[WERBUNG]

Bei herrlichem Sonnenschein im Urlaub gibt es für viele Reisende kein Halten mehr: Es geht ab an den Strand! Doch zuvor sollte der richtige Sonnenschutz gewählt werden, um den negativen Folgen von intensiver UV-Strahlung durch Sonnenlicht vorzubeugen.

UV-Strahlung: Nicht nur positive Auswirkungen

Einerseits sorgt Sonnenlicht durch die ultraviolette Strahlung für die Produktion des wichtigen Hormons Vitamin D. Darum wird vielen Menschen ein Spaziergang in der Sonne empfohlen, wenn sie einen Vitamin-D-Mangel aufweisen. Doch kann Sonnenlicht auch gefährlich werden: Neben der Möglichkeit eines schmerzhaften Sonnenbrandes sorgt die UV-Strahlung langfristig für ein erhöhtes Hautkrebsrisiko, für eine Schädigung der Netzhaut der Augen oder brüchige Haare. Auch kann sie sich negativ auf die Haut auswirken, indem die Faltenbildung gefördert wird.

Unterschieden wird zwischen langwelligen UVA- und kurzwelligen UVB-Strahlen. Erstere treten vergleichsweise seltener auf, können aber die Kollagenstruktur der Haut schädigen und so schwarzen Hautkrebs verursachen. Zweitere führen unter anderem zu Sonnenbrand. Aus diesem Grund ist ein umfangreicher Sonnenschutz vor dem Sonnenbad oder Strandurlaub essentiell.

Unterschiedliche UV-Strahlung: Sonne ist nicht gleich Sonne

Zwar sollte generell an einen Sonnenschutz gedacht werden, wenn im Urlaub viel Zeit an der frischen Luft verbracht wird. Doch erwartet die Urlauber je nach Reiseziel eine andere Art der UV-Strahlung. So ist bei einem Urlaub im Frühjahr, der in Australien oder Neuseeland verbracht wird, die UV-Strahlung besonders hoch und es bedarf eines umfangreichen Sonnenschutzes. Auch an Urlaubsorten in großer Höhenlage steigt das Risiko, sich einem stärkeren UV-Licht auszusetzen. Ebenso können reflektierende Oberflächen am Urlaubsort, wie Dünensand oder Schnee, die Wirkung der Strahlung intensivieren.

Als Faustregel gilt: Je näher sich das Reiseziel am Äquator befindet, desto höher sind die Belastungen durch die UV-Strahlung. Doch auch in nördlicheren oder südlicheren Gefilden sollte der Sonnenschutz nicht gänzlich vernachlässigt werden.

Varianten von Sonnenschutz im Vergleich

Sonnenschutzmittel gibt es in verschiedenen Ausführungen. Dabei ist aber recht unerheblich, ob sich Urlauber für eine Creme, ein Fluid oder ein Gel entscheiden; lediglich von Sprays wird manchmal abgeraten, da diese rasch verdampfen können und sich weniger sorgsam verteilen lassen. Doch viel wichtiger als der Blick auf die Textur ist der Blick auf den Lichtschutzfaktor oder kurz LSF. Beträgt dieser 10 oder weniger, handelt es sich um ein gering schützendes Produkt. Werte bis 25 spenden einen mittleren Schutz, alles ab 50 wird als hoher Schutz gesehen. Je nach Hauttyp sollte ein anderer LSF gewählt werden, wie Brigitte berichtet.

Unterschieden wird zudem zwischen chemischen und natürlichen Sonnencremes. Erstere geraten häufig in die Kritik, da sie einen öligen, umweltschädlichen Film im Wasser hinterlassen und zudem je nach Inhaltsstoffen Allergien und Ausschlag hervorrufen können. Zweitere bedingen hingegen oft eine längere Wartezeit, bevor sie in der Haut eingezogen sind, und schlagen preislich höher zu Buche. Dafür verzichten Biosonnencremes auf einen Chemiecocktail und reflektieren durch mineralische Bestandteile das Sonnenlicht. Dadurch beugen sie Schäden durch UV-Strahlung vor.

 

Zuverlässiger Schutz gegen UV-Strahlung

Um den richtigen Sonnenschutz ranken sich einige Mythen. Sicher ist jedoch eines: Eine absolute Sicherheit gegen die Folgen von UV-Licht gibt es nicht. Dennoch können Urlauber ihr Risiko für negative Auswirkungen des Sonnenbadens senken.

Die Mittagssonne sollte vor allem an heißen Urlaubsorten gemieden werden. Diese erreicht etwa zwischen 11 und 14 Uhr ihren Höhepunkt. Für Sonnencremes und -gels gilt: Die Körperstellen, die der Sonne am stärksten ausgesetzt sind, sollten mit Produkten mit hohem Lichtschutzfaktor sorgfältig eingecremt werden – dabei Partien wie den Scheitel, Haaransatz und Nacken nicht vergessen. Für das Gesicht empfiehlt sich ein Produkt mit LSF 50 oder höher, der Körper kann auch mit LSF 30 vorbereitet werden. Eine Sonnenbrille mit UV-Schutz, ein Hut oder Sonnenschirm sind ebenso hilfreiche Accessoires wie langärmelige Spezialkleidung mit UV-Schutz. Diese erweisen sich gerade bei längeren Ausflügen oder Wassersport als sinnvoll. Frauen können zudem Make-Up mit integriertem Sonnenschutz nutzen.

Gut vorbereitet in den Urlaub

Da Sonnencreme meist an den Ferienorten selbst verhältnismäßig teuer ist, sollte das Wunschprodukt vorab gekauft werden. Zudem gehen Urlauber so nicht das Risiko ein, ein qualitativ schlechtes Produkt mit wenig verträglichen Zusatzstoffen zu erwischen. In der Shop Apotheke findet man hochwertigen Sonnenschutz in verschiedenen Ausführungen.

Generell sollte eine vorsichtige Vorbereitung auf die pralle Sonne im Urlaub erfolgen. Schon zu Hause könnte das Solarium besucht werden. Während der ersten Urlaubstage ist es zudem hilfreich, sich zunächst im Schatten aufzuhalten und anschließend mit kurzen Sonnenbädern zu starten.

 

Dieser Beitrag ist Werbung und in Kooperation mit der shop-apotheke entstanden. 

Weitere interessante Reiseberichte

Packliste Peru

Peru Packliste: Was packe ich für eine Peru/ Bolivien Reise ein?

Das Packen für meine Peru Reise stellte mich vor große Herausforderungen: Was packe ich für meine Peru/Bolivien Reise nur alles […]

Read More
Unterwegs & Daheim in Moena

Die richtige Wanderkleidung & Wanderausrüstung - alles was du zum wandern brauchst

Raus in die Natur! – so ist mein Motto für diesen Monat. Es gibt nix Schöneres als die Schönheit der […]

Read More
Flugrechte Flugverspätungen

Das perfekte Outfit für Langstreckenflüge - 12 Essentials für Langstreckenflüge

Was ziehe ich bloß auf einen Langstreckenflug an? Diese Frage beschäftigt sicherlich jeden, der lange fliegt und auch ich stelle […]

Read More
Reise-Essentials - Südtirol

Reise-Essentials: Nützliches für deine Reise + Tipps, wie du beim Reisen sparst

Reise günstiger und spare! Aber reise immer mit dem größtmöglichen Komfort – das ist mein Motto. Wenn man, wie ich […]

Read More
Das perfekte Safari Outfit für eine Afirka Safari

Das perfekte Safari Outfit für eine Afrika-Safari - mit Packliste für eine Safari

Was ziehe ich bloß auf eine Safari an? Diese Frage habe ich mir vor meiner Afrika-Reise gestellt. Und schnell musste ich von meinem romantisch verklärten "Jenseits von Afrika" Style abweichen und habe mich für funktionale Kleidung entschieden. Hier ist dein Styleguide für eine Afrika Safari.

Read More