Den Haag auf den Spuren des niederländischen Königshauses

unterwaegsunddaheim.de-denhaag9

Den Haag ist der Regierungssitz Hollands und außerdem wohnt die königliche Familie der Niederlanden hier. Ich komme mit dem Zug aus Utrecht hier an, Scheveningen ist ein Vorort an der Nordseeküste. Ich will wissen wie die niederländischen Royals hier so leben und mache mich auf Spurensuche. Ich merke gleich, dass Den Haag anders ist als Amsterdam und Utrecht. Schon am Bahnhof merke ich, dass es eine Regierungsstadt ist, eine Stadt der Diplomaten und Politiker. Der Internationale Gerichtshof, der Strafgerichtshof und Europol haben hier ihren Hauptsitz. Das macht die Stadt auch international so bedeutend.

Den Haag: Königspalast der Niederländischen Königsfamilie

unterwegsunddaheim.de-denhaag1

Der Königspalast Noordeinde der Niederländischen Königsfamilie im Zentrum von Den Haag

Ich treffe mich mit Remco, meinem Stadtführer. Er will mir seine Stadt zeigen und mir ein paar Anekdoten über die Königsfamilie erzählen. Wir treffen uns vor dem Königspalast Noordeinde der Niederländischen Königsfamilie. Der Palast ist direkt im Zentrum Den Haags. Das passt zu den Holländern, die so offen sind, dass sie ihren Palast einfach mitten hinein in die Stadt platzieren, nah beim Volk. Ist aber nur der Amtssitz, sagt Remco. Die Royals kommen nur zum Arbeiten hier her. Die Royals arbeiten? Wohnen tut die königliche Familie dann doch etwas außerhalb an einem idyllischeren Plätzchen. Trotzdem kommt Willem Alexander und seine Mutter Beatrix jeden Tag hier her, um die königlichen Geschäfte zu tätigen. Leider habe ich nicht das Glück, einen der Royals live zu sehen. Naja, vielleicht lädt mich Königin Maxima ein anderes Mal zu einem royalen Kaffeekränzchen ein. Auf der Hinterseite des Königspalasts befindet sich übrigens eine öffentliche Parkanlage. Wir laufen weiter durch die Einkaufsstraße Noordeinde, hier befinden sich edle Kunst-, Design- und Antiquitätenläden.

unterwegsunddaheim.de-denhaag10

Schon in den Straßen von Den Haag spürt man das royale Flair

unterwegsunddaheim.de-denhaag6

Den Haag: Escher het Palais

Der Escher het Palais dagegen ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Es war der ehemalige Wohnsitz von Königin Emma bis 1891. Heute befindet sich ein Museum darin, das Werke des niederländischen Künstlers Escher zeigt. Napoleon soll hier auch mal gehaust haben, erzählt mir Remco. Und dass die niederländische Königsfamilie zwar sehr volksnah sei, aber sich in ihre Paläste dann doch nicht so gern schauen lässt. Denn mehr als ein paar schwarzweis Fotos finde ich hier nicht über die niederländische Königsfamilie. Schade. Wir schlendern weiter durch die Stadt.

unterwegsunddaheim.de-denhaag3

Escher het Palais – Wohnsitz von Königin Emma im Zentrum von Den Haag

unterwegsunddaheim.de-denhaag2

Königin Emma ließ nur die untere Treppe zu den Repräsentationsräumen schön herrichten, die zu ihren privaten Räumen sieht ziemlich gewöhnlich aus.

Den Haag: Regierungsstadt und Europäischer Gerichtshof

unterwegsunddaheim.de-denhaag4

Den Haag Regierungsviertel: lt. Remco hat der niederländische Minister das kleinste Amtszimmer der Welt in diesem kleinen Türmchen

Im Zentrum Den Haags – dem Namen nach „das Dorf“, findet man den Binnenhof. Seit 1446 befindet sich hier das niederländische Parlament. Schon im 17. Jahrhundert war hier das Zentrum der europäischen Diplomatie. Während mir Guide Remco historische Fakten von der niederländischen Regierungsgeschichte erzählt, marschiert doch tatsächlich der amtierende Ministerpräsident mit einer Delegation an mir vorbei. „Mach ein Foto“, sagt Remco, „nein, das kann ich doch nicht machen, das sind Politiker“, sage ich. Remco winkt ab, das mache nichts, meinte er. In Holland sieht man das alles nicht so eng. „Übrigens Nicole, der Ministerpräsident ist noch ledig“, wieso mir Remco das jetzt erzählt, ich habe keine Ahnung. Ich knipse die Delegation und wende mich dann wieder dem Regierungsgebäude aus dem 14. Jahrhundert zu.

unterwegsunddaheim.de-denhaag13

unterwegsunddaheim.de-denhaag7

Remco schlendert mit mir noch eine Weile durch das königliche Den Haag, zeigt mir eine Galerie mit edlen Geschäften, China Town und einige der Regierungsgebäude. Die Menschen in Den Haag, sie seien ein bisschen hochnässig. Kein Wunder, wer dem Königshaus so nah ist, der kann sich was einbilden. Doch auf der anderen Seite, im China Town, da machen sich Gegensätze sichtbar, sagt Remco. Gut, denke ich, dann bleiben wir doch einfach da, wo die Königspaläste stehen.

unterwegsunddaheim.de-denhaag8

Den Haag: Der Binnenhof hier hat die Regierung der Niederlande seit dem 14. Jahrhundert ihren Sitz

unterwegsunddaheim.de-denhaag5

unterwegsunddaheim.de-denhaag14

Den Haag: Der Justizpalast

Nach der Stadtbesichtigung setze ich mich noch ein bisschen auf den Plain, den großen belebten Platz, inmitten der Regierungs- und Königsstadt Den Haag und schaue dem Treiben in der Stadt zu. Und dann geht es mit dem Rad ins 6 Kilometer entfernte Scheveningen.

unterwegsunddaheim.de-denhaag11

Den Haag, Stadt am Meer: Auf nach Scheveningen ans Meer!

Vielen Dank an das Niederländische Büro für Tourismus & Convention und Tourismus Den Haag für die Einladung und Unterstützung dieser Reise.

Mehr aus Holland gibt es hier