Thailand ist eines der beliebtesten Reiseländer bei exotischen Fernreisen. Kein Wunder es vereint spektakuläre Naturlandschaften, einzigartige Kultur und traumhafte Strände in einem Land. Dazu sind die Thais noch recht freundlich und das Essen schmeckt sensationell gut. Thailand ist einfach ein Land, das von allem ein bisschen hat, für jeden Geschmack etwas bietet und dabei noch recht günstig zu bereisen ist. In diesem Artikel habe ich Dir alle Informationen zur Reiseplanung & Reisetipps Thailand zusammengestellt.

Der Weiße Tempel von Chiang Rai - Wat Rong Khun

Reisetipps Thailand: Flüge nach Thailand

Es gibt ziemlich viele Flüge nach Bangkok. Direktflüge könnt ihr z.B. mit Lufthansa oder Thai Airways machen. Flugzeit ca. 10 Stunden. Da ich ziemlich spät gebucht habe und auch noch zur teuersten Reisezeit, waren mir Direktflüge in dem Fall zu teuer. Bei Oman Air habe ich ein Schnäppchen gefunden, bei dem ich nicht nein sagen konnte.

Ich bin mit Oman Air über Muscat nach Bangkok geflogen. Für meinen Flug habe ich  494, 97 Euro gezahlt (Buchung 2 Monate vorher). Emirates fliegt etwa zum selben Preis über Dubai nach Bangkok. Die Flugdauer inkl. Stopp dauerte so zwischen 10 und 15 Stunden, allerdings fand ich es ganz angenehm, dass ich mir zwischendurch einmal die Füße vertreten konnte. Flüge suche ich immer bei Skyscanner:

Reisetipps Thailand: Inlandsflüge in Thailand

Tempel von Bangkok

Inlandsflug mit Air Aisa

Für Inlandsflüge empfiehlt sich die Billigairline Air Asia (fliegt günstig im Asiatischen Raum z.B. auch in Nachbarländer). Ich flog mit Air Aisa von Chiang Mai nach Surath Thani im Süden von Thailand, um nach Koh Samui zu kommen. Air Aisa fliegt nicht direkt nach Koh Samui, daher ist ein Flug aufs Festland notwendig, was auch wesentlich günstiger ist. Air Aisa bietet auch einen Transfer vom Flughafen direkt ans Fährterminal Donsak Pier an. Von dort geht die Fähre nach Koh Samui ans Lipa Noi Pier und nach Koh Phangan ans Tongsala Pier. Das habe ich schon vorab zusammen gebucht und habe dafür umgerechnet 95 Euro für alles zusammen gezahlt. Die Organisation war perfekt.

Inlandsflug mit Bangkok Air

Mit der ebenfalls günstigen Fluggesellschaft Bangkok Air flog ich direkt von Koh Samui nach Bangkok zurück. Da der Flughafen Koh Samui etwas teurer ist, zahle ich für diesen Flug 138 Euro. Dafür habe ich Zeit gespart. Der Service bei Bangkok Air ist übrigens super. Es gibt eine Airport Lounge mit kostenlosem Wifi und Getränken und Snacks am Flughafen Koh Samui und ein Menu sowie Getränke an Bord. Bei Air Asia gibt es nichts.

Staatstrauer in Thailand

Nach dem Tod des Thailändischen Königs Ihrer Majestät König Bhumibol Adulyadej im Oktober 2016 hat die Thailändische Regierung eine 1-jährige Staatstrauer angeordnet. An jeder Ecke findet man Trauerbekundungen.

 

Reisetipps Thailand: Hotels in Thailand finden

Lebua Skybar Bangkok

In Thailand findet man für jede Preisklasse Hotels – von günstigen Hostels für Backpacker oder komfortablen Gästehäusern für Indididualreisende wie mich bis hin zu super Luxushotels mit jeglichem Highend Service. Der Service und Standard ist absolut in super, selbst in günstigeren Guesthäusern. Meine Hotels habe ich alle bei Booking.com gebucht, dort findest du Unterkünfte für jeden Geschmack und Geldbeutel. Wo ich überall war und Hotelbewertungen dazu, findest du in meinem Artikel Reiseroute 3 Wochen Thailand.

Reisetipps Thailand: Die beste Reisezeit für Thailand

Generell ist die beste Reisezeit in Thailand in den europäischen Wintermonaten von November bis Februar, da dies die kühle Jahreszeit in Thailand ist. Das heißt, es ist weniger schwül und nachts kühler. Von Mai bis Oktober ist Monsunzeit, d.h. es kann zu Regenfällen kommen, die häufig aber kurz und dafür heftig sind. Dann ist es auch schwüler. Allerdings sind regionale Unterschiede in der besten Reisezeit für Thailand zu beachten:

Beste Reisezeit für Bangkok und Zentralthailand

Bootstour zu Tempelruinen von Ayutthaya

In Bangkok und Zentralthailand liegen die Temperaturen das ganze Jahr über bei 32 bis 34 Grad. Zwischen April und November kann es zu Regenschauern kommen, die selten lange andauern, im Oktober können die Regenfälle stärker sein. März und April sind die schwülsten Monate.

Beste Reisezeit für Nordthailand: Chiang Mai

Wat Phra Taht Doi Suthep und Bhuping Palace Chiang Mai

Von November bis Februar ist die trockene Jahreszeit in Nordthailand, wobei es im Dezember und Januar nachts deutlich abkühlen kann (ich brauchte nachts einen Pulli zum Schlafen), tagsüber ist es aber trocken und heiß. Im März und April hingegen steigt das Thermometer bis auf 35° Celsius an. Die Regenzeit von Juni bis September bringt meist kurze aber heftige Regenschauer mit sich. Dann erstrahlen die Reisfelder und Bergketten der Region in sattem Grün.

Beste Reisezeit für Südthailand:

Für den Süden und die Inseln in der Andamensee gilt die beste Reisezeit ist zwischen November und Februar. Von Februar bis April ist es am heißesten. Von Mai bis Oktober ist Monsunzeit mit Regenfällen, das Meer kann dann etwas aufgewühlter sein.

Beste Reisezeit für Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao:

Die Highlights von Koh Phangan

Beste Reisezeit hier sind die Monate Juli bis September und Februar. Die Inseln im Golf von Thailand haben ihr eigenes Mikroklima und die Reisezeiten weichen hier ein bisschen vom restlichen Thailand ab. In den Monaten November bis Januar, die ebenfalls als Hauptreisezeit gelten kann es häufig zu Regenfällen und sogar Überschwemmungen kommen.

Reisetipps Thailand: Einreise Thailand

Tempel von Bangkok

Folgende Dokumente benötigst du für die Einreise nach Thailand:

  • Reisepass (muss noch mind. 6 Monate nach Einreise gültig sein)

Ein Visum für die direkte Einreise aus Deutschland ist für Deutsche nicht erforderlich, wenn die Einreise zu touristischen Zwecken erfolgt und 30 Tage nicht überschreitet. Eine Verlängerung der visafreien Einreise ist möglich. Infos dazu erteilt das Auswärtige Amt.

Reisetipps Thailand: Gesundheit & Impfungen für Thailand

Für die direkte Einreise von Deutschland nach Thailand sind keine Impfungen vorgeschrieben. Wenn du aus einem Epidemieland einreist, kann es sein, dass du eine Gelbfieberimpfung vorzeigen musst.

Empfohlene Impfungen für Thailand (und andere Reisen in Tropengebiete)

  • Hepatitis A+B (Doppelimpfstoff Twinrix)
  • Tetanus
  • Japanische Enzephalitis
  • Typhus

Darüberhinaus werden die gängigen Standardimpfungen empfohlen (die auch in Deutschland, Europa und bei jeder Reise in tropische Gebiete empfohlen werden)

  • Diphterie
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • Polio (Kinderlähmung)
  • Mumps-Masern-Röteln

Gesundheitsrisiko durch Mücken: Dengue & Malaria in Thailand

Denguefieber in Thailand

Denguefieber wird durch tagesaktive Mückenstiche übertragen. Es ist eine Virusinfektion mit Fieber und Gelenkschmerzen, gegen die es keine Impfung oder Prophylaxe gibt. Der einzige Schutz ist möglichst lange Kleidung, die nackte Hautstellen bedeckt sowie reichlich Mückenschutzmittel.

Meine Empfehlung für Mückenspray in tropische Länder: Nobite Doppelpack Haut & Kleidung Anti-Moskito*

Wo kommt Dengue in Thailand vor?

hauptsächlich ist Dengue in den südlichen Provinzen in Thailand, auch in touristischen Zentren vorgekommen.

 

Malaria in Thailand

Goldene Dreieck - Thailand, Myanmar, Laos

In einigen Gebieten in Thailand gibt es ein erhöhtes Malariarisiko. Man sollte sich also informieren und schützen. Malaria wird durch die mit dem Malaria-Erreger infizierte Anopheles-Mücken übertragen. Diese Mücken sind insbesondere in der Dämmerung und Nachts unterwegs. Besonderer Schutz vor Mücken sollte also in der Zeit von 17 bis 9 Uhr vorgenommen werden. Am besten immer unter Moskitonetzen schlafen. Malaria kann unbehandelt tödlich sein, muss aber nicht, wenn sie rechtzeitig erkannt und behandelt wird. Grundsätzlich ist das Malariarisiko in der Regenzeit höher als in der Trockenzeit. Die Mücken lieben es heiß und feucht. In kühlen klimatisierten Räumen halten sie sich eher ungern auf. Schlafen unter Moskitonetzen empfiehlt sich ggf. trotzdem. Am besten du informierst dich vor der Reise bei einem Tropenmediziner.

Wo ist das Malariarisiko in Thailand am höchsten?

  • Grenzgebiet zu Myanmar: Provinz Tak und Mae Hong Son im Nordwesten.
  • westliches Grenzgebiet, Provinz Ranong
  • Südliches Grenzgebiet: Provinz Yala
  • westliches Grenzgebiet zu Myanmar: Provinzen Chumphon, Prachuab, Khiri Khan, Kanchanaburi, Petchaburi,
  • Provinzen Narathiwat, Songkhla
  • Südöstliches Grenzgebiet zu Kambodscha: Trat, Chantaburi
  • im Süden auf einigen Inseln wie Ko Chang und ländlichen und bewaldeten Gebieten auf Phuket un Phang Nga

geringes Malariarisiko in Thailand:

  • mittlerer Westen in den Waldgebieten
  • nördlich und östliche Landesteile
  • einige Inseln wie Ko Chang, Ko Mak, Trat, Similian, Andamanensee, Phang Nga

sehr geringes Malariarisiko in Thailand:

  • zentrale Landesteile
  • zentrale Küstengebiete
  • auf den meisten vorgelagerten Inseln
  • höhere Gebirgslagen

malariafreie Regionen in Thailand:

Die beliebtesten touristischen Destinationen sowie Großstädte in Thailand gelten glücklicherweise als malariafrei:

  • Bangkok
  • Pattaya
  • Hua Hin
  • Chan Am
  • Chiang Mai
  • Ko Samui
  • Phuket (touristische Zentren)
  • Krabi (Stadtgebiet)
  • Songkhla (Stadtgebiet)
  • Hat Yai

Wie man sich am besten gegen gefährliche Mückenstiche schützt

Der beste Schutz gegen gefährliche Dengue- oder Malaria-Stiche ist, sich nicht von Mücken stechen zu lassen. Klingt banal ist aber so. Am besten hilft langärmelige Kleidung in hellen Farben, da dunkle Farben die Mücken eher anzieht. Besonders wenn man auf Trekkingtouren geht sind längere Hosen sinnvoll (hält auch andere giftige Tiere wie Spinnen und Schlangen besser ab). Allerdings aufgrund der Hitze eher unpraktisch.

Am besten ist es, wenn man die Kleidung vor der Reise noch mit nobite Insektenschutz imprägniert. Vor allem abends hilft bedeckte Kleidung gegen Mücken oder ausreichend Mückenschutzmittel draufsprühen: hält ca. 4 Stunden auf der Haut.

Reisetipps Thailand: Meine Reiseapotheke Thailand

Goldene Dreieck - Thailand, Myanmar, Laos

Erste Hilfe auf Reisen

Reisetipps Thailand: Vorsicht Schlepper, Diebe & Kriminalität in Thailand

Ich dachte ehrlichgesagt, dass Thailand ein relativ sicheres Reiseland sei. Im Vergleich zu vielen anderen Ländern ist es das sicherlich auch. Der Buddhismus ist eine friedliche Religion und natürlich habe ich viele freundliche und hilfsbereite Menschen in Thailand getroffen. Allerdings glaube ich auch, dass durch den zunehmenden Tourismus die Kriminalitätsrate dramatisch angestiegen ist. Auch sind viele Flüchtlinge aus Nachbarländern nach Thailand gekommen, wie mir ein Deutsch-Thailänder berichtete. Ich habe vor meinem Thailandurlaub nur Positives von Thailand gehört und war auch vor 20 Jahren selbst schon einmal in Thailand und war begeistert. Doch bei meinem aktuellen Urlaub wurde ich häufig in vielerlei Hinsicht enttäuscht und sogar selbst Opfer von Kriminalität oder Abzocke. Mir wurde im Bus mein gesamter Geldbeutel, also mein komplettes Bargeld und Kreditkarten sowie Dokumente und mein iphone gestohlen – von einem Asiaten – welcher Nationalität auch immer. Nach dieser Erfahrung habe ich Mitreisenden immer wieder meine Geschichte erzählt und plötzlich hörte ich ganz viele solcher Geschichten, fast überall sind mir Leute begegnet, denen was gestohlen wurde oder die in sonstiger Weise Opfer von Kriminalität geworden sind. Ich möchte Thailand nicht schlechtreden, aber diese Dinge sind nun einmal passiert und ich möchte einfach davor warnen. Daher eine Liste von Stories, die mir Reisende erzählt haben:

  • K.O. Tropfen (v.a. Prostituierte schmieren sich mit k.O. Tropfen ein, um ihre Opfer später auszurauben, auch solche Prostituierte, die sich nicht als solche ausgeben)
  • k.O. Tropfen bei Fullmoonparties (sowohl um Opfer zu vergewaltigen also auch Opfer auszurauben, v.a. Reisende unter sich werden hier Täter und Opfer)
  • Taschendiebstahl ist offenbar sehr verbreitet, Taschen, Gürtel werden aufgeschlitzt oder von Motorrädern weggerissen
  • Diebstahl in Busfahrten oder im Zug (ist mir selbst passiert)
  • Diebstahl am Strand (z.B. auch von ausgebrannten Langzeitreisenden)
  • Diebstahl von Hotelangestellten, Aufbrechen des Hotelsafes
  • Edelsteingeschäfte werden angepriesen
  • Abzocke von Tuk Tuk und Taxifahrern
  • Bescheissen mit der Währung, falsche Banknoten werden zurückgegeben (ist mir auch mehrmals passiert)
  • Schlepper vor Sehenswürdigkeiten, die einen abzocken wollen
  • sonstige Abzocke

In diesem Reisebericht gebe ich Dir Tipps wie du dich vor Diebstahl auf Reisen schützt (ganz am Ende)

Vorsicht bei Motorrollern

Ich würde es mir auch gut überlegen ob ich einen Motorroller ausleihe. Ich habe viele Geschichten gehört, dass man dabei Unfälle baut und auch einige aufgeschürfte Knie gesehen. Sowas muss man im Urlaub ja auch nicht haben. Auf Koh Samui gibt es viele Kliniken für Ausländer, wohl nicht ohne Grund. Es herrscht in Thailand Linksverkehr, das erzeugt bei uns automatisch erstmal Chaos und Unfallgefahr. Ich würde einen Motorroller nur dann ausleihen, wenn ich ein geübter Fahrer bin, mit dem Fahrzeug vertraut bin und eine Versicherung habe. Man weiß ja nie in solchen Ländern, ob Unfälle nicht extra erzeugt werden. Sorry, ich bin da sehr vorsichtig und misstrauisch in solchen Ländern. Ich würde daher lieber einen organisierten Ausflug machen, kann aber auch verstehen, dass andere das anders sehen. Daher meine Tipps:

 

Reisetipps Thailand: Währung & Finanzen in Thailand

Die Währung in Thailand heißt Thailändischer Baht. Geldautomaten, an denen du Bargeld abheben kannst, gibt es eigentlich sehr viele und überall. Auch Bankfilialen findest du im ganzen Land viele. Mit einer Kreditkarte, mit der du im Ausland kostenlos Bargeld abheben kannst, kommst du also gut zurecht. Allerdings werden pro Bargeldabhebung Gebühren vom Automatenbetreiber (also der Bank vor Ort) Gebühren fällig, meistens beläuft sich diese Gebühr auf 200 Baht, was ich recht hoch finde (ca. 5 Euro pro Abhebung). Von der DKB werden diese Kosten nicht rückerstattet.

In meinem Artikel zum Test von Kreditkarten im Ausland, habe ich dir einige kostenlose Kreditkarten für Reisen ins Ausland empfohlen, mit denen du recht wenig bis gar keine Gebühren bezahlen musst:

Was kostet Thailand?

  • eine Thaimassage (1 Stunde): 300 Baht (ca. 8 Euro)
  • ein Pad Thai: 80-150 Baht (ca. 4 Euro)
  • ein Mai Thai Cocktail: 180 Baht (ca. 4,80 Euro)
  • Tuk Tuk innerhalb der Ortschaft: 100 Baht (ca. 2,60 Euro)
  • Motorradtaxi: 40 Baht (1 Euro)
  • Taxi Bangkok Flughafen in die Stadt: 500 Baht (ca. 13 Euro)
  • Taxi Bangkok City: 50-100 Baht (ca. 1,30 bis 2,60 Euro)
  • Taxi Koh Samui: ab 500 Baht (ca. 13 Euro)
  • Busticket (Fernstrecke) 200 Baht (5,30 Euro)
  • Bootstour Ayutthaya: 200 Baht (5,30 Euro)
  • Fähre: 200 Baht (5,30 Euro)
  • Ausflüge: ca. 1000 bis 2000 Baht (26 bis 53 Euro)

Reisetipps Thailand: Thaifood

Hippie auf Teilzeit in den Mai Pen Rai Bungalows auf Koh Phangan - Than Sadet Bucht

Thaifood ist das beste Essen der Welt (außer der italienischen Küche natürlich). Im Ernst, man kann super essen in Thailand. Dabei gilt häufig: einfach und billig ist gleich gut und lecker. Das Essen am Straßenrand kann man gut essen. Wobei ich kein Fleisch esse und es da leider häufig gegrillte Fleischspieße an den Garküchen gibt. Garküchen am Straßenrand findet man fast überall, meist kommen die Foodcarts gegen abend und brutzeln bis Mitternacht. Achtung scharf: bestelle lieber nicht scharf. Die meisten Thais sind schon auf die Ausländer eingestellt und servieren nicht so scharf.

Meine Lieblingsgerichte in Thailand:

  • Pad Thai, das sind Nudeln mit Gemüse, Erdnüssen und manchmal Shrimps, in Koh Samui gibt es das auch mit Kokosmilch und Ananasstücken, ich könnte mich da jeden Tag echt satt essen…
  • Currys in allen Varianten mit Reis und Gemüse
  • gebratener Reis mit Gemüse,
  • Reis mit Gemüse in süß sauer Sauce
  • Papayasalat
  • Sticky Rice, Klebreis mit Mango als Nachtisch
  • Mango und Papyasaft
  • Cocktails: Mai Thai

Beim Essen gilt aus hygiensichen und gesundheitlichen Gründen: Cook it, peel it or leave it: kochen, schälen oder besser nicht essen. Keine Angst: in Thailand isst man den Reis mit Gabel und Löffel, nicht mit Stäbchen.

Auch beim Zähneputzen bitte nur Wasser aus Mineralwasserflaschen verwenden (stehen meistens überall im Zimmer).

Reisetipps Thailand: Reiseroute für Thailand planen

Filter by

Ich habe aktuell Thailand in 3 Wochen bereist. Dabei bin ich von Bangkok aus in den Norden und in den Süden von Thailand gereist. Meine Beispielroute für 3 Wochen Thailand in den Norden und Süden findest du hier, inkl. Tipps für Ausflüge und Unterkünfte. Auf meiner interaktuellen Reisekarte habe ich alle Stationen meiner Thailand-Reise inkl. Tipps für Ausflüge, Sehenswürdigkeiten und Hotels markiert. Dafür musst du einfach nur heranzoomen oder + und – betätigen zum größer oder kleiner machen der Karte.

Reisetipps Thailand:  Meine Packliste für Thailand

In Thailand gibt es in jedem Hotel und in jeder kleinen Unterkunft einen Wäscheservice. Dort kannst du deine Wäsche waschen lassen, innerhalb von 24 Stunden erhälst du sie zurück, 1 kg Wäsche kosten ca. 50-80 Baht. Meine Wäsche roch allerdings wie ein Chemielabor, zwar gut, aber umweltfreundlich?

Hier meine Packliste Thailand:

Suchst du noch mehr Tipps fürs Reisen, Packen, für Equipement auf Flug & Reise? Schau hier, in meinem Artikel über mein Reiseequipement findest du viele nützliche Dinge, die das Reisen vereinfachen:

Reisetipps Thailand: Meine empfohlenen Reiseführer für Thailand:

Einen großen Teil an meinem mitgeschleppten Gewicht haben meine vielen Reiseführer über Thailand ausgemacht. Diese hier hatte ich dabei:

die besten Reiseführer für Thailand:

Stefan Loose Reiseführer Thailand:

Dieser Reiseführer ist der beste für alle, die Thailand individuell erleben wollen. Hier findest du wirklich wertvolle Tipps zur Reiseplanung und Hinweise wie du von A nach B kommst, Sehenswürdigkeiten, Hoteltipps, Restauranttipps, etc. sehr umfangreich, beinhaltet ganz Thailand.

hier ansehen: Stefan Loose Reiseführer Thailand: mit Reiseatlas*

 

 

 

Reiseführer für Koh Samui & Koh Phangan:

für mehr Informationen zu Koh Samui & Koh Phangan reicht der Reiseführer von Stefan Loose nicht mehr aus. In dem Marco Polo Insidertipps findet man mehr Infos zu Sehenswürdigkeiten und Highlights auf den beiden Inseln.

hier ansehen: MARCO POLO Reiseführer Ko Samui, Ko Phangan: Reisen mit Insider-Tipps.* 

 

 

 

Reiseführer für Bangkok:

sehr hilfreiche Infos zu den Sehenswürdigkeiten von Bangkok und Tipps für Sightseeingtouren und echte Highlights in Bangkok. Auch hier finde ich den Marco Polo Insidertipps eine wichtige Ergänzung zum Stefan Loose Thailand, da mehr Infos zu Sehenswürdigkeiten zu finden sind.

hier ansehen: MARCO POLO Reiseführer Bangkok: Reisen mit Insider-Tipps.*

 

 

 

Gebrauchsanweisung für Thailand

Wer über die Sehenswürdigkeiten hinaus noch ein paar Infos rund um Thailand haben möchte, mehr über Land & Leute erfahren will, dem empfehle ich die Gebrauchsanweisung für Thailand. Der Autor erzählt zwar viel über Bangkok und gibt auch Tipps, was man gemacht haben muss und was nicht, aber es werden auch andere Regionen in Thailand angesprochen. Das Buch ist hilfreich, um ein bisschen was über Thailand zu erfahren. Den Schreibstil finde ich allerdings platt und manchmal auch sehr oberflächlich, ansonsten hat das Buch aber sehr gute Rezessionen auf Amazon erhalten:

hier ansehen: Gebrauchsanweisung für Thailand*

 

Fandest du die Reisetipps Thailand in diesem Artikel hilfreich? Dann abonniere gleich den kostenlosen Newsletter mit praktischen Reisetipps für unterwegs & daheim

 

*Die mit *gekennzeichneten Links führen zu Partnerseiten. Solltest du über solche Seiten ein Produkt erwerben, erhalten ich eine minimale Provision, die es mir ermöglicht, diese Informationen auch weiterhin kostenlos für dich zur Verfügung zu stellen. Für dich entstehen dadurch keine Nachteile am Preis und deine Daten werden von mir nicht erhoben. Vielen Dank für dein Verständnis.