Segeln im La Maddalena Insel Archipel im Norden von Sardinien

Blau. Tiefblau. Hellblau. Azurblau. Tausend unterschiedliche Farben von Blau. Das ist Sardinien. Die schönsten Blautöne kann man bei einem Segeltörn ins La Maddalena Insel Archipel entdecken. Das La Maddalena Insel Archipel im Norden Sardiniens gehört zu dem schönsten was das Mittelmeer zu offenbaren hat.

Mini Crociere – ein Segeltörn ins La Maddalena Insel Archipel

Segeln in Sardinien La Maddalena Insel Archipel 1

 

Mein Segeltörn startet in dem Hafenstädtchen Palau, am nördlichen Zipfel von Sardinien. In der Hochsaison ist es ratsam, die Tickets für die mini crociere, die Mini-Kreuzfahrt, schon am Vortag zu kaufen, da man sonst nur noch auf Restplätze hoffen kann. Es gibt verschiedene Touren: mit Motorseglern, stilechten Segelyachten, Motorschlauchbooten und den typischen Touristenbooten – das sind die billigsten Touren, das Ticket kostet ca. 40 Euro. Ich entscheide mich für einen echten Segeltörn, denn nur auf einem Segelboot, lässt sich die unendliche Freiheit auf dem Meer so richtig spüren, nur auf einem Segelboot, ist das unendliche Blau zum Greifen nah. Das Ticket kostet 70 Euro, aber es lohnt sich. Der Ticketverkäufer erzählt von den Delfinen, die sich manchmal am Morgen in der Hafenbucht von Palau tummeln, er zeigt mir die Bilder von Walen, die die Boote begleiten. Nein, natürlich habe ich kein einziges Meerestier davon wirklich gesehen. Kein Wunder, denn morgens um 10 Uhr, wenn die Boote von Palau in Richtung Blau ins La Maddalena Insel-Archipel starten, dann herrscht ein mega Verkehr auf dem Meer: Boote, Boote, nichts als Boote und alle haben das Ziel, das schönste Blau zu entdecken. Wäre ich Delfin, würde ich mich da auch nicht blicken lassen.

Wir schippern der Sonne entgegen, vorbei am Hafen von Porto Rafael, meinem geheimen Lieblingsort auf Sardinien. Der Wind im Segel treibt uns weiter, der Wind im Haar bringt die Leichtigkeit, die unendliche Bläue bringt die Zufriedenheit und ich habe nur noch dieses stille Dauergrinsen im Gesicht, das ich nur habe, wenn ich nichts mehr denken kann außer: so fühlt sich Glücklichsein an.

Der Nationalpark Parco Nazionale dell’Arcipelago di La Maddalena umfasst insgesamt mehr als 60 Inseln, die mit ihren typischen Granitsteinfelsen der Gallura aus dem Meer ragen. Nur wenige davon sind bewohnt, unter ihnen die Hauptinsel La Maddalena und Santo Stefano, die auch per Fähre von Palau aus erreichbar sind. Das Wasser zwischen den Granitsteinfels-Inseln ist nicht sehr tief, der Meeresboden besteht aus feinstem weißen Sand, der bis an die Wasseroberfläche schimmert. Aus diesem Grund leuchtet das Wasser hier in allen Facetten von Blau, von türkis bis dunkelblau, so glasklar und sauber, dass es ein wahrer Traum ist. Wer ins La Maddalena Insel-Archipel segeln will, braucht einen extra Schein dafür. Die mehr als 280 Buchten sind unbeschreibliche Paradiese: feinster weißer Sand glänzt am Ufer, türkis blaues Wasser und ein Ufer, das naturbelassen ist. Wir segeln langsam an der Spiaggia Rosa vorbei, der Strand ist geschützt, Boote dürfen hier nicht ankern, um die Natur zu schützen. Der Sand der Spiaggia Rosa ist tatsächlich rosafarben und daher ziemlich einzigartig. Das kommt von den Granitsteinfelsen, die rötlich braun aus dem Meer ragen, und der Landschaft ihren einzigartigen Touch verleihen.

Segeln in Sardinien La Maddalena Insel Archipel

Wir ankern vor einer Insel, mit dem Beiboot fahren wir zu einem jener Traumstrände, an denen baden erlaubt ist. Aber unser Boot ist nicht das einzige hier. In der Hochsaison herrscht hier auch Hochverkehr, Luxusboote, Luxussegler und einzelne Schlauchboote, so ziemlich alles ankert hier vor dem Traumstrand, der ein Traumstrand sein könnte, wäre hier nicht so ein Betrieb. Ich gebe es zu, das Wasser hier ruft förmlich, spring hinein, tauch ein und das tue ich, ich schwimme hinein ins Türkis, grabe meine Zehen in den weißen Sand, schaue zu den Booten, schwimme weiter zu den Granitsteinfelsen, fern von den Menschenmassen. Aber es sind zuviele Leute hier, Selfie machende Strandschönheiten drehen hier ihre Urlaubsdokumentationen anstatt hineinzuspringen ins Blau. Ich habe außer meinem Strandhandtuch nichts dabei, fühle mich daher ein bisschen verloren an dem Traumstrand und bin froh,als ich wieder auf unserem Segelboot bin. Hier erwartet mich erst mal ein tolles Mittagessen, das unser Kapitän während unseres Badestopps zubereitet hat: Herrliche Bruschetta und Spaghetti, nirgendwo schmeckt ein Essen besser als unter der Sonne auf einem Segelboot mit dem herrlichen Blick ins offene Meer.

Wir segeln weiter, ankern mitten auf dem Meer, endlich alleine. Kein anderes Boot ist in Sichtweise und endlich kann ich dieses Blau richtig genießen und richtig eintauchen. Obwohl ich vom Weißwein schon ein bisschen beschwipst bin, springe ich vom Boot ins Blau: Es ist soo super! Freiheit pur.

Segeln in Sardinien La Maddalena Insel Archipel 1

Der nächste Badestopp liegt vor einem weiteren Traumstrand mit weißem Sand, menschenleer, paradiesisch. Wir schwimmen vom Segelboot hinüber ins Paradies. Viel zu schnell vergeht die Zeit im Paradies. Wir segeln dem Sonnenuntergang entgegen zurück nach Palau, es ist halb sieben Uhr abends als wir ankern. Ein Tag auf dem Meer ist wie ein Bad im Glück. Die Sehnsucht nach dem Blau ist gestillt, für heute zumindest. Der Segeltörn ins La Maddalena Insel Archipel ist ein absolutes Muss für einen Sardinienurlaub und ein unvergessliches Erlebnis. Das absolute Highlight meines Sardinienurlaubs!

Segeln in Sardinien La Maddalena Insel Archipel 31

 

Hat Dir dieser Reisebericht von meinem Segeltörn ins La Maddalena Insel Archipel gefallen? Dann teile ihn doch gleich mit deinen Freunden auf Facebook und abonniere den kostenlosen Newsletter mit praktischen Reisetipps von unterwegs & daheim!

In diesem Newsletter erhälst du einmal im Monat meine Postkarte mit Reisetipps von unterwegs & daheim. Du erhältst Infos über Reiseziele und praktische Reisetipps. Für die Anmeldung zum Newsletter benötigen wir mindestens eine gültige E-Mail-Adresse.

 

Weitere Reiseberichte von Sardinien

unterwegs auf Sardinien - das Video!

Das Reisevideo zu meinem Sardinienurlaub jetzt anschauen!

Read More
Segeln in Sardinien La Maddalena Insel Archipel

Segeln im La Maddalena Insel Archipel im Norden von Sardinien

ein Segeltörn auf Sardinien ins La Maddalena Insel Archipel gehört zu den absoluten Highlights für Sardinien Urlauber. Ein wahrer Traum!

Read More
Sardiniens Nordosten Sardinien

Sardiniens Nordosten: Traumhafte Strände und imposante Berge

Italienischer Dorfcharakter, traumhafte Buchten und herrlich entspannte Landidylle, das alles bietet der Nordosten von Sardinien zwischen San Pantaleo, Palau und Santa Teresa die Gallura.

Read More