Um hinauf zur Saffenburg zu kommen, muss ich den kurzen Anstieg ganz schön schnaufen. Die Weinhänge hier im Ahrtal sind eben steil. Dabei sind es eigentlich nur 235 Meter NN. Dafür hat man von oben eine grandiose Sicht über die vulkanischen Hügel des Ahrtals – eine 360 Grad Aussicht rund um die Saffenburg. Nachdem wir den Ahrsteig mit Besteigung des Teufelsloch bei Altenahr hinter uns gebracht haben, führen wir vom Bahnhof in Mayschoß unsere Wanderung fort und machen uns auf zur Saffenburg und den Rotweinwanderweg nach Rech.

Wein, Wandern & genießen: auf der Saffenburg im Saffenburger Ländchen

Rotweinwanderweg von Mayschoß nach Rech

Doch zunächst wird unsere kleine Wandergruppe bewirtet, wer will kann sich ein Würstchen am Feuer von den holden Herren grillen lassen. Wanderreporterin Karin lässt sich das nicht zweimal sagen, ich halte mich als Vegetarierin lieber an den hausgemachten Kuchen, den es am Stand an der Burgruine gibt. Außerdem gehört zu der geführten Wanderung „unterwegs im Saffenburger Ländchen“, welche durch einen ausgebildeten Burgenführer begleitet wird, noch eine Weinprobe. Ohne Wein geht in Rheinland-Pfalz nämlich gar nichts und der Rotwein steht im Ahrtal im Fokus und genießt einen ausgezeichneten Ruf. Ca. 81 % der angebauten Weine sind Rotweine, allen voran der Spätburgunder, gefolgt von Portugieser, Regent und Dornfelder. Aber auch der Weißwein schmeckt uns gut, im Ahrtal wächst hauptsächlich Riesling, Weißburgunder und Müller-Thurgau. Die steilen Weinberge, an denen sich auch der Rotweinwanderweg entlang schlängelt, sind sonnenverwöhnt und bescheren dem Wein seinen vollmundigen Geschmack.

Rotweinwanderweg von Mayschoß nach Rech

Nach dieser kleinen Pause geht es weiter über den Ahrsteig-Abschnitt ins Weindörfchen Rech. In der 600 Seelengemeinde gibt es über 20 Winzerbetriebe. Das bedeutet, jeder zweite Einwohner ist Winzer oder lebt vom und mit dem Wein und dabei werden es immer weniger Betriebe. Jungwinzer halten den Betrieb nur noch im Nebenerwerb, der Weinanbau im Ahrtal passt wenig zur Rentabilität unserer Zeit, denn hier müssen die Winzer noch alles von Hand machen, weil die Hänge zu steil für Maschinen sind. Unsere Wanderung führt uns über die Nepomuk-Brücke, die älteste Brücke über der Ahr. Danach geht es über die Straße hinauf zum Rotweinwanderweg.

Kulinarische Rebenwandertage auf dem Rotweinwanderweg zwischen Mayschoß und Rech

Rotweinwanderweg von Mayschoß nach Rech

An diesen Tagen finden grade die kulinarischen Rebenwandertage auf dem Rotweinwanderweg zwischen Altenahr, Mayschoß und Rech statt. Bei den Rebenwandertagen beteiligen sich 13 Winzer der Gemeinden mit ihren Weinständen direkt auf dem Rotweinwanderweg. Wanderer können einzelne Etappen ablaufen, sich einen Stempel holen, den Wein und die Landschaft rund ums Ahrtal genießen. Das ist genau nach meinem Geschmack. Wo könnte der Wein besser schmecken als direkt im Weinberg? Mit einer grandiosen Aussicht? Unser erster Halt bietet der Weinstand von Jungwinzer Fiebrig, der uns gleich ein Tröpfchen seiner eigenen Kreation einschenkt. Hach, das Leben ist gut im Weinberg, ich könnte hier noch eine Weile sitzen bleiben und es wie Goethe sagen: „Es lebe die Freiheit, es lebe der Wein!“

Doch unsere Wanderung geht zurück nach Mayschoß, von wo aus wir gestartet sind.

 

 Strecke Rotweinwanderweg: Mayschoß über Saffenburg nach Rech und zurück nach Mayschoß
Start: Bahnhof Mayschoß
Länge der Strecke: ca. 5 Kilometer
Dauer: ca. 1:50 h
Anstieg: ca. 163 Meter
verbrauchte Kalorien: 532
Schwierigkeitsgrad: leicht
Tourenplaner Rheinland-Pfalz zum Rotweinwanderweg

 

Weinprobe und Flammkuchen im Kloster Marienthal bei Dernau

Rotweinwanderung von Mayschoß nach Rech

Nach dieser kleinen Wanderung belohnen wir uns im Kloster Marienthal bei Dernau mit einem leckeren Flammkuchen direkt aus dem Ofen. Kloster Marienthal wurde im 12. Jahrhundert von den Grafen von Saffenburg den Nonnen des Augustiner Ordens gestifftet. Diese unterhielten hier u.a. eine Brennerei. Heute ist das Kloster nur noch eine Ruine, beinhaltet aber noch immer den Weinkeller und ein Gastronomiebetrieb und wurde zu einem der beliebtesten Ausflugsziele der Region. Im Keller sticht der Wirt für uns ein Faß an und lässt uns probieren. Ich habe aufgehört die Gläser Wein an diesem Tag zu zählen, denn wie sagte schon Goethe: „Es lebe die Freiheit, es lebe der Wein!“

 

Kräuter und Trüffel aus dem Ahrtal im Vieux Sinzig

Zum Abendessen fahren wir nach Sinzig, ins deutsch-französische Restaurant Vieux Sinzig.  Chefkoch Jean-Marie Dumanie, ein Franzose aus der Normandie, der in Sinzig Wurzeln geschlagen hat, kreiert eine Küche mit heimischen Kräutern aus dem Ahrtal. Ich erfahre vom Chefkoch persönlich, dass es hier sogar Trüffel gibt, die der verstorbene Hund von Jean-Marie immer ausgeschnüffelt hat. Der französische Koch hat doch tatsächlich den Burgundertrüffel im Ahrtal wiederentdeckt. Jedenfalls ist das Vieux Sinzig eine kulinarische Empfehlung erster Güte, denn Jean-Marie schafft eine einzigartige Kombination aus Ahrtal und französischer Küche und kombiniert heimische Kräuter und Trüffel mit Haute Cuisine. Das Vieux Sinzig wurde vom Gault&Millau mit 16 Punkten ausgezeichnet.

 

 

Weitere hilfreiche Tipps für diese Wanderung

 Übernachten: Villa Aurora**** Georg-Kreuzberg-Str. 8-10 in Bad Neuenahr: www.aurora.de
Infos bei Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. Hauptstr. 80 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler www.ahrtal.de
nützliche App für diese Wanderung: Tourenplaner von Rheinland-Pfalz, Gastlandschaften (Hg.), kostenlose App mit vielen nützlichen Infos zu Touren, Strecken mit Infos zu Sehenswürdigkeiten, Einkehrmöglichkeiten, Hotels und Übernachtungsoptionen uvm. Hilft die Tour bestens zu planen und sorgt auch unterwegs für die richtige Orientierung. Erhältlich im App-Shop oder im Google Play Store.

Die perfekte Wanderausrüstung

Diese Etappe bin ich mit Wanderschuhen von Meindl gegangen. Die Wanderstiefel haben eine A/B Sohle und der Knöchel ist geschützt. Sehr gute Trittsicherheit. Die Schuhe habe ich quasi an dem Tag eingelaufen und sie waren super bequem von Anfang bis Ende. Wichtig: immer eine Nummer größer kaufen. Die Schuhe sind aus Leder, was ein bisschen pflegeaufwändiger ist, insgesamt finde ich sie aber echt feminin und nicht so klobig, was mir wichtig ist. Ich bin absolut zufrieden, für 149 Euro ein guter Kauf. Dazu wurden mir die Wandersocken von Falke empfohlen, die gut zu den Schuhen passen.

MEINDL Damen Wanderschuhe 


FALKE Damen Trekkingsocke TK 2, black-grey, 39-40

 

 

 

 

 

 

vielen Dank an Tourismus Ahrtal und die Gastlandschaften Rheinland-Pfalz für die Einladung zu diesem Wanderwochenende auf Ahrsteig und Rotweinwanderweg.