Bangkok ist eine jener asiatischen Großstädte, in der du alles bekommst und alles sein kannst. Du kannst für 100 Baht ein super schmackhaftes Essen in einer Garküche auf der Straße bekommen und gleichzeitig für 800 Baht einen Cocktail in einer luxuriösen Skybar trinken. Der erbärmlichen Armut und dem Dreck auf den Straßen Bangkoks kannst du leicht in eine völlig andere Welt entfliehen und musst noch nicht mal weit dafür gehen. Und beide Welten existieren völlig gleichberechtigt nebeneinander, ohne das die eine den Anspruch erhebt, die andere zu verleugnen. Wenn du als Tourist durch die Megametropole wandelst, in einem Taumel voll asiatischer Trunkenheit, mit all deinem Geld in den Taschen, dann kannst du dir in jeder Minute aussuchen, in welcher dieser Welten du gerade eine Rolle spielst. Und wenn es dir gerade einmal nach dem Duft des modernen luxuriösen Bangkoks ist, dann solltest du auf alle Fälle die Skybar im Lebua State Tower in Bangkok besuchen. Von der Lebua Skybar liegt dir Bangkok und die kleine Welt da unten zu Füßen, alle Anstrengungen der belebten Straßen scheinen weit entfernt und du glaubst, den alltäglichen Problemen für einen Moment zu entschweben. Nur von einer Dachterasse auf einem Hochhaus, lässt sich erahnen, welche Dimensionen sich hier abspielen. Eine der besten und bekanntesten Skybars Bangkoks ist die Lebua Skybar auf dem gleichnamigen Lebua State Tower – einem 5-Sterne Hotel im Stadtteil Shilom, nahe des Chao Praya Flusses.

Lebua Skybar Bangkok

Die beste Rooftop Bar der Welt – die Lebua Skybar in Bangkok

Die Lebua Skybar wurde durch den Film Hangover 2 berühmt, denn einige Szenen aus dem Film wurden hier gedreht. Vermutlich gibt es keinen stilvolleren Ort für einen Hangover als hier. Die Lebua Skybar ist eine der höchsten Dachterrassen, „Rooftop Bars“, der Welt und laut New York Times „the most stunning rooftop bar you`ll ever see“ und auch der Guardian beschreibt die Bar als beste der Welt. Sie ist also der Place to be in Bangkok und darf beim Sightseeing-Program nicht fehlen.

Lebua Skybar Bangkok

Mein Hotel liegt nur wenige Gehminuten von dem Lebua State Tower entfernt, was kein Zufall sondern Planung war und so beschließe ich, gleich nach meiner Ankunft in Bangkok einen Abstecher in der Lebua Skybar zu machen. Auch wenn ich am liebsten todmüde ins Bett fallen würde, weil ich seit 25 Stunden unterwegs bin, möchte ich den Ausblick von der Lebua Skybar nicht versäumen. Ich laufe durch dunkle Seitengassen, in denen mir das Abwasser vor die Füsse läuft, Ratten in Schächten verschwinden und die Garküchen um diese Zeit um die Wette dampfen. Auf den Straßen herrscht ständiger Verkehr, die Luft ist so dick und voller Abgase, dass man kaum atmen kann. Und dann betrete ich den Lebua State Tower. Sofort werde ich von emsigen Empfangsdamen in Empfang genommen. Dann geht die Fahrt mit dem Aufzug hinauf in den 64. Stock. Und als ich nach draußen auf die Dachterrasse der Lebua Skybar gehe, weht mir eine angenehm kühle Brise um die Nase und mein langes Seidenkleid flackert mir um die Beine. Der Ausblick von hier oben lässt meinen Atem für eine Sekunde stoppen. So weit ich blicken kann, liegt mir Thailands Hauptstadt Bangkok zu Füßen. Im nächtlichen Lichtermeer werden breite Straßen zu leuchtenden Schlangen, die sich durch die Stadt schlängeln und am Fluss, hangelt sich langsam eine Droschke nach der anderen entlang. Feierlich beleuchtet für noble romantische Dinnerfahrten.

Lebua Skybar Bangkok

Lebua Skybar Bangkok

Ein Muss in Bangkok: Ein Hangovertini in der Lebua Skybar trinken!

Es ist atemberaubend. Und ich bin geflasht. Nach 25 Stunden des unterwegs sein, werden meine müden Glieder zu neuem Leben erweckt. Ich bestelle mir stilecht einen Hangovertini – ein Cocktail, der von der Skybar extra für die Filmcrew entworfen wurde und den jetzt jeder zweiter Tourist in der Hand hält. Um mich herum junge europäische und asiatische Hippster, die sich zur Feier des Tages ein weißes Hemd angezogen haben mit ihren ebenso jungen Freundinnen im kleinen Schwarzen. Die Lebua Skybar ist einer jener Orte, an dem du weit weg von Bangkok bist, in einer Welt die nach Luxus und dem guten Leben riecht. Hier ist alles schöner, reicher, edler, auch wenn es nur so aussieht. Das interessiert in Asien niemand, solange der Schein gewahrt bleibt. Fernab von dem Stress, den du unten auf den Straßen erfährst, wenn hupende Taxis an dir vorbeibrauschen. Die Cocktails haben ihren stolzen Preis, aber ohne einen Cocktail macht es hier oben keinen Spaß. Die Skybar im Lebua Tower ist eine Sehenswürdigkeit für sich, die bei einem Besuch in Bangkok nicht fehlen darf.

Lebua Skybar Bangkok

Es führt eine breite Treppe hinunter auf eine Plattform, auf der sich erst das preisgekrönte Restaurant Sirocco und dann die eigentliche Bar wie auf einer Insel, die über dem Häusermeer schwebt, befindet. Die Treppe hinunter zu schreiten fühlt sich allein schon an, als spiele man die Hauptrolle in einem Hollywoodfilm. Die Kuppel wirkt pompös, wie eine Kopie des Pantheon in Rom. Ein leuchtender Schriftzug wünscht noch immer ein gutes Neues 2017. Doch ich kann meinen Blick nicht abwenden von dem Lichterdschungel unter mir. Die 64 Stockwerke über Bangkok können selbst mich noch flashen, wo ich doch in Frankfurt jeden Tag eine Skyline vor mir habe. Die Kulisse hier auf der Lebua Skybar ist ein Hauch von Hollywood mit einem Spritzer Martini und das macht süchtig.

Lebua Skybar Bangkok

Die Bar mag mehr ein Touristenhotspot sein, als wirklich ein Ort zum Abfeiern, aber sie ist definitiv einen Besuch wert. Für mich ein absolutes Highlight in Bangkok und ein place to be.

Warst du selbst schon einmal in der Lebua Skybar in Bangkok oder magst eine andere Skybar lieber? Schreib es in die Kommentare!

 Eintritt: kostenlos
Cocktails ab 690 Baht plus 10 % Servicegebühr
Dresscode: elegant schick. Damen Abendkleider, Herren geschlossene Schuhe, lange Hosen und Hemden, Flip Flops und Shorts sind Tabu (wer den Dresscode nicht beachtet kommt nicht rein)
BTS-Station: Sathorn/Taksin
Website: lebua.com

Filter by

Hat dir dieser Reisebericht gefallen? Dann teile ihn gleich mit deinen Freunden auf Facebook und abonniere den kostenlosen Newsletter mit vielen Tipps für unterwegs & daheim!

Andere Reiseblogger waren auch schon auf der Lebua Skybar in Bangkok:

Anja von Travel on Toast war mit Freund Carsten ein paar Tage vor mir da. Sie schreibt hier darüber

Gerhard von Andersreisen war ebenfalls nur wenige Tage vor mir da. Er schreibt über die besten Aussichtspunkte in Bangkok hier