dieser Gaudi.

 

Na wäre das auch was für Dich? Wenn Du Lust auf noch mehr Reisetipps für unterwegs & daheim hast, teile den Beitrag doch einfach auf Facebook und hol dir den kostenlosen Newsletter:

In diesem Newsletter erhälst du einmal im Monat meine Postkarte mit Reisetipps von unterwegs & daheim. Du erhältst Infos über Reiseziele und praktische Reisetipps. Für die Anmeldung zum Newsletter benötigen wir mindestens eine gültige E-Mail-Adresse.

Mehr Berichte aus der Schweiz

Hotel Seerose Resort & Spa

Wellness Hotel Seerose Resort & Spa: Wo Thailand auf die Schweiz trifft.

Sich eine Auszeit gönnen, abtauchen, eintauchen. In fremde Welten. Das Vertraute wiederfinden. Sich erholen. Natur genießen. Gut essen. Hier war`s möglich bei meinem Wellness Wochenende am Hallwilersee im Hotel Seerose.

Read More
Die fast 800 Meter Höhenunterschied vom Valcaus nach Seewis vergingen leider viel zu schnell. Wir waren uns alle einig, dass wir diese Talabfahrt gerne noch einmal gemacht hätten. Doch da kommen wir zum anstrengenden Teil von Pressereisen: trotz Adrenalinschub mussten wir jetzt weiter zum nächsten Programmpunkt und der wartete im Kuhstall in Seewis auf uns. Wir bastelten „Tschäpel“ - das ist der Kopfschmuck für die Kühe, die morgen beim Alpspektakel von Seewis ins Tal hinabgetrieben werden.

Mit dem Tretroller von der Berghütte Valcaus ins Tal nach Seewis

Talabfahrt mal anders: Mit dem Tretroller von der Berghütte Valcaus ins Tal nach Seewis. Eine mortz Gaudi!

Read More
Wellness-Wohlfühl-Wochenende im Wellness & Spa Hotel Beatus

Winter Wellness Wohlfühltage im Hotel Beatus am Thunersee

Winter-Wellness-Wohlfühl-Wochende am Thunersee im Berner Oberland. Im Hotel Beatus habe ich Kraft getränkt und herrliche Ausflüge in die Umgebung gemacht. Ein Schweizer Winter-Wunderland-Alpentraum.

Read More
Käse von den Graubündner Almen

Alles Käse - Wo der Käse noch nach Käse schmeckt – in der Schweiz.

Was wäre die Schweiz ohne ihren Käse? Den mit den Löchern drin. Kostprobe gefällig?

Read More
Zürich für Eilige: Meine Lieblingsplätze Zürich

Zürich Sehenswürdigkeiten für Eilige: Meine Lieblingsplätze für Zürich an einem Tag!

Talabfahrt mal anders: Mit dem Tretroller von der Berghütte Valcaus ins Tal nach Seewis. Eine mortz Gaudi!

Read More
unterwegsunddaheim.de-alpsepktakel-sewis2

Alpspektakel in Seewis im Prättigau

Wie ich mich bei den Schweizer Bauern mit tschäpeln, Wettmelken und Gummistiefelweitwurf beliebt machte.

Read More