Die schönsten Burgen & Schlösser

In diesem Jahr bin ich ja schon ein bisschen rumgekommen. Und dabei sind mir immer wieder Burgen & Schlösser begegnet. Für mich war klar, dass ich daraus irgendwann eine Burgen & Schlösser Edition basteln werde. Und ich finde, der Herbst ist die ideale Jahreszeit um sich ein paar Burgen und Schlösser anzuschauen, dann ist nämlich das Laub in den Schlossparks und auf den Hügeln der Burgberge so schön bunt und es macht Spaß durch die alten Gemäuer zu streifen, sich in uralten Zeiten, Märchen, Sagen und Geschichten zu verlieren. Besonders für Kinder ist das toll. Heute zeige ich euch Burgen & Schlösser aus ganz Europa, die ich auf meinen Reisen in diesem Jahr entdeckt habe. Vielleicht sind euch einige davon noch nicht bekannt oder ihr findet eine Inspiration, um mal wieder eine Burg oder ein Schloss zu besichtigen.

Burgen

Die Burg von Edinburgh in Schottland

Die unangefochtene Nummer 1 ist die Burg, das Castle, von Edinburgh. Ihre Ursprünge gehen bis auf das 10. Jahrhundert n.Chr. zurück. Die Burg thront hoch über den Dächern der Stadt Edinburgh in Schottland. Die mächtige Burg steht auf einem rießigen Felsplatteau, dem Castle Rock, mitten in der Stadt. Einst lebte hier Mary Stewart, bevor sie von ihrer Cousine, der englischen Königin Elisabeth, vom Thron verstoßen und geköpft wurde. Während sich die Burg von Edinburgh am oberen Ende der Royal Mile befindet, findet man am unteren Ende der Royal Mile das Schloss Palace of Hollyrood aus jüngeren Zeiten. Hier wohnt auch die Queen von England, wenn sie mal in Schottland ist, so wie neulich. Die Burg von Edinburgh ist ein absolutes Must-See für jeden Fan von Burgen & Schlössern. Mehr zur Burg von Edinburgh sowie meine ganz persönlichen Sight-Seeing-Tipps für Edinburgh findet ihr hier.

Burg Gravensteen in Gent – Flandern

 Burg Gravensteen in Gent Flandern

Die Burg Grafenstein (Gravensteen) ist umgeben von dem Fluß Leie, der mitten durch das bezaubernde Gent fließt. Sie zählt daher zu einer der ältesten Wasserburgen Europas. Ihre Ursprünge gehen auf das 8. Jahrhundert n.Chr. zurück. Außerdem befindet sich die Burg mitten im Stadtzentrum von Gent.  Von hier aus blickten die Grafen von Flandern auf die Bürger und reichen Kaufmänner in Gent. Die Stadt war im Mittelalter dank der Tuchherstellung vermögend. Heute befindet sich ein mittelalterliches Folter- und Waffenmuseum auf der Burg Gravensteen. Hier findet ihr noch mehr Sightseeing-Tipps vom schönen Gent

 

Die Marksburg im UNESCO Weltkulturerbe Mittleres Rheintal

Marksburg bei Braubach am Rhein

Die Marksburg gilt als Innbegriff der deutschen Ritterromantik im UNESCO Weltkulturerbe Mittleres Rheintal. Urkundlich erwähnt wurde sie erstmals im 12. Jahrhundert n.Chr. Sie ist die einzige Ritterburg am Rhein, die niemals zerstört wurde. Die Marksburg bei Braubach trotzte Wind und Wetter und allen Kriegen und sieht noch heute faszinierend aus, wenn sie so auf ihrem Berg thront. Im Innern erleben Besucher ein authentisches Bild davon, wie das Leben auf einer Ritterburg ausgesehen hat. Man kann einen Blick in den Burggarten, in die Ritterküche und die Kemenate der Burgfräuleins werfen und sich gedanklich ins Mittelalter zurückversetzen. Mehr Infos zur Marksburg findet ihr hier:

Burg Katz im UNESCO Weltkulturerbe Mittleres Rheintal

Burg Katz in St. Goarshausen am Rhein

Gleich neben der Marksburg befindet sich die Burg Katz in St. Goarshausen in der Nähe des berühmten Loreley-Felsen.Eigentlich ist der Name Katz eine Abkürzung des Herrschaftsgeschlecht der Grafen von Katzenellenbogen, die die Burg erbauen ließen. Sie ist im Wettbewerb zum Bau der Burg Maus entstanden, bei der sich die Eigentümer selbst übertrumpfen wollten. Das Rheintal verfügt über 40 Ritterburgen, das bedeutet, dass alle 2,5 Kilometer eine Burg auf einem Hügel zu sehen ist. Ein Traum für Burgenfans! Burg Maus schmiegt sich in ihrer herrlichen Pracht an den Rheinfelsen. Sie ist heute noch in Privatbesitz. Meine Sightseeing-Tipps zum Rhein bei St. Goarshausen findest du hier:

 

Schlösser

Palazzo Stupinigi in Turin im Piemont/Norditalien

Italien hat nicht nur Pizza und Pasta zu bieten, sondern auch Pallazzi und Piazzi. Turin hat viele prachtvolle Schlösser zu bieten, darunter auch das Lustschlösschen Palazzo Stupinigi. Es diente den Herzögen von Savoyen als Sommerresidenz. Einst war es hell erleuchtet und es tönte Orchestermusik aus den barocken Stuckräumen: hier wurden rauschende Bälle und Hochzeiten gefeiert. Man ging in den Sommermonaten auf die Hirsch-Jagd und ließ es sich gutgehen. Der Palazzo Stupingi liegt vor den Toren der schönen Stadt Turin, der Hauptstadt der Regione Piemont. Die Savoyer Herzöge waren einst sehr einflussreich und Turin war sogar mal die Hauptstadt von Italien. Mehr Sightseeing-Tipps für Turin findet ihr hier.

Königspalast der Niederlande in Den Haag

Schloss Noordeinde in Den Haag

Der Palast Noordeinde der niederländischen Königsfamilie liegt direkt im Zentrum von Den Haag. Nur der goldgezackte Zaun trennt neugierige Blicke von Touristen von dem königlichen Palast. Allerdings wird hier nur regiert, jeden Morgen kommen die regierenden Mitglieder der Königsfamilie, wie  König Willem Alexander, angefahren und wenn man Glück hat, sieht man ihn auf seinem Weg zu seinem Arbeitsplatz. Den Haag ist der Sitz der niederländischen Monarchie und auch der Regierungsitz der Niederlande. Das niederländische Parlament befindet sich nur wenige Meter vom Palast entfernt. Die Niederländer sind einfach locker drauf und volksnah. Finde ich sympatisch! Mehr Infos und Sightseeing-Tipps für Den Haag findet ihr hier:

Königsschlösser der Dänischen Königsfamilie in Kopenhagen

 Schloss Amalienborg in Kopenhagen Dänemark

Im Schloßtrakt von Schloß Amalienborg wohnt die dänische Königsfamilie. Amalienborg besteht aus vier gleichen Gebäuden aus dem 17. Jahrhundert. In jedem wohnt ein Mitglied der Familie. In einem auch Prinz Frederick mit seiner Frau Mary und den Kindern. Das Stadtschloß sieht man übrigens von einer Hafenrundfahrt aus am besten. Daneben gibt es noch Schloß Rosenborg. Jeden Tag um 12 Uhr kann man bei der Wachablösung vor Schloss Amalienborg zusehen. Außerdem kann man einige Privaträume der Königsfamilie in einem Trakt besichtigen. Meiner Meinung nach lohnt sich das aber nicht unbedingt. Meine Sightseeing-Tipps für Kopenhagen findest du hier:

Schloss der Norwegischen Königsfamilie in Oslo

Schloss in Oslo Norwegen

Im Mai habe ich ein ganz besonderes Erlebnis live in Oslo miterlebt: Die Feierlichkeiten zum 200. Jahrestag der norwegischen Verfassung am Nationalfeiertag. Ganz Oslo war in Feierstimmung. Die norwegische Flagge säumte Plätze, Straßen und Hausfassaden. Vor dem Schloss der Königsfamilie wurde eine mehrstündige Parade veranstaltet. Jede Norwegerin und jeder Norweger mit samt Nachwuchs ging in Volkstracht in die Stadt, um sich die Parade anzuschauen und zu feiern. Und vom Balkon des klassizistischen Schlosses in Oslo winkte Kronprinzessin Mette Marit mit Prinz Haakoon und den Kindern herunter! Natürlich auch in der norwegischen Tracht. Gänsehautfeeling! Oslo ist übrigens total schön, mehr Infos und Sightseeing-Tipps findet ihr hier.

Bahia Palast in Marrakesch – Marokko

Bahia Palast in Marrakesch Marokko

Einen besonderen Reiz üben die exotischen orientalischen Paläste aus. In Marrakesch habe ich im letzten Jahr den Bahia Palast besucht.Er stammt aus dem 19. Jahrhundert und gilt als einer der schönsten Paläste Marokkos. Außerdem ist er auch UNESCO Weltkulturerbe. In den Innenräumen erwartet einen ein orientalischer Traum aus 1001 Nacht mit farbenfrohen Mosaiken, Marmorfließen und maurischen Holzschnitzereien aus Zedernholz. Der Garten wirkt wie eine stille Oase zum Relaxen. Diese Faszination des Orients zog auch Hollywood an, Lawrence von Arabien ist nur ein Film, der hier gedreht wurde. Mehr Sightseeing-Tipps zu Marrakesch findet ihr hier.

 

Schloss Philippsruh am Main in Hanau

Schloss Philipsruh in Hanau

Im Sommer entdeckte ich bei einer Radtour am Main Schloss Philippsruh bei Hanau. Das Barockschloss aus dem 18. Jahrhundert ist ein richtig kleines Juwel am Main. Es diente den Landgrafen von Hessen-Kassel als Sommerresidenz. Der Schlossgarten im Englischen Stil im hinteren Schlossteil lädt zum entspannten Relaxen ein.

 

Schloss “Carlos Ruh” in Karlsruhe

Schloss Karlsruhe

Am letzten Wochenende habe ich bei einem Stadtbummel durch die badische Landeshauptstadt das Barockschloß “Carlos Ruh” in Karlsruhe entdeckt. Einst war es Wohn- und Residenzschloss der badischen Markgrafen. Heute ist das badische Landesmuseum darin angesiedelt. Die gelben Fassaden wurden gerade erst frisch gestrichen und glänzen in den Spätsommerhimmel. Ein weiteres Beispiel dafür, dass man meist gar nicht so weit fahren muss, um etwas Neues zu entdecken. Meine Sightseeing-Tipps zu Karlsruhe findet ihr hier.

So das war erst mal eine kleine feine Auswahl der schönsten Burgen & Schlösser. Sicherlich gibt es noch ganz viel mehr.

Bist Du auch ein Fan von Burgen & Schlössern? Welches ist deine Lieblingsburg? Welches Dein Lieblingsschloss?

 

Dies ist ein Beitrag für den #igtravelthursday