Avignon ist eine der größten Städte der Provence in Südfrankreich. Die Altstadt von Avignon ist malerisch schön und versprüht das poetische Flair der Provence. Neben der berühmten Brücke von Avignon gibt es allerdings noch viele weitere historische Sehenswürdigkeiten. Allen voran der Papstpalast und die Altstadtmauern. Die Altstadt von Avignon gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ich finde ein Besuch in dieser wunderschönen Stadt im Süden Frankreichs lohnt sich auf alle Fälle. In diesem Artikel stelle ich dir die schönsten Avignon Sehenswürdigkeiten & Tipps vor mit persönlichen Empfehlungen und meinen eigenen Eindrücken.

Wer an Avignon denkt, hat vermutlich als erstes das berühmte Volkslied im Ohr:

sur le pont d’Avignon

on y danse, on y danse…

es handelt von der Brücke von Avignon, die offiziell eigentlich Pont Saint Bénézet heißt. Mir klang das alte Volkslied aus dem 15. Jahrhundert die ganze Zeit in den Ohren während ich durch die Altstadtgassen von Avignon schlenderte und so schwebte ich leicht tänzlend über die alten Pflastersteine. Doch wer nach Avignon reist, der hat nicht nur die Brücke im Blick, sondern wird schnell verzaubert,vom Charme der südfranzösischen Stadt, die soviele weitere Attraktionen und Sehenswürdigkeiten zu bieten hat.

Avignon Sehenswürdigkeiten: Pont Avignon – Pont St. Bénézet

Avignon Sehenswürdigkeiten

Avignon Sehenswürdigkeiten: hinter mir ist die Pont d’Avignon/ Pont St. Bénézet

Einst verband die berühmte Brücke von Avignon den Papstpalast in der Altstadt von Avignon mit der Insel “Ile de la Barthelasse” mitten auf der Rhône. Die Brücke hatte damals 22 Bögen, heute stehen davon nur noch vier und sie endet mitten auf der Rhône, da eine Flut im Jahr 1668 Teile der Brücke mit sich riss. Nach jedem Wideraufbau riss eine neue Flut die steinerne Brücke mit. Und so steht sie heute etwas halb im Fluss und man kommt nicht mehr so einfach ans andere Ufer. Die Ile de la Barthelasse mitten auf der Rhône ist im Übrigen ziemlich groß. So groß, dass sich hierauf ein Schloss verbergen muss, das man vom Ufer her nicht sieht. Auf diesem Schloss soll angeblich Barack Obama mit seiner Familie übernachtet haben, der zeitgleich zu meinem Besuch in Avignon und der Provence Urlaub machte. Der ganze Papstpalast wurde für einen Tag für seinen Besuch für die Öffentlichkeit abgesperrt. Früher, im Mittelalter befanden sich auf dieser Insel Jahrmärkte. Aus dieser Zeit stammt das berühmte Volkslied und es erklärt, weshalb man auf der Brücke tanzte oder vermutlich eher unter der Brücke. Es gibt eine kostenlose Fähre auf die Insel.

Avignon Sehenswürdigkeiten

Aussicht auf die Pont St. Bénézet vom Domes du Rocher

 Boulevard de la Ligne, 84000 Avignon,
Eintritt: 5 Euro Erwachsene, schließt um 18:30 Uhr

 

Avignon Sehenswürdigkeiten: Papstpalast per Histopad erkunden

Avignon Sehenswürdigkeiten

Was mir gar nicht bekannt war, ist, dass Avignon auch die Stadt der Päpste genannt wird. Grund dafür ist, dass in den Jahren zwischen 1309 und 1417 insgesamt sieben Päpste in Avignon residierten. König Philip IV. setzte es durch, dass ein französischer Papst gewählt wurde und dieser nicht in Rom regierte sondern in Avignon, in Südfrankreich. Und was diese sieben Päpste hier am Ufer der Rhône errichtet haben, ist grandios. Der Papstpalast ist ein mächtiges Gebäude, das ziemlich riesig wirkt und für damalige Verhältnisse wohl ziemlich pompös war. Wie eine mittelalterliche Burg sieht der Palast von außen aus. Eine Führung durch den Papstpalast lohnt sich. Die Räumlichkeiten stehen zwar heute leer, sie werden aber schnell zum Leben erwacht. Denn als Besucher bekommt man ein sogenanntes Histopad ausgehändigt. Dabei handelt es sich um ein Ipad, das einen durch den Papstpalast führt. Man hält das Histopad gegen eine Wand und es wird einem angezeigt, wie die Säale einmal ausgesehen haben und was sich darin verborgen hat. Plötzlich werden die Säale lebendig und man sieht all die Schätze, welche die Päpste hier gehortet haben oder welche Speisen sie auf ihren langen Tafeln verzehrten. Die Führung mit dem Histopad enthält auch eine kleine Schatzsuche, was das ganze ein bisschen spannend und interaktiv macht. Ich fand die Führung mit dem Histopad sehr spannend.

 Place du Palais, 84000 Avignon,
Öffnungszeiten: Mo bis So 9:00 bis 19:00 Uhr
plane am besten zwischen 1 und 2 Stunden für deinen Besuch im Papstpalast ein.

 

Cathedrale Notre DameAvignon Sehenswürdigkeiten

Ich habe nur einen kurzen Blick in die Kathedrale geworfen. Bedeutend ist hier das in Marmor gehauene Grab von Papst Johannes XXII. aus dem 14. Jahrhundert sowie die Schatzkammer. Folge der Treppe an der Kathedrale und du gelangst zur nächsten Sehenswürdigkeit in Avignon:

Avignon Sehenswürdigkeiten: Rocher des Doms

Avignon Sehenswürdigkeiten

Avignon Sehenswürdigkeiten: Jardin du Rocher

Der Rocher des Domes oder auch Domfelsen befindet sich zwischen Papstpalast und Pont d’Avignon. Vom Papstpalast gelangt man über die Kathedrale Notre Dame über eine Treppe hinauf auf den Felsen. Von dort oben hat man eine Rundum-Sicht über das Rhône-Tal, die Provence, die Ile de la Barthelasse und die Pont St. Bénézet. Der Felsen war der Ursprung der Gründung von Avignon und schon in prähistorischer Zeit besiedelt. Heute befindet sich dort oben auch eine wunderschöne Parkanlage, der Jardin du Rocher, in dem man nach der Stadtbesichtigung super entspannen kann. Wenn man auf der Rückseite die Treppe hinunter geht, hat man die Sicht auf die Stadt Avignon und kommt auf der Rückseite des Papstpalastes heraus.

 2 Montée des Moulins, 84000 Avignon, Öffnungszeiten: 9:00 bis 18:00 Uhr

 

Rund um den Papstpalast kann man sich in den mittelalterlichen verwinkelten Altstadtgassen verlieren. Einen Blick in Boutiquen werfen oder sich in ein Café setzen. Die Stadt ist voll von schnuckeligen Boutiquen mit Waren aus der Provence, Bistros, Cafés und Restaurants.

Avignon Sehenswürdigkeiten: Die schönsten Altstadt Gassen in Avignon

Avignon Sehenswürdigkeiten

Ein Bummel durch die Altstadtgassen ist für jemanden wie mich, der zum ersten Mal durch diese Stadt läuft, immer total faszinierend, weil es an jeder Ecke was zu entdecken gibt. Die Altstadt ist einfach reizend mit vielen historischen Gebäuden, Kirchen, Stadtpalais und kleinen Boutiquen oder Restaurants. Die Päpste brachten der Stadt viele prunkvolle Bauten und Kirchen, es kamen Händler und Handwerker in die Stadt und viel der mittelalterlichen Stadtstruktur ist heute noch erhalten.

Man sollte bei seinem Bummel auch immer mal wieder den Blick an die Hausfassaden und Fenster wandern lassen, denn überall gibt es Malereien, die Szenen aus Theaterstücken darstellen. Diese handeln meist von dem Theaterfestival, das jedes Jahr im Juli stattfindet und eine große Attraktion in der Stadt ist und viele Gäste mit sich bringt. Überall gibt es dann Theatervorführungen.

Rue de la Peyrolerie
Avignon Sehenswürdigkeiten

Eine besondere Straße ist sicherlich die Rue de la Peyrolerie, die am Fuße des Papstpalastes und am Rocher du Domes liegt. Die Straße führt unter dem Felsen durch, auf dem die Papststädte errichtet wurde.

 

 

 

 

 

 

 

Rue des Teinturies

Ich persönlich fand die Rue des Teinturies am schönsten und malerischsten. Hier stehen noch einige der alten Wasserräder am Kanal. Im Mittelalter wurden sie von der Textilindustrie zur Kleiderherstellung genutzt und heute wirken sie einfach total idyllisch in mitten der Stadt. Die Straße ist gesäumt von Platanen und alten einfachen Stadthäusern mit ockergelben Fassaden. Der Putz bröckelt leicht ab und die blauen Fensterläden wirken etwas verblasst, genauso wie in einem der romantischen französischen Filme, von denen wir alle träumen. Abends ist hier auch einiges los.

Avignon

Abends spielt sich auf den Plätzen der Stadt das Nachtleben ab, was ein bisschen das südfranzösische Lebensgefühl hervorruft. Wenn die Nacht die Hitze des Tages verdrängt, sitzen die Franzosen in Restaurants draußen auf den Altstadtgassen und Plätzen und lassen es sich gut gehen. Es scheint fast so, als erwache die Stadt erst am Abend zum Leben, das entspricht so ganz meinem Lebensgefühl, denn ich bin ja ein bekennender Fan des Dolce Vitas – in Frankreich nennt man das Savoir-vivre (die Kunst, das Leben zu genießen).

Avignon Sehenswürdigkeiten: Place de l’HorologeAvignon Sehenswürdigkeiten

Zentraler Platz nahe des Papstpalastes ist der Place de l’Horologe mit vielen Restaurants und Bistros. Hier steht auch das Hôtel de Ville (Rathaus) mit seinem Uhrenturm, der dem Platz den Namen verlieh. Außerdem gibt es ein nostalgisches Karussell. Im Boutique-Hotel Hôtel de l’Horloge habe ich für 2 Nächte übernachtet (siehe Hoteltipp unten).

 

Avignon Sehenswürdigkeiten: Stadtmauern

Beeindruckend an Avignon sind auch die beträchtlichen Stadtmauern aus dem 14. Jahrhundert. Die Stadtmauern führen vier Kilometer lang um die Altstadt von Avignon herum und sind bis heute sehr gut erhalten. Es gibt 39 Wachtürme, aber leider kann man nicht mehr auf den Stadtmauern spazieren gehen. Die Wassergräben vor der Mauer wurden in Parkplätze verwandelt. Die Stadtmauer wirkt aber auf den ersten Blick wirklich thriumphal.

Avignon Sehenswürdigkeiten: Les Halles – einmal durch die Markthalle schlemmen

Bei deinem Besuch in Avignon sollte ein Besuch in den Markthallen Les Halles auf keinen Fall fehlen. In den Markthallen findest du die besten Produkte, die die Provence zu bieten hat. Laut Laureline kaufen auch die Restaurants von Avignon hier ein. Ich durfte zusammen mit Laureline von Avignon Tourisme eine Schlemmertour durch die Les Halles machen. Ich probierte ein paar der über 350 Käsesorten am Käsestand, einige Olivenaufstriche am Olivenstand, und Austern am Fischstand. Essen wie Gott in Frankreich, wie man so schön sagt. Gutes Essen gehört in Frankreich auf alle Fälle zum Lebenstil und wer sich ein bisschen etwas für daheim mitnehmen möchte, kann in den Les Halles einkaufen.

 18 Place Pie, 84000 Avignon,
Öffnungszeiten: Mo-bis Fr 6:00 bis 13:30 Uhr, Sa+So 6 bis 14 Uhr

 

Avignon Sehenswürdigkeiten: Shoppingbummel durch Avignon

Wer Lust auf Shopping hat, findet in Avignon viele kleine Shops und Designboutiquen. Die meisten Boutiquen bieten Waren und Produkte aus der Region, also der Provence an. Hier einige der schönsten Boutiquen:

Vox PopuliAvignon

In diesen Laden sollte man auf alle Fälle einmal hineinschauen. Die Designboutique der Künstlerin Pasquale bietet wunderschönes Interieur, das den Charme und die Poesie französischer Landhäuser widerspiegelt. Blumige Designs und fantastische Skulpturen entführen Betrachter in Traumwelten. Ich durfte sogar einen Blick ins Atelier der Künstlerin werfen. Auch die Hollywoodstars Brad Pitt und John Malkovich haben sich ihre Häuser mit dem Desgin von Vox Populi einrichten lassen.

 Adresse: 35bis Rue de la Bonneterie, 84000 Avignon

Plume du Paon

Die kleine Boutique Plume du Paon von Emma bietet farbenfrohe Klamotten von Designern aus der Provence. Auch für Kinder gibt es nette Sachen.

 Adresse: 91 rue de la honneterie, AVIGNON

Le Nid

In dem Conceptstore Le Nid findet man ein Restaurant das orgnisches und gesundes Essen bietet, ein Yogastudio und ein Möbelgeschäft mit lokalen Produkten.

 7, rue des Trois Faucons, 84000 Avignon

Mein Hoteltipp in AvignonAvignon

Ich habe 2 Nächte in dem Boutique-Hotel Hôtel de l’Horologe übernachtet. Das Hotel liegt sehr zentral am gleichnamigen Platz (siehe oben), der fußläufig nur wenige Meter vom Papstpalast entfernt ist. Es bietet ein gutes Frühstücksbuffet.

Restauranttipps in Avignon

Collection Lambert

Collection Lambert

Im Innenhof des Modernen Kunstmuseums Collection Lambert kann man wunderbar ruhig mittagessen. Das Restaurant hat sehr gute Küche under das Museum befindet sich in einem alten Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert.

Caveau du théatre

16, reu de Trois FauconsRestauranttipps

 

Ausflüge von Avginon aus

Von Avignon kannst du super viele schöne Ausflüge in die Provence und zu anderen Städten machen. Leider hatte ich dafür keine Zeit. Ich bin mit dem TGV weitergereist an die Côte d’Azur nach Nizza, was nur ca. 3 Stunden entfernt ist.

Anreise nach Avignon

Von Frankfurt aus fährt der TGV in einem Stück durch nach Avignon. Ok, die Zugfahrt dauert 7 Stunden, ist aber dafür umweltfreundlicher als Fliegen und im Endeffekt benötigt man beim Fliegen die gleiche Zeit. Dafür ist der TGV komfortabler und man muss nicht umsteigen.

 

Ich wurde von Tourisme Avignon und Atout France zu dieser Recherchereise eingeladen. Vielen Dank dafür.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, abonniere den kostenlosen Newsletter und folge mir auf facebookInstagram und pinterest! Im Newsletter erhälst du mehr praktische Tipps.

*Die mit* gekennzeichneten Links führen zu Partnerseiten. Solltest du über diese Seiten ein Produkt erwerben, erhalte ich eine kleine Provision, die es mir ermöglicht, diese Webseite zu betreiben und diese Informationen weiterhin für dich kostenlos zur Verfügung zu stellen. Du kannst mich mit einem Kauf unterstützen, es entstehen keinerlei preisliche Nachteile für dich. Vielen Dank für dein Verständnis.

Weitere interessante Reiseberichte aus Frankreich

Nizza Sehenswürdigkeiten

Nizza Sehenswürdigkeiten: Glamour, Strand und savoir vivre an der Côte d'Azur

Nizza steht für Sonne, für Meer, für Strand, für Glamour und laissez-faire wie keine andere Stadt in Frankreich. Die südfranzösische […]

Read More
Avignon Sehenswürdigkeiten

Avignon Sehenswürdigkeiten: wo Kultur auf den Charme der Provence trifft

Avignon ist eine der größten Städte der Provence in Südfrankreich. Die Altstadt von Avignon ist malerisch schön und versprüht das […]

Read More
Günstig nach Paris - Ein Tag in Paris

Günstig nach Paris! Ein Tag in... Paris

Jetzt die günstigen Angebote der Bahn nutzen und nach Paris entfliehen. Hier erhälst du alle Infos zu dem Angebot und Sightseeing-Tipps wie z.B. eine Tour mit der Ente durch Paris.

Read More